Warenkorb

0 Artikel: 0,00 €

Zur Kasse

Der Backofen: Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Der Backofen zählt zu den Klassikern unter den Haushaltsgeräten und darf eigentlich in keiner Küche fehlen. Mittlerweile erfüllt er zahlreiche Zubereitungsaufgaben, die weit über das klassische Backen und Braten hinausgehen, wie z.B.  Dampfgaren und Dörren. Das macht den Backofen heute zu einem wahren Multitalent. Doch worauf sollte beim Kauf eines Backofens geachtet werden? Was muss das Gerät unbedingt mitbringen? Und was darf als Bonus außerdem dabei sein?

Neue Funktionsvielfalt: Der Backofen und die moderne Küche

Der Backofen hat in der Küche Tradition, doch seine Aufgaben haben sich über die Jahre vervielfacht. Ursprünglich kamen den Backöfen hauptsächlich drei Funktionen zu:

  • Backen
  • Braten
  • Warmhalten

Moderne Geräte sind inzwischen jedoch weit effizienter und vor allem vielseitiger geworden. Je nach Preislage bringt ein Backofen heute unterschiedlichste Funktionen mit, die zusätzliche und innovative Möglichkeiten abseits vom Kuchenbacken oder Braten einer Ente schaffen. Natürlich zählen Ober- und Unterhitze sowie Heißluft immer noch zu den meist genutzten Programmen und damit zum absoluten Standard für jeden Backofen. Aktuelle Modelle verfügen jedoch auch über eine spezielle Grillfunktion sowie eine Auftaufunktion. Daneben sind fortschrittliche Geräte wie der Siemens Dampfbackofen HS636GDS1 mit einer Dampfgarfunktion ausgestattet, die eine schonende Zubereitung der Speisen erlaubt. Eine solche Dampfunterstützung ist allerdings auf die Zuführung von Wasser angewiesen, entweder durch einen Direktanschluss oder einen integrierten Wassertank. Weniger komplex kommt dagegen das Pizzaprogramm daher, das durch die Kopplung von Umluft und Unterhitze einen Pizzaofen simuliert und so auch zuhause authentischen Pizzagenuss ermöglicht. Weitere Funktionen wie Sanftgaren, Warmhalten oder Dörren gehören ebenfalls zum Lieferumfang vieler Backöfen und komplettieren damit das Rundum-Genuss-Paket.

Der feine Unterschied: Ofen und Herd nicht verwechseln!

Der Backofen ist grundsätzlich vom Herd zu unterscheiden. Denn ein Herd ist auf seiner Oberseite immer fest mit den Kochplatten verbunden. Bei ihm ist die Position des Ofens deshalb vorgegeben und schließt mit der Küchenplatte ab. Neben den einzelnen Produkten wie Backofen und Herd bieten viele Hersteller aber auch Backofen-Sets an. Bei diesen sind die Geräte zwar räumlich getrennt, aber in einem einheitlichen Design in die Küchenzeile verbaut. Praktisch für all jene, die im Aufbau flexibel bleiben wollen, aber trotzdem auf das optische Zusammenspiel ihrer Küchengeräte Wert legen. Alle Geräte, vom Backofen bis zum Herd, sind dabei als Einzelgerät oder als Einbaugerät erhältlich.

Backofen sicher verwenden: Fortschrittliche Schutzfunktionen

Leben kleine Kinder im Haushalt, muss auf diese Situation immer besondere Rücksicht genommen werden. Deshalb sollte bei einem modernen Backofen auf das Vorhandensein folgender Funktionen geachtet werden:

  • automatische Schließvorrichtung
  • Verriegelungsmechanismus
  • Kühlgebläse

Selbstschließvorrichtung und Verriegelung sorgen dafür, dass der Ofen im Betrieb sicher verschlossen bleibt. Und das Kühlgebläse, das heute ohnehin nicht mehr fehlen darf, macht es unnötig, den Ofen bei geöffneter Tür lange auskühlen zu lassen. Um in Fragen der Sicherheit gar nicht erst ein Risiko einzugehen, sollte immer ein separates Einbaugerät zum Einsatz kommen, wie sie z.B. die Bosch Einbau-Backofen Serie 8 mit Autopilot und gedämpfter Tür bietet. Ein solches lässt sich problemlos auf Höhe der Arbeitsplatte in die Küchenzeile integrieren, was Erwachsenen nicht nur mehr Bedienkomfort erlaubt. Zugleich befindet sich der Ofen auch dauerhaft außerhalb der Reichweite von Kindern.

Das Extra an Komfort: Die Selbstreinigungsfunktion

Der moderne Backofen hat noch mehr Extras zu bieten. So verfügen aktuelle Geräte inzwischen über eine Selbstreinigungsfunktion, die regelmäßiges Putzen und Kratzen im Backofen überflüssig macht. Hierbei gelangen je nach Gerät unterschiedliche Verfahren zum Einsatz, die teils auch auf chemische Prozesse setzen. Ganz ohne Reinigungszusätze kommt der Pyrolysebackofen aus. Dieser erhitzt sich für die Reinigung auf über 500 Grad, so dass jegliche Schmutz- und Essensreste einfach zu Asche zerfallen. Danach muss der Backofen nur noch einmal ausgewischt werden und die Reinigung ist abgeschlossen. Nachteil dieses Verfahrens ist der hohe Stromverbrauch, der bis zu 5 kWh betragen kann. Außerdem braucht der Vorgang seine Zeit – Zeit, die allerdings nicht mehr damit verbracht werden muss, mitsamt Scheuermilch in den Backofen zu kriechen. Je nach Bedarf kann eine solche Reinigungsfunktion also durchaus eine wertvolle Ergänzung darstellen.

Der Backofen im Energiecheck: Sparsam mit viel Leistung

Mehr noch als bei vielen anderen Haushaltsgeräten ist der Energieverbrauch beim Backofen ein großes Thema. Inzwischen arbeiten aktuelle Modelle so effizient, dass das Energielabel für Backöfen mit A+, A++ und A+++ um drei weitere Klassen ergänzt wurde. Herkömmliche Geräte mit Effizienzklasse A und einem Fassungsvermögen von bis zu 65 Litern liegen bei einem Verbrauch von durchschnittlich 0,8 kWh pro Backvorgang. Ein effizienter Backofen mit dem Energielabel A+ verbraucht dagegen schon 20% weniger Energie. Der Gesamtverbrauch im Jahr hängt allerdings schlicht davon ab, wie oft das Gerät benutzt wird. Abweichende Backofengrößen werden heute bei der Berechnung der Effizienz automatisch berücksichtigt. Überhaupt gibt es Backöfen mittlerweile in allen erdenklichen Maßstäben. Speziell für Singles und Studierende bietet sich als Alternative der Mini-Backofen an. Dieser ähnelt in seiner Größe den Mikrowellen, ist genauso flexibel bei der Standortwahl und dabei günstig in der Anschaffung. Der Mini-Backofen ist völlig ausreichend, um sich gelegentlich eine kleine Pizza oder eine Lasagne zu wärmen. Ausführungen wie der Tefal TL6008 besitzen sogar einen integrierten Toaster. Kein Wunder also, dass diese Geräte gerade in Bürogebäuden zahlreiche Anhänger finden.

Backöfen (146)
Seite 1 von 7
1
2
3
4
...
7
 
Marke
Alles
Ausstattung
Alles
Effizienz
Alles
Preis
Alles
Sortieren
Sortieren

Alles
 
  • AEG ELECTROLUX (6)
  • AMICA (13)
  • BAUKNECHT (5)
  • BEEM (1)
  • BEKO (9)
  • BESTRON (2)
  • BOSCH (26)
  • CANDY (2)
  • CONSTRUCTA (3)
  • EFBE-SCHOTT (1)
  • G3FERRARI (1)
  • GASTROBACK (1)
  • GORENJE (29)
  • GRUNDIG (1)
  • HANSEATIC (8)
  • HANSEATIC EDITION 20 (1)
  • MIELE (6)
  • PRIVILEG (1)
  • SALCO (1)
  • SAMSUNG (4)
  • SEVERIN (1)
  • SIEMENS (20)
  • TEFAL (1)
  • UNOLD (2)
Übernehmen
Alles
 
  • Mit Uhr (76)
  • Teleskopauszug (72)
  • Versenkbare Knebel (64)
  • Pyrolyse-Selbstreinigung (45)
  • Teleskopauszug nachrüstbar (23)
  • Besteckkorb (1)
  • Startzeitvorwahl (1)
  • Backwagen (1)
Übernehmen
Alles
 
  • Effizienz A++ (1)
  • Effizienz A+ (2)
  • Effizienz A - 30% (3)
  • Effizienz A - 20% (15)
  • Effizienz A - 10% (2)
  • Effizienz A (63)
Übernehmen
Alles
  • Reduziert (100)
  •  
    Bis 300 € (27)
  • Bis 400 € (49)
  • Bis 600 € (77)
  • Bis 800 € (103)
  •  
    300 - 400 € (26)
  • 400 - 600 € (36)
  • 600 - 800 € (34)
  •  
    Über 800 € (46)
Übernehmen
        
     BOSCH    AEG ELECTROLUX    BOSCH
  
  
  
        
        
             
        
SIEMENS    SIEMENS    BEKO    HANSEATIC
  
  
  
        
        
             
        
GORENJE    SAMSUNG    BEKO    BOSCH
  
  
  
        
        
             
        
SIEMENS    BOSCH    BOSCH    BOSCH
  
  
  
        
        
             
        
MIELE    GORENJE    BEEM    SIEMENS
  
  
  
        
        
             
        
GORENJE    SAMSUNG    AEG ELECTROLUX    AEG ELECTROLUX
  
  
  
        
        
             
Seite 1 von 7
1
2
3
4
...
7
 
24h Kundenservice
zum Kontaktformular
Werden Sie Fan von Universal