Teilen

Der passende Begleiter: Die neuen Laufschuhe sind da!

Laufschuhe

Joggen macht Spaß, hält fit und jung – egal ob allein, zu zweit oder in der Gruppe. Es genügt eine schöne Laufstrecke und die passenden Schuhe und schon kann’s losgehen:

Über Stock und Stein Richtung Fitness und Gesundheit!

Die Auswahl des passenden Laufschuhs ist dabei essentiell – sie entscheidet darüber, ob unsere Gelenke und Muskeln ideal belastet werden, ohne dass die Gesundheit darunter leidet.

Mit der passenden Ausrüstung macht Joggen noch mehr Spaß. Für die Auswahl des Laufschuhs sollte man sich also genügend Zeit nehmen. Welcher Begleiter der passende ist, hängt von der Form des Fußes, der Laufstrecke (Querfeldein, Landstraße etc.), den Laufgewohnheiten und von evtl. orthopädischen Problemen ab. Kleiner Tipp: Das Design ist beim Laufschuh weniger wichtig – achten Sie zuallererst darauf, ob der Schuh genau passt: Also Halt gibt, aber nicht zu klein ist. Freiheit für die Füße!

Außerdem ist Joggen im Grunde ein günstiges Vergnügen – bei den Laufschuhen sollte also nicht gespart werden. Eine Investition in das passende Paar zahlt sich auf jeden Fall aus. Zudem steigern neue Schuhe natürlich die Motivation!

Komfortable Laufschuhe für Normalläufer

Der klassische Laufschuh für den Durchschnitts-Jogger zeichnet sich durch eine gute Dämpfung und passgenauen Komfort aus. Außerdem spielen auch Belüftung, Sohlendicke und Gewicht eine Rolle. Derzeit geht der Trend hin Richtung „Natural Running“: Darunter versteht man Laufschuhe, die möglichst den natürlichen Ablauf während des Fuß-Abrollens unterstützen, aber nicht zu stark in diesen Prozess eingreifen. Der Durchschnittsläufer ist mit den klassischen Laufmodellen von den gängigen Marken (Nike, Adidas, Puma, Asics etc.) gut beraten. Ideal ist zum Beispiel der Laufschuh „Patriot“ von Asics. Er gehört mit seiner optimal abgestimmten Federung zu den Allroundtalenten.

Leichte Laufschuhe für den Profi

Für Profiläufer, die auch den ein oder anderen Marathon bestreiten, eignen sich die Leichtgewichte unter den Laufschuhen: Für Turboläufer zählt schließlich jedes Gramm! Ein solcher „Lightweither“ ist beispielsweise der PUMA Faas 300, der gerade mal 250 Gramm auf die Waage bringt! Damit bringen Vielläufer Leichtigkeit in den sportlichen Alltag!

Stabilität für Läufer mit orthopädischen Problemen

Für „starke“ Sportler, die ein wenig mehr Gewicht bewegen müssen und für Jogger mit orthopädischen Problemen, ist die wichtigste  Anforderung an den Laufschuh: Stabilität! Denn in diesen Fällen sorgt eine ausreichende Stützfunktion dafür, dass Gelenke geschont und Verletzungen an Sehnen und Bändern vorgebeugt wird. Der Herrenlaufschuh „Lunar Elite+2“ von Nike ist ein solch stabiler Begleiter: Seine Schaumstoffhülle sorgt für leichte, extrem weiche Dämpfung und dient als Crash-Pad für das Abrollen von der Ferse zu den Zehen. Der Memory Foam um den Kragen des Knöchels verbessert Halt und Passform, robuste Flywire-Einsätze fixieren den Fuß.

Tipp: Spezielle Trail-Laufschuhe eignen sich für alle, die am liebsten abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen