Teilen

Locken ohne Hitze: mit diesen 3 Methoden kein Problem!

Das, was man nicht hat, wünscht man sich umso mehr – welches Mädchen kennt das nicht? Besonders die lieben Haare machen hier keine Ausnahme. Jetzt, da der Sommer langsam, aber sicher in greifbare Nähe rückt, gehören lässige Beachwaves und tolle Locken einfach dazu! Doch wer seine Haare schon öfter einmal mit Lockenstab und Glätteisen bearbeitet hat, kennt das Problem zu gut: Trockene Spitzen und ein spröder Look können das Endergebnis sein, oftmals trotz Hitzeschutz und Pflege. Darum zeigen wir euch heute, wie ihr Locken ohne Hitze formt.

Wer seinen Haaren, zumindest ab und zu, eine wohltuende Pause gönnen, aber trotzdem nicht auf den (vor-) sommerlichen Locken-Look verzichten möchte, testet am besten eine der hitzefreien Methoden, vorgestellt von unseren Haarexpertinnen! Easy, ohne großen Aufwand, dafür mit doppelt, tollem Ergebnis.

Erkennt ihr den Unterschied zu Lockenstab und Co.? Nein? Wir auch nicht!



Locken ohne Hitze mit dem Haargummi

Heike von mumandthefashioncircus

Meine Beachwave-Methode ist ganz easy und im Handumdrehen sind Locken ohne Hitze gezaubert. Ich benötige lediglich 3-5 Haargummis, eine Haarbürste und nasse bzw. feuchte Haare. Ich binde einen hohen Pferdeschwanz und binde die Haare ca. eine Daumenlänge darunter wieder zusammen. Das mache ich so oft, bis alle Haargummis aufgebraucht sind. Über Nacht können die Haare schön trocknen. Am nächsten Morgen löse ich die Haargummis und voilá: MEGA Beachwaves!

 

Über die Bloggerin 

Mein persönlicher Mode- und Lifestyle-Blog mumandthefashioncircus ist seit Juni 2016 online. Hier dreht sich alles um Fashion, Beauty, Lifestyle und „Momlife“. Als Vollblut-Mama veröffentliche ich regelmäßig Outfitposts, denn Mode ist eine ganz große Leidenschaft von mir. Ich zeige euch die Trends der Saison, meine Lieblingsprodukte und vieles mehr!

 


Ines von InJu

Das allseits bekannte und beliebte Haargummi – in allen möglichen Formen und Farben erhältlich. Ein Allroundtalent quasi. Ob es uns zu Locken ohne Hitze verhelfen kann? Auf jeden Fall und das sogar dreifach! Bei allen Varianten gilt – Haare sollen noch feucht sein.

  • Haare zwirbeln und zu einem Dutt rollen und mit einem Haargummi fixieren.
  • Haare zu einem Pferdeschwanz binden, die Haare in zwei gleich große Partien teilen, miteinander verzwirbeln und ebenfalls mit einem Haargummi fixieren.
  • Last but not least – Haare zu einem Zopf flechten.

Diese Alternativen sind alltagstauglich und man kann zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. Untertags trägt man das Haar brav als Dutt, Pferdeschwanz oder Zopf und abends besticht man mit einer umwerfenden Lockenmähne. Noch ein weiterer Vorteil – die Frisuren lassen sich auch gut in der Nacht beim Schlafen tragen und stören nicht (oder nur kaum). Schaut für weitere tolle Ideen doch einfach auf meinem Blog vorbei!

 

Über die Bloggerin 

Mein Name ist Ines und ich lebe im wunderschönen Salzburg. Ich schreibe auf InJu über Dinge, die mir am Herzen liegen. Über Dinge, die die Welt nicht braucht und über Dinge, die die Welt schon braucht. Über gutes Essen bis hin zu Reisedestinationen, über Mode und Beauty und über alles, was mir gerade in den Kram passt.

 



Locken ohne Hitze mit der Küchenrolle

Laura von lauratopa

Ich habe für euch zwei Varianten ausprobiert, um ohne Hitzeanwendung schöne Locken zu bekommen. Da ich mir zuvor noch nie ohne Hilfe eines Glätteisens oder Lockenstabes Locken gemacht habe, ist es auch für mich eine neue Erfahrung. Für die Methode braucht man etwa zehn Stück Papier einer Küchenrolle. Diese wickelt man dann in die Haare, so wie man es mit Lockenwicklern macht. Das Küchenrollenpapier saugt die Feuchtigkeit der Haare ein, wodurch die Haare viel schneller trocknen. Ihr seid sehr herzlich dazu eingeladen, auf meinem Blog vorbeizuschauen und herauszufinden, welche Methode ich noch ausprobiert habe und welche ich gar nicht weiterempfehlen kann. Ich hoffe, ich kann euch inspirieren und auf neue Ideen bringen. Probiert es unbedingt auch aus mal Locken ohne Hitze zu formen!

 

Über die Bloggerin 

Ich bin Laura, die Bloggerin hinter lauratopa. Ich habe meinen Blog erst vor vier Monaten gelauncht. Der Schwerpunkt meines Blogs liegt im Bereich Fashion und Lifestyle. Neben der Mode blogge ich über Dinge, die mir den Tag verschönern und mich interessieren. Von Beauty, Food, Fitness bis hin zu Travel ist für jeden etwas dabei.

 


Alex von notarichbabe

Alles, was man benötigt, sind ein paar Stück Küchenrolle oder feste Servietten und eine Bürste. Ich verzichte bewusst auf Haarschaum und Spray für gesundes Haar. Eventuell ein bisschen Haaröl für danach, sollten die Haare spröde sein. Haare vorher gut frisieren und dann noch mal jede Partie extra, um unschöne Kanten zu vermeiden. Haare in so viel Partien separieren wie einem beliebt, ich habe dieses Mal vier Strähnen gemacht. Strähne leicht eindrehen, um das gefaltete Küchenrollenpapier wickeln und dann Haar und Papier hochdrehen bis zum Ansatz. Oben angekommen, werden die Enden des Papiers verknotet. Nicht zu fest anziehen, damit es nicht reißt. Bei Bedarf mit Haarklammern am Kopf befestigen. Das Ganze dauert bei mir ca. fünf Minuten. Ein lustiges Selfie machen und ab ins Bett. Am Morgen das Papier aus den Haaren entfernen. Mit den Fingern die Locken separieren. Ich ziehe die Locken meist ein wenig aus und schüttele sie einmal über dem Kopf aus. Fertig!

 

Über die Bloggerin 

Meinen Lifestyle-Blog notarichbabe habe ich im Dezember 2016 gestartet. Meine große Leidenschaft sind das Reisen und Beautythemen. Das Beste zum günstigsten Preis, ist meine Devise. Oft wurde ich gefragt: „Wie machst du deine Locken? Wie hält dein Lippenstift so lange? Wie kannst du es dir leisten, so viel zu reisen?“ Mit dem Blog möchte ich mein Wissen und meine Ressourcen teilen.

 



Locken ohne Hitze mit dem Haarband

Ich zeige euch eine Technik, die ich persönlich am liebsten anwende, um meine Haare schonend lockig zu bekommen und das über Nacht. Gesunde Haare sehen einfach viel schöner aus und haben einen tollen Glanz. Mich hat die Methode so überzeugt, dass ich meine Haare kaum noch anders trage. Die Rede ist von der Haarband- Wickelmethode. (Tamara)

Alles, was ihr dafür braucht, ist ein ganz einfaches Haarband und ein Styling Mousse. Die Umsetzung der Frisur ist an sich sehr leicht, allerdings dauert die Prozedur länger, je länger eure Haare sind. Manchmal kann also eine zweite Hand sehr hilfreich sein. (JATRICE)

Nehmt kleine Haarsträhnen, verdreht sie und steckt sie durch das Haarband. Macht das so oft, bis alle Haare durch das Haarband sind. Du kannst Bobby Pins benutzen, um die Frisur zu halten. (Rosie)

Wenn ihr hinten angekommen seid, beginnt nach dem gleichen Prinzip auf der anderen Seite, also von vorne nach hinten. Falls am Hinterkopf noch Haare überbleiben, twistet sie auch einfach um das Band.  Jetzt eine Runde schlafen gehen. Am nächsten Morgen Haarband abnehmen und mit den Fingern auflockern. Spray oder Wax hinein. Fertig sind die Locken ohne Hitze! (Sabine)

 


Über die Bloggerinnen

 

Tamara von Fashionladyloves

Mein Name ist Tamara, auf meinem Blog Fashionladyloves schreibe ich seit September 2016 über die Themen Fashion, Beauty Lifestyle und Travel. Ich liebe es, neue Trends auszuprobieren und meine Leser mit Tipps zu versorgen. Besonders gerne schreibe ich auch Reiseberichte über die vielen Reisen und Abenteuer, die ich bisher erlebt habe. Auch vegetarische und vegane Rezepte gibt es auf meinem Blog zu finden.

 

Jasmin und Beatrice von Jatrice

Wir, JAsmin und BeaTRICE, schreiben als beste Freunde zusammen auf JATRICE über viele verschiedene Themen in unserem Leben: Mode und Lifestyle. Wir teilen regelmäßig Outfits, Rezepte, Reiseberichte und alles andere, was uns gemeinsam mit unseren Lesern beschäftigt. Doch gerade mit unserer Reihe #FuckTheSize stehen wir für mehr Diversität in der Modewelt und ergänzen uns somit perfekt.

 

Rosie von Curvy Life Stories

Curvy Life Stories ist ein Plus Size Lifestyle Blog aus Oberösterreich. Ich bin Rosie, 28 Jahre alt und in Portugal aufgewachsen. Jetzt wohne ich in Linz mit meinem Freund und unserer roten Katze Daisy. Auf meinem Blog könnt ihr Artikel über Plus Size Fashion, Lifestyle und Beauty finden, sowie Rezepte, persönlichere Texte und alles, was mich sonst interessiert.

 

Stylistin Sabine Fürst

Mein Name ist Sabine Fürst und ich habe meinen eigenen Salon seit fast 4 Jahren im Herzen des 8. Bezirks in Wien. Oft werde ich von Kunden gefragt, wie man Frisuren einfach zu Hause nachmachen kann. Mit ein paar einfachen Handgriffen zeige ich ihnen, wie das perfekte Finish auch zu Hause funktioniert. Es ist mir wichtig, dass meine Kunden auch im Alltag mit ihren Haaren zurechtkommen.

 

Ähnliche Beiträge

  1. Pingback: Curly Hair Without The Use Of Heat: 2 Ways To Get Them

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen