Teilen

Wellness zu Hause – so wird’s im Herbst gemütlich

Wenn Herbst und Winter Einzug halten erwacht meist zeitgleich der Wunsch nach Wellness. Umso besser, dass man für wunderbare Wellness-Momente nicht mal fortfahren muss. Denn Wellness zu Hause ist (fast) genauso entspannend wie ein Wellness-Wochenende.

Draußen bläst ein eisiger Wind und bunte Blätter wirbeln durch die Luft. Da gibt es nichts Schöneres als einen gemütlichen Abend zu Hause zu verbringen. Ein heißes Schaumbad mit Blubberblasen, Mani- & Pediküre, verwöhnende Gesichts- und Haarmasken: Gönn Dir ganz bewusst eine kleine Auszeit vom Alltag.

lyer

Wellness zu Hause: 3 Tipps für Entspannung pur

Du brauchst unbedingt etwas Entspannung, hast aber keine Zeit oder nicht das nötige Kleingeld um in ein Wellnesshotel zu fahren? Dann bring das Wellnesswochenende einfach zu dir nach Hause. In Form gesunder Smoothies, leichter Kost, Wohlfühl-Accessoires und der richtigen Körperpflegeprodukte.

Tipp 1: Smoothies, Kräutertee & leichte Kost

Dem Körper ganzheitlich Gutes tun: Unter diesem Motto sollten die Wellness-Tage stehen. Denn nicht nur äußerlich kannst Du deinen Körper verwöhnen. Auch die innerliche Komponente sollte nicht vergessen werden. Also: Setz doch mal Kräutertees und grüne Smoothies auf Deinen Speiseplan statt Kaffee und Limonade.

Grüne Smoothies bestehen meist aus Gurke, etwas Salat, 1 Stück Obst und Pflanzenmilch. Superfoods wie Lein- und Chiasamen verpassen deinem Smoothie den letzten Kick. Wenn ihr entschlacken (und abnehmen) wollt, solltet ihr nicht mehr als ca. 1 Handvoll Obst pro Smoothie-Mischung verwenden, denn Obst enthält sehr viel Zucker.

Beim Entgiften hilft auch Ingwertee sehr gut, denn Ingwer unterstützt die Verdauung und wirkt antioxidativ. Am besten bereits in der Früh eine große Thermoskanne vorbereiten und über den Tag verteilt immer wieder in kleinen Schlucken trinken.

Rezept: Ingwertee selber machen

Für selbst gemachten Ingwertee brauchst Du lediglich ein daumengroßes Stück Ingwer, heißes Wasser und etwas losen Schwarztee. Und so geht’s:

1.) Ingwer schälen, reiben und in einen Topf geben.
2.) Einen Teelöffel Schwarztee hinzufügen.
3.) Alles mit ca. 300 ml kochendem Wasser aufgießen & ca. 5 Minuten ziehen lassen.
4.) Mit etwas Zitronensaft und/ oder Honig verfeinern.

lyer

Tipp 2: Mani- & Pediküre & verwöhnende Pflegecremes

Haut und Nägel tendieren im Winter zu Trockenheit und brauchen darum besonders viel Pflege. Vor Mani- & Pediküre nehmt am besten ein schönes Hand- bzw. Fußbad und tragt ein sanftes Peeling auf. Danach geht’s ans Nagelhaut Entfernen und Feilen.

Beim Feilen gilt: Nägel erst mit der groben Seite in Form bringen, danach mit der feineren Seite den Feinschliff erledigen. Mit einem Polierstein kannst du die Nägel zum Abschluss noch schön zum Glänzen bringen. Hände und Füße nun sorgfältg eincremen und am besten Socken sowie Kosmetikhandschuhe überziehen, damit die Creme gut einwirken kann.

Tipp 3: Wohlfühl-Accessoires im Bad für Wellness zu Hause

Um deinem Badezimmer Spa-Feeling zu verleihen brauchst Du gar nicht viel. Flauschige Handtücher, eine schöne neue Badematte und Duftkerzen – schon ist Dein Bad im Handumdrehen verschönert.

Lust auf besonders sinnliche Wohlfühl-Momente mit dem Partner? Diese reizvollen Produkte für Massagen und andere Zärtlichkeiten bringen Schwung in den Wellnesstag zu Hause.

Wellness zu Hause ist immer eine gute Idee – egal ob du bloß eine Stunde oder einen ganzen Tag dafür Zeit hast. Denn eine kleine Auszeit vom Alltag – ohne Handy & Co – ist eine wahre Wohltat für Körper und Seele!

Viel Spaß beim Entspannen!

Elisabeth

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen