Teilen

Bikinifigur ist das, was du daraus machst!

Model mit Bikinifigur am Strand

Der Sommer ist schon zum Greifen nah, der Urlaub steht bald vor der Tür und beim Gedanken an deine Strandfigur wirst du nervös? Keine Panik, es gibt viele Tipps für einen schönen Look am Strand. Der wichtigste: Spar dir die ungesunde Blitzdiät und verabschiede dich von sinnlosen Körperidealen! Jede Frau ist eine Strandgöttin und kann im Bikini gut aussehen. Für eine schöne Bikinifigur musst du also nur wissen, wie du deine Vorzüge perfekt in Szene setzt!

Blitzdiät für die Bikinifigur? Keine gute Idee…

Wozu Blitzdiät? Hungern bringt nur schlechte Laune und die Ergebnisse sind auch nicht nachhaltig. Zeigt die Waage (in deinen Augen) zu viel an, solltest du dich lieber entspannt auf den Urlaub vorbereiten und einfach ein paar stressfreie Tricks umsetzen.

Mit diesen 4 Tipps im Nu & stressfrei zur Bikinifigur

  1. Achte besonders auf deine Flüssigkeitsaufnahme. Je mehr du trinkst, desto weniger Hunger hast du und der Stoffwechsel wird ebenfalls angeregt. Du kannst auch dein Frühstück durch einen kalorienarmen Smoothie ersetzen und fühlst dich viel fitter und leichter als mit einer Wurstsemmel.
  2. Versuche doch einmal das sogenannte Intervall-Fasten. Das ist super einfach und du musst nicht hungern. Sorge einfach dafür, dass zwischen deinem Abendbrot und deiner nächsten Mahlzeit 16 Stunden vergehen. Die meiste Zeit verschläfst du sowieso und der Mini-Fasten-Kurs ist eine gute Entlastung für deinen Körper, der sich dann auf die Fettpölsterchen stürzt. Den Unterschied bemerkst du schon nach einer Woche.
  3. Wer braun ist, wirkt schlanker: Warum Diät halten, wenn es Selbstbräuner gibt? So schmelzen Pfunde wirklich ganz ohne dein Zutun und du siehst schon ausgeruht aus, wenn du am Strand ankommst.
  4. Für alle die Sport gegenüber nicht abgeneigt sind: Regelmäßig kleine Workouts machen – das ist auch Zuhause und ganz ohne Equipment möglich!

lyer

Bikinifigur: für jede Figur gibt’s den richtigen Bikini!

Eine der drängendsten Fragen vor dem Urlaub lautet meist: „Welcher Bikini passt zu mir?“ Die aktuelle Bademode hat für jeden Figurtyp etwas parat:

  • Androgyn und wenig Oberweite: Der Triangel-Bikini mit Neckholder ist perfekt für dich. Willst du mehr Kurven dazu zaubern, setze auf üppige Rüschen am Dekolleté und an den Hüften.
  • Kurvenreich und weiblich: Hello, Fifties-Flair! Ein übernabelhoch geschnittenes Bikinihöschen mit hohem Beinausschnitt sowie ein Bikinitop mit breiten Trägern sind ideal für dich. Auch der Tankini ist ein attraktives Teil für dich.
  • Sportliche Schultern und durchtrainierter Körper: Warum verstecken? Du kannst auf sportliche Kombinationen aus Hotpants und Sport-Oberteil zurückgreifen oder das Ganze mit einem schlichten Bikini ohne Verzierungen ein wenig weiblicher gestalten.
  • Kurze Beine: Mehr Länge zauberst du mit sehr hohen Beinausschnitten. Ganz wichtig: Gerade Hotpants sind nichts für dich, sie lassen dich kleiner wirken.
  • Viel Oberweite: Vorgeformte Cups mit Bügeln und geraden, breiten Trägern geben dir den Support, den du brauchst. Gerne kannst du Knallfarben und Muster wählen – Rüschen oder Volants wären aber zuviel des Guten.
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"5000","speed":"1000","design":"prodesign-1","rtl":"false","loop":"true","slidestoshow":"3","center_padding":0,"slidestoscroll":"1","centermode":"false"}

lyer

Strandgöttin in jeder Kurvenlage: Was packe ich noch ein?

Strandbekleidung ist ebenso eine nützliche Wunderwaffe für deine Bikini-Figur. Ganz vorne dabei ist zum Beispiel ein Pareo, den du nach Lust und Laune knoten und zum Formen und Kaschieren nutzen kannst. Das ist dir zu langweilig? Dann rein in einen sommerlichen Kaftan – ultralässig und dank Boho-Chic überaus angesagt. Ein Maxidress aus leichten, komfortablen Materialien ist perfekt für jede Figur – vor allem im schmeichelhaften Empire-Schnitt.

lyer

Viel Erfolg beim Erreichen deiner ganz individuellen Bikinifigur!

Wünscht das UNIVERSAL Redaktionsteam

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen