Teilen

Ein Klassiker im Sommer: Der Marine Look

Ahoi, Matrosen! Auch wenn es mich eher selten bis nie auf ein Boot oder Schiff zieht (hallo Seekrankheit!), habe ich für den Marine Look eine kleine Schwäche. Der klassische navy-blaue Streifenlook hat es mir einfach angetan, erinnert er mich doch an Sauberkeit, John F. Kennedy und das weite, blaue Meer.

lyer

Die Farben des Marine Looks

Wie zum Beispiel das Ausseer Dirndl ist auch der Marine Look mitsamt seiner Farbpalette klassisch und zeitlos: meist trifft strahlendes Weiß und dunkles Navy in Streifen aufeinander, mit kleinen Ausreißern von Rot, Hellbraun und Gelb. Diese knalligen Farben machen sich besonders in Key-Pieces wie Taschen und Schuhen gut. Jedoch müssen es nicht immer nur Streifen sein: auch weiße Punkte auf marineblauem Grund passen manchmal in das Konzept.

lyer

Die Stoffe sind leicht und atmungsaktiv: Baumwolle, Leinen oder Denim. Auch Seersucker in hellen Farben kann gerade bei Jacken ganz besonders sommerlich wirken und sieht durch seine unregelmäßige Struktur entspannt und leger aus. Der Schmuck ist elegant zurückhaltend und am besten in Gold gehalten.

lyer

Das trägt man zum Marine Look

Als Schuhwerk werden zum Marine-Look hellbraune Segelschuhe oder Leinenschuhe getragen, klassische weiße Converse Chucks passen perfekt zum Style, genauso wie Mokassins aus butterweichem Leder.

lyer

Für frischere Tage kombiniert man leichte Windwesten (ganz besonders schön mit weißen Kordeln), für Tage, an denen die Sonne unerbittlich vom Himmel knallt, kann man auch gerne zum Strohhut greifen. Aber auch hier gilt: nicht zu viele Marine-Trends auf einmal in einem Outfit verpacken, sonst sieht das leicht nach Kostümierung aus.

Basic trifft Muster

Muster, in diesem Fall, Streifen zu mixen, ist schwierig und kann ins Auge gehen. Deswegen plant man seinen Look am besten mit einem unifarbenen Basic-Teil in Weiß, Dunkelblau oder Scharlachrot. Jeans oder Leinenhosen sind dafür ganz besonders gut geeignet. Wem Streifen zu langweilig sind: Prints mit Ankern können Abwechslung in den Marine-Look bringen.

lyer

So peppt ihr den Marine Look auf

Wer seinen Marine Look gerne etwas eleganter aufpeppen möchte, kombiniert das Ganze mit einem dunkelblauen Blazer – am besten mit Goldknöpfen -, mit hohen Sandalen oder Ballerinas. Achtung: Damit der Look nicht zu altbacken wird, auf dicken Goldschmuck oder Perlen verzichten.

lyer

Um den Marine Look in den Herbst mitzunehmen, empfehle ich einen klassischen Trenchcoat: der wärmt und passt trotzdem perfekt dazu. Eine gewisse Bräune kann zu so einem Outfit, das an Sonne und Meer erinnert, übrigens auch nicht schaden. Wem die Sonne dieses Jahr noch zu keinem gesunden Teint verholfen hat, der kann gerne mal in den Farbtopf greifen: Ein Bronzer zaubert den sonnengeküssten Look ganz schnell und ohne schlechtes Gewissen auf die Wangen.

Und habt ihr jetzt auch schon Gefallen gefunden am Marine Look? Ich wünsche euch auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim Nachstylen!

Eure Sonja

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen