Teilen

Must-Have: Poncho und Capes!

kaum konnten wir noch einige schöne Spätsommertage genießen so hält der Herbst jetzt scheinbar richtig Einzug. Ein absolutes Must-Have im Herbst ist heuer definitiv der Poncho und das Cape.

Zugegeben es erscheint erst komisch  sich so ein großes Stück Stoff überzuwerfen. Aber hat man sich erstmal darin eingehüllt, haben Ponchos und Capes großes Potential, zu den Lieblingsteilen des Herbst zu werden. Denn sie schaffen es nicht nur jedes Outfit sofort aufzupimpen, nein sie sind auch eine Willkommene Alternative zur klassischen Übergangsjacke. Der Unterschied zwischen Poncho und Cape ist übrigens der, dass der Poncho ein großes Stück Tuch mit einem Schlitz in der Mitte ist (durch den der Kopf muss). Das Cape hingegen ist eigentlich eine große Decke die übergeworfen wird, hat allerdings seitlich zwei Schlitze durch die die Arme gesteckt werden. Meine beiden Lieblingsmodelle sind im übrigen diese hier:

Einzige Styling Regel: unbedingt zu Skininy Jeans oder schmalen Lederhosen anziehen. Da der Look obenhin sehr voluminös ist sollte er untenrum unbedingt schmal gehalten werden. Toll wirken Capes wie Ponchos zu schlichten einfarbigen Rollis und zu Lederleggins wie diesen hier:

Mit coolen Boots und einer Kelly Bag hat man das perfekte Herbst Outfit.

Eure Verena

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen