Teilen

Shopping mit Kleinkindern

Shopping mit Kleinkindern

Wer kleine Kinder hat wird den Nutzen von Onlineshopping definitiv noch mal ganz anders verstehen und wertschätzen.

Recap ins Jahr 2011. Fakt ist, ich brauche ein schönes Kleid.

Fakt ist auch ich bin mit zwei Windelkindern unterwegs, eines davon wird gestillt, mein Körper ist nicht wie vor der Schwangerschaft (OH NEIN), mein Schlafentzug fühlt sich mittlerweile nach Grippe an (Mamas kennen das) – oh, und hatte ich es erwähnt: ich brauche ein schönes Kleid.

Shopping mit Kleinkinder? – (K)ein Kinderspiel

In meiner Phantasie hatte ich mir das immer so nett vorgestellt – wie ich mit Kinderwagen und einem Starbucks-Low Fat Cappuccino gemütlich durch die Einkaufsstraßen pilgere. Naja Phantasien eben.

Die Realität war, dass ich mit sperrigem Kinderwagen und mittelgut aufgelegtem Kleinkind in eine deutsche Kette meines Vertrauens einfalle, felsenfest davon überzeugt meine Mission „neues Kleidungsstück“ heute zu realisieren. Die tratschenden Verkäuferinnen nehmen kurz Notiz von mir um sich dann weiter dem Montagsvormittagsklatsch zu widmen, was mich nicht weiter stört. Noch läuft es gut für uns und immerhin finde ich schon mal drei Kleider die unter Umständen passen könnten, stilltauglich sind und nicht mehr unbedingt an Schwangerschaftsmode erinnern. Wenn man nämlich zwei Mal mindestens 12 Monate Umstandsklamotten getragen hat, kann man die irgendwie nicht mehr sehen.

Verständnis und Mitgefühl? Fehlanzeige!

„Mim Kinderwagen dürfen’s da aber nicht rein, gö“ hallt es in meine Richtung. Look who is talking. Scheinbar hat man Notiz von mir genommen.

„Kein Problem, ich lass das Baby gern unbeaufsichtigt herum stehen – das ist es nicht anders gewöhnt“

Verwunderter Blick – gut sie hat es nicht verstanden. Ich habe ungefähr die letzten drei Jahre nicht durch, und nicht mehr als drei Stunden am Stück geschlafen – es wäre also jetzt wirklich ein ungünstiger Zeitpunkt sich mit mir anzulegen, denke ich und stelle den Kinderwagen vor den Kabinen ab, schnappe das Maxi Cosi mit dem schlafenden Niklas und Laurenz an der Hand um uns alle drei in die Kabine zu verfrachten.

Schwindende Zuversicht

„Puh, ganz schön eng hier“, denke ich, aber hey es läuft immer noch gut.

Was sich binnen Minuten schlagartig ändert. Während mein zwei jähriger absolut kein Interesse hat in der Kabine zu bleiben, wacht das Baby innerhalb von fünf Minuten auf und mutiert vom schlafendem Engel zum JETZT verhungerndem Säugling.

Also gut, Brüste raus und stillen – kann ich. Laurenz sehe ich in der Sekunde grad noch bei den Umkleiden, jetzt entspannt bleiben Verena! Woah, heiß ist es plötzlich hier drinnen.

Ich bin tatsächlich immer noch voller Zuversicht, dass hier heute Kleider probiert werden als ich es draußen ziemlich laut scheppern höre. Gefolgt von Kindergebrüll.

Naja was jetzt folgt könnt ihr euch vorstellen: Niklas zurück ins Maxi Cosi (nein er ist nicht satt, was er auch sehr gerne sehr laut kundtut), und in einer Rettungsaktion sichere ich das Kind vor umfallenden Schaufensterpuppen und wirklich übel gelaunten Verkäuferinnen.

„Da müssen’s aber besser aufpassen, Fräulein“ motzt die Frau Oberverkäuferin in meine Richtung.

Meine drei all-time Favourites für Jung-Mamas habe ich hier zusammengefasst!

{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"5000","speed":"1000","design":"prodesign-1","rtl":"false","loop":"true","slidestoshow":"3","center_padding":0,"slidestoscroll":"1","centermode":"false"}

Stressfreies online shoppen auf der Couch

Keine drei Minuten später rauschen ein weinendes Kleinkind, ein immer noch hungriges Baby und eine frustrierte Mutter ab. Ohne Kleid versteht sich. Nun ja und heute? Sechs Jahre später sind meine Kinder zwar absolut Shopping tauglich aber immer noch schwer dafür zu motivieren und immer noch tätige ich meine Kleiderkäufe online. Gechilled. Am Abend. Auf der Couch.

Aber eins ist klar! Unsere Kinder lieben wir trotzdem über alles – auch wenn sie nicht die besten Shopping-Begleiter sind.

Wir lieben unsere Kinder

Alles Liebe!

Eure Verena

P.S. Wie ihr euch auch als Mama stylisch kleiden könnt lest ihr hier!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen