Teilen

Sonnenbrillen Trends 2015

Mit den ersten Sonnentagen (und seien wir ehrlich so besonders viele hatten wir heuer leider auch noch nicht) stellt sich auch wieder die Frage: welche Sonnenbrille passt zu mir? Was passt zu meinem Gesicht? Was ist Trend 2015?

Beginnen wir mit den Trends: Rund und bunt, lautet hier heuer die Devise. Formtechnisch dürfen wir uns heuer vor allem über runde und ovale Modelle freuen. Finde ich persönlich super, denn alles andere (Cat Eye, klassische Ray Ban Form etc.) war ja jetzt ohnehin lange genug Trend, es ist also durchaus Zeit sich mal was Neues zu trauen. Bei den Farben wird’s bunt, auffällige Kontraste zwischen Gläsern und Rahmen sind angesagt, Materialien wie Horn sind zurück – erinnert irgendwie alles ein bisschen an 70’s Retro Look.

Auf alle Fälle wird die Sonnenbrille heuer ein sehr auffälliges Accessoire werden. Toll finde ich dieses runde Modell mit schwarz-weißem Kontrast, aber auch die Bunte ist ein Hingucker:

Natürlich passt nicht jede Sonnenbrille zu jedem Gesicht. Grundsätzlich ist es wichtig ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Brille und Gesichtsform herzustellen. So sollte z.B. jemand der ohnehin schon einen großen Kopf hat, diesen nicht auch noch mit einer XXL Shade betonen.

Die unterschiedlichen Formen

Bei eckigen Gesichtern sollte beim Brillengestell darauf geachtet werden, dass es das Gesicht weicher und somit auch freundlicher wirken lässt. Das funktioniert gut mit runden und ovalen Fassungen – auch rahmenlos oder in Cat Eye-Optik. Eckige Gestelle hingegen betonen strenge Gesichtszüge nur noch mehr. Wer ein stark ausgeprägtes Kinn hat, sollte besser keine Brillen in Tropfenform tragen – denn die lenken den Blick zu sehr auf die untere Gesichtspartie.

Bei Herzförmigen Gesichtsformen sind die Stirn und die Augenpartie oft sehr ausgeprägt, das Kinn jedoch oft schmal. Auch hier eigenen sich ovale und runde Gläser da sie die Gesichtsproportionen ausgleichen. Eckige Gestelle können schöne Akzente setzen, Finger jedoch weg von Tropfenform und Farbverläufen, denn sie lenken den Blick zu sehr aufs Kinn. Sehr breite und auffällige Brillenbügel sind beim Herzförmigen Gesicht ein No Go, denn sie heben den Stirn und Kinnbereich zu sehr hervor.

Eckige oder Quadratische Brillen eigenen sich sehr gut dafür runde Gesichtsformen proportional weicher wirken zu lassen. Finger weg von runden oder ovalen Fassungen denn diese verstärken die Gesichtsrundungen erneut.

Den Jackpot haben die ovalen Gesichter, denn bei ihnen passen eigentlich alle Brillenformen. Gleiches gilt für die Farbwahl. Hellere Töne geben dem Gesicht einen weicheren Touch, dunkle lassen es ausdrucksvoll erscheinen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen