Teilen

Wandertag: das passende Outfit für jede Wanderung

Der Frühsommer eignet sich meiner Meinung ja perfekt für ausgedehnte Wandertouren. Wandern ist gesund, macht Spaß und formt nebenher den Körper und die Kondition.

Egal ob es nun eine einfache Wandertour oder eine Trekking Tour über mehrere Tage ist, wenn es raus an die frische Luft geht, ist ein strapazierfähiges Wanderoutfit auf alle Fälle Voraussetzung.

Mittlerweile schließen sich Funktionalität und Trend ja nicht mehr aus, fast alle bekannten Outdoor Marken sorgen dafür dass auch die Optik nicht mehr zu kurz kommt und man auch über Stock und Stein oder am Berg eine gute Figur macht.

Die wichtigsten Kriterien beim Wanderoutfit

In erster Linie ist es beim Outdoorsport natürlich wichtig, dass das Outfit seinen Zweck erfüllt. Nämlich funktional, qualitativ hochwertig und unterstützend sollte es sein. Es bringt die schönste Outdoorjacke nichts, wenn sie am Ende des Tages nicht regenfest ist, oder den Wind nicht abhält. Um gleich bei der Jacke zu bleiben: hier solltet ihr wirklich in ein hochwertiges Stück investieren, denn die Jacke hat (neben euch selbst) wohl die meiste Arbeit und größte Herausforderung. Sie wird über der gesamten Kleidung getragen, sollte also neben wind- und wetterfest auch noch atmungsaktiv sein.

Ich selbst bevorzuge Softshelljacken (besonders von der Marke ERIMA) – sie besitzen eine sehr gute Qualität und Funktionalität bei einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. Mittlerweile gibt es die Jacken in wirklich coolen Farben wie mintgrün.

Nicht minder wichtig ist das passende Schuhwerk. Setzte man bis vor kurzem noch strikt auf klobige Wanderschuhe, so sind mittlerweile leichtere Outdoorschuhe zu bevorzugen. Sie sind wasserdicht, atmungsaktiv und sorgen durch ihre massiven Sohlen für einen guten Grip in jedem Gelände. Trotzdem sind sie leicht, handlich und sehr gut gedämpft. Neben klassischen Wanderungen sind Outdoorschuhe übrigens auch für Trail Runs oder Touren im Wald geeignet.

Eine große Auswahl hat man bei T-Shirts, Tops und Outdoorhosen. Auch hier unbedingt auf atmungsaktive Materialien achten. Sie transportieren den Schweiß nach außen, sind elastisch und passen sich jeder Bewegung an. Bei Outdoorhosen solltet ihr neben einem hohen Tragekomfort (darf nicht zwicken, reiben oder kneifen) noch auf eine schnelle Rücktrocknung achten. Wer längere Trekkingtouren vorhat sollte eventuell sogar in eine Funktionshose investieren. Diese sind robuster und an den Gesäß- und Kniepartien oft noch verstärkt.

Bitte auch bei der Sportunterwäsche nicht sparen, sie ist die erste Schicht am Körper und muss in der Lage sein Feuchtigkeit direkt aufzunehmen und nach außen zu transportieren. Bei uns Mädels ist ein gut sitzender Sport BH mit optimaler Bruststützung wirklich wichtig. Die richtigen Sport Socken sorgen dafür, dass unsere Füße permanent trocken bleiben und keine Blasen durch Reibung entstehen.

Mit der richtigen Ausstattung machen Wandertouren, lange wie kurze unheimlich viel Spaß und sind ein Abenteuer für die ganze Familie. Ich wünsch euch wie immer viel Spaß beim nachshoppen.
Eure Verena

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen