Teilen

Warum wir das Hamamtuch so lieben!

Strandtücher oder Frottee Handtücher waren gestern, denn die Fashionista von 2017 setzt heuer bitte auf Haman Tücher. Sagt euch nichts? Dann mal aufgepasst!

Die sogenannten Pestemals entstammen der osmanischen Badekultur. Im türkischen Dampfband werden sie seit jeher zum Abtrocknen verwendet. Männer benutzen es dort traditionell als Lendentuch, Frauen tragen es als körperbedeckende Badekleidung. Sie werden meist aus langstapeliger Baumwolle handgewebt. Die langen Fasern dieser erstklassigen Baumwolle sind verantwortlich für die Weichheit und Strapazierfähigkeit der Tücher.

Flauschig und stylisch: Hamamtücher sind ein Muss für den Sommer

Durch die besondere Beschaffenheit des Stoffes werden Hamamtücher mit jedem Waschen weicher, flauschiger und saugfähiger. Sie trocknen schnell und kommen einfach viel stylisher als das klassische Badehandtuch daher, wer also noch keines besitzt sollte sich für den Sommer 2017 unbedingt ein Hamamtuch kaufen. Egal ob am Stand, Spa, zuhause auf Balkonien oder im Schwimmbad: Sie werden eure Bademode richtig cool in Szene setzen.

{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"5000","speed":"1000","design":"prodesign-1","rtl":"false","loop":"true","slidestoshow":"3","center_padding":0,"slidestoscroll":"1","centermode":"false"}

5 Gründe warum wir heuer ein Hamamtuch brauchen

  1. Sie sehen unglaublich stylish aus: Hamam Tücher vermitteln orientalisches Flair und sehen einfach richtig gut aus. Und außerdem können Sie toll als modisches Accessoire eingesetzt werden. Kommt der nächste Gang zur Strand Bar oder ins Beach Restaurant einfach das Tuch wie einen Sari umwickeln und zack schon ist mal angezogen.
  2. Sie trocknen viel schneller: Pestemals sind sehr dünn und sie sind zu 100% aus Baumwolle, Das heißt sie trocknen viel schneller als das klassische Badehandtuch.
  3. Sie sind flexibel einsetzbar: Strandtuch, Saunatuch, Pareo, Tagesdecke, Schal, Tischdecke, Picknickdecke, Plaid – ja sogar als Tragetuch für Mamas eignet sich das große Tuch. #turkishtowel sind somit echte Allrounder mit unzähligen Einsatzmöglichkeiten.
  4. Sie sind extrem leicht: Dank des leichten Materials lassen sich die Tücher irre schnell einrollen oder platzsparend falten.
  5. Sie sind lebenslange Begleiter: Die Baumwolle wird mit jedem Waschen weicher und das Tuch mit jeder Benutzung geschmeidiger und saugfähiger. Sie sind also keine One Season Erscheinung, sondern können zu unserem jahrelangen Begleiter werden.

Zusammenfassend kann man also definitiv sagen, dass Hamamtücher heuer unbedingt eine Investition wert sind. Ich trage meines wirklich sehr gerne als Sari Badetuch, kombiniere es mit bunten Accessoires wie scheppernden Armbändern, großen Ohrringen und Statement Ketten und bin so nicht nur am Strand sondern auch auf der Beach Party richtig lässig „eingewickelt“.

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim nachshoppen, freue mich über Feedback und hoffe dass uns jetzt viele warme Sommertage bevor stehen.

Eure Verena

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen