Teilen

Brotbacken mit Christina am Bramlhof | Gewinnspiel: Preis im Gesamtwert von ca. 400 EUR gewinnen

Frische Semmeln im Korb

Knusprige Semmeln, duftende Brotlaibe und süße Striezel: Brot & Gebäck ist in Österreich Kulturgut. Und beim Brotbacken mit Christina im schönen Lungau vergangene Woche blieben in punkto Backwaren keine Wünsche offen!

>> Urlaub am Bauernhof & Brotbackautomaten gewinnen –>
hier geht’s direkt zum Gewinnspiel <<

Der Gewinn: 1 Package im Gesamtwert von ca. 400 EUR // bestehend aus Brotbackautomat, Urlaub am Bauernhof für 2 Personen inkl. Backkurs sowie Brotbackmischungen!
Habt ihr schon mal selber Brot gebacken? Nein? Dann ist Euch bisher aber einiges entgangen. Denn Brot und Semmeln selber backen ist gar nicht schwierig, macht jede Menge Spaß und das Ergebnis schmeckt wie vom Bäcker ums Eck – zumindest wenn man weiß wie’s geht! Und das wissen wir jetzt, denn die liebe Christina hat uns inmitten zauberhafter Landidylle gezeigt wie das mit dem Brotbacken geht.

lyer

Christina ist übrigens begeisterte Bäckerin und Bloggerin zugleich: Auf ihrem Blog Backen mit Christina präsentiert sie regelmäßig die Ergebnisse ihrer Backleidenschaft – inklusive dazugehörige Rezepte.

lyer

Brotbacken: Brotrezepte zum Verlieben

Gemeinsam mit Hannes, dem Geschäftsführer vom Verein Urlaub am Bauernhof, den drei Bloggerinnen Meli von urlaubsgeschichten.at, Sabina von sinneswunder.at und Katrin von gowiththeflo.at haben wir Teig geknetet, Semmeln geflochten, Weckerl geformt und nebenbei viel Wissenswertes über unterschiedliche Mehlarten und Germteige gelernt.

lyer

Oder wusstet ihr, dass die Nummer (= Typenzahl) am Mehl den Mahlgrad anzeigt? Je höher die Nummer, desto höher ist auch der Anteil an Vitaminen, Mineral-und Ballaststoffen und umso dunkler ist das Mehl. Dunkler & nährstoffreicher ist das Mehl übrigens wenn auch äußere Schichten des Korns mitgemahlen werden.

lyer

Brotrezepte – von Weizensemmeln bis hin zu Brot und Weckerl aus Dinkel- und Roggenmehl – haben wir jede Menge kennen gelernt und auch noch eine feine Broschüre mit nach Hause bekommen; zum selber Nachbacken versteht sich. Und das werden wir auch sicher alle tun. Denn wer will schon Brot und Gebäck aus dem Supermarkt, wenn man selber genauso gut backen kann.

Brotbackkurs: Food-Paparazzi überall!

Einer solchen Kamera-Flut wie der durch uns verursachten ist Christina beim Brotbacken wohl noch nie gegenüber gestanden – denn wir haben alle geknipst was das Zeug hält, um feine Nachberichte zu liefern.

lyer
Da wurde der jeweilige Teig zum Star der Stunde. Egal ob Weizen-, Dinkel- oder Roggenteig: Wir hatten sie alle fest im Visier. Vom Mischen, über’s Kneten, bis hin zum Formen und Backen.

lyer

Beim Teig Kneten setzte Brotbackexpertin Christina übrigens ganz klar auf eine Kitchenaid Küchenmaschine mit 6,9 Liter Fassungsvermögen. Die ist nicht nur schön, sondern überzeugt auch in punkto Qualität auf ganzer Linie. Christina meint selbst: „Ich habe meine Kitchenaid Maschine schon seit fünf Jahren fast täglich in Betrieb und sie funktioniert perfekt!“

lyer

Ganz genau haben wir verfolgt wie sich unscheinbare Teigklumpen in knusprige Brotlaibe verwandeln – ein Prozess der uns staunen ließ. Denn zu sehen wie die Kruste aufspringt und frischer Brotduft im Nu den ganzen Raum erfüllt, das ist Genuss mit allen Sinnen.

lyer

5 Geheimtipps fürs Brotbacken mit Germ

Ihr habt jetzt so richtig Lust auf Gebäck und tagträumt von frischem Brot in sämtlichen Variationen? Dann solltet ihr unbedingt einen von Christinas Backkursen besuchen. In Gruppen von rund 8 Personen zeigt Christina allen Interessierten wie Brotteige im Nu gelingen.

lyer

Kleiner Vorgeschmack gefällig? Diese 5 Geheimtipps fürs Brotbacken heizen Euer inneres Backfeuer sicher gleich noch mehr an:

    • Tipp 1: Frischer Germ. Dampfl müsst ihr damit keines zubereiten, ihr könnt den frischen Germ einfach in die Mehlmischung bröseln. Früher diente das Dampfl machen zur Qualitätsüberprüfung vom Germ. Heute ist das nicht mehr nötig, da jeder Germ aus dem Supermarkt „funktioniert“.

 

    • Tipp 2: Wassertemperatur. Das Wasser für den Germteig muss nicht unbedingt warm sein. Mit kühlem Wasser funktioniert der Germteig genauso gut. Es dauert dann einfach länger.

 

    • Tipp 3: Würzen. Brotteig immer kräftig salzen: auf 500g Mehl kommt circa 1 TL Salz. Fenchel, Anis und Kümmel geben dem Brot noch mehr Geschmack.

 

    • Tipp 4: Vollkorn. Vollkornteig braucht mehr Zeit zum Gehen & Quellen.

 

    • Tipp 5: Klopfprobe. Mithilfe der Klopfprobe erkennt man ob das Brot oder Gebäck fertig gebacken ist. Einfach auf den Gebäck- bzw. Brotboden klopfen: wenn es hohl klingt, ist es fertig.

 

lyer

lyer

Wir verlosen 1 tolles Package bestehend aus: Brotbackautomat, Urlaub am Bauernhof für 2 Personen inkl. Backkurs sowie Brotbackmischungen!

Auch wenn Brotbacken gar nicht schwierig ist, manchmal fehlt schlichtweg die Zeit fürs selber Backen. Für solche Fälle ist ein Brotbackautomat ein toller Kompromiss. Denn hier muss man lediglich die Zutaten richtig einfüllen und das passende Backprogramm auswählen. Und das Beste an der Sache: Auch wenn die meiste Arbeit der Backautomat erledigt, das Endergebnis geht noch immer als „selbst gemacht“ durch.

lyer

Darum verlosen wir unter allen fleißigen Bäckern – und all jenen die es noch werden wollen – diesen Brotbackautomaten von Kenwood. Aber nicht nur das! Im Preis ist nämlich ebenfalls inkludiert:

 

So geht das Mitmachen: Klickt unten auf „Start“, findet die richtige der drei Antwortmöglichkeiten auf unsere Frage, registriert Euch für das Gewinnspiel und schon seid ihr bei der Verlosung dabei. Viel Glück! Die Gewinnspiel Teilnahmebedingungen findet ihr hier.



Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen …

lyer

Ähnliche Beiträge

  1. Avatar
    • Karina Mayr
    • 20. Oktober 2016
    Antworten

    Ich backe selber gerne Brot und mit dem Brotback-Automaten von Kenwood geht es sicher um einiges schneller.

    1. Avatar
      • Elisabeth Bärnthaler
      • 20. Oktober 2016
      Antworten

      Hallo liebe Karina!

      Danke für deinen Kommentar! Wenn Du beim Gewinnspiel mitmachen möchtest, bitte auf den roten „Start“ Button klicken und die Frage beantworten!

      Liebe Grüße, Elisabeth (Universal Blog)

  2. Avatar
    • Theresia Lehner
    • 22. Oktober 2016
    Antworten

    Brot backen mit Christina das wäre echt fein!!!

    Habe schon tolle Mehlspeisen von Christinas Rezepten gebacken.
    Alle sind hervorragend gelungen und im Nu waren sie bis auf das letzte Brösel verputzt! :-):-)

  3. Pingback: Backen mit Christina | GoWithTheFlo

  4. Pingback: Ich war Brotbacken im Salzburger Lungau - Sinneswunder

  5. Avatar
    • Reichmann Barbara
    • 26. Oktober 2016
    Antworten

    Ich hab mir das Gerät schon immer gewünscht

  6. Avatar
    • Silvia Oberwaditzer
    • 26. Oktober 2016
    Antworten

    Ich würde mich riesig freuen so einen Backkurs zu gewinnen. Mehr Informationen über Mehl, Gewürze, Temperatur ,… zu bekommen.
    Ich backe viel und gerne Brot aber leider alles nur selbst angelernt – Tipps vom Profi wäre schon Super 🙂

  7. Avatar
    • Ing. Clemens Ptacek
    • 26. Oktober 2016
    Antworten

    Keine der möglichen Antworten ist richtig. Die Typenzahl ein Maß für den Mineralstoffgehalt, sie ist der Aschegehalt des Mehls in mg bezogen auf 100 g Mehl. Um den Mehltyp zu ermitteln werden 100 g Mehl verbrannt. Die Asche, die übrig bleibt, wird gewogen. Genau dieser Wert ist die Typennummer des Mehls. Und dieses Aschegewicht stimmt – auf wenige % Schwankungen genau – mit dem ursprünglichen Mineralstoffgehalt dieses Mehls überein.

    1. Avatar
      • Elisabeth Bärnthaler
      • 27. Oktober 2016
      Antworten

      Hallo Clemens!

      Danke für deine ausführliche Antwort. Da sieht man wieder wie viele Profis es unter unseren Lesern gibt. 🙂

      Liebe Grüße, Elisabeth (Universal Blog)

  8. Avatar
    Antworten

    Super Gewinnspiel! Ich habe gleich mitgemacht, da ich sehr gerne backe 🙂

  9. Avatar
    • Mari
    • 27. Oktober 2016
    Antworten

    Wäre super, wenn ich gewinne. Ich liebe den Duft von frischem Brot!

  10. Avatar
    • Christiane Eberhardt
    • 27. Oktober 2016
    Antworten

    Ich liebes es Christina auf Facebook zu begleiten und ihre Rezepte und Ideen sowieso.

    Da wir im Moment dabei sind einen Bauernhof zu kaufen und mein Mann ein riesiger Fan von allen möglichen Öfen (wir planen u.A. zwei Holzbacköfen & einen Brotofen im Garten) ist, würden wir uns riesig über das „Brotbacken mit Christina“ freuen.
    Besser gesagt, es könnte keinen besseren Zeitpunkt für uns geben, da wir in Zukunft unser Brot selber backen möchten. Zurzeit macht mein Mann „frisches Brot“ aus einer Fertig-Brot-Mischung.

    Ihr würdet uns wirklich einen Traum erfüllen. Auch möchte ich Christina so gerne kennen lernen und sie zu so vielen Backthemen befragen.
    Christinas Zwetschkenfleck und das Erdbeer-Topfen-Tiramisu sind einfach zum niederknien. Wir würden uns wirklich unglaublich freuen. Liebe Grüße aus dem Süden, Christiane & Michi

  11. Pingback: Lieblingsort Christina: Hüttendorf in Göriach | GoWithTheFlo

  12. Avatar
    • Nicole
    • 28. Oktober 2016
    Antworten

    Ich bin noch Brotbackneuling… ich hab‘ mal Weckerl gemacht, die sind echt gut geworden, aber richtiges Brot – bisher nicht! Meine Nichte hat eine Brotbackmaschine und ist total begeistert davon! Und ein Kurs wär‘ sowieso der Hammer… nun drück‘ ich mir fest die Daumen und hoffe auf mein Glück 🙂

  13. Avatar
    • Schauer Eva-Maria
    • 28. Oktober 2016
    Antworten

    Würde mich rießig über einen Brotbackkurs freuen! Da weiß man wenigstens was alles drinnen steckt 🙂
    Und so ein selbstgemachtes frisches brot duftet so herrlich ❤

  14. Avatar
    • bliem gertraud
    • 29. Oktober 2016
    Antworten

    Würde gerne eine an einem Brotbackkurs bei Christina und eine Brotbackmaschine gewinnen. Vielleicht ist das Glück diesmal in meiner Nähe !!

  15. Avatar
    • Adriana
    • 29. Oktober 2016
    Antworten

    „Wenn sie kein Brot mehr haben sollen sie doch Kuchen essen!“ so aus einem berühmten Zitat von Maria Antoinette- Tochter von Kaiserin Maria Theresia.
    Heutzutage kann man nicht so lange warten und praktisch eigenes Brot in der Brotmaschine backen und nicht nur süsses essen)
    Frohes Helloween

  16. Avatar
    • Moldaschel Maria
    • 29. Oktober 2016
    Antworten

    Ich backe sehr gerne.

  17. Avatar
    • Sylvia
    • 29. Oktober 2016
    Antworten

    Ich bin froh, dieses Gewinnspiel auf FB entdeckt zu haben,
    möchte gerne mein Brot selber backen, hat aber bisher immer am mangelnden Wissen gehappert ! Würde mich sehr freuen, im wunderschönen Lungau bei Christina das Brot backen erlernen zu dürfen ! Hoffe bis bald. lg. aus Oberösterreich 😉

  18. Avatar
    • Barbara Reichmann
    • 1. November 2016
    Antworten

    Mir gefällt auch selbst das Brot backen und frische semmel selbst machen und viel auf Vollwert legen und es wäre auch wunderschön in Lungau nebenbei Urlaub machen und Brot backen. Ich würde mich sehr freuen darauf. Liebe grüße von Barbara aus Kärnten

  19. Avatar
    • Heidemarie Rupp
    • 3. November 2016
    Antworten

    Wäre toll beim Brotbackkurs im Lungau mitmachen zu können.

    LG von Heidi aus Wien

  20. Pingback: Urlaub am Bauernhof + Backen mit Christina am Bramlhof

  21. Avatar
    Antworten

    Würde mich sehr freuen diesen Kurs zu gewinnen.

  22. Avatar
    • Andrea
    • 8. November 2016
    Antworten

    Warum kann ich unter „Land“ nicht Deutschland eingeben nur Österreich ?

    1. Avatar
      • Elisabeth Bärnthaler
      • 9. November 2016
      Antworten

      Hallo Andrea!

      Um teilnehmen zu können muss dein Hauptwohnsitz in Österreich sein. Darum kannst du nicht Deutschland angeben.

      LG Elisabeth (Universal Blog)

  23. Avatar
    • Klaudia
    • 9. November 2016
    Antworten

    Ich liebe den Duft von frischem Brot, drum wär das echt ein Hit. 🙂

  24. Avatar
    • Wieseneder Elfriede
    • 12. November 2016
    Antworten

    Ich habe schon öfter Brot gebacken, würde aber noch gerne viel dazulernen und neue Erfahrungen sammeln. In einem so schönen Gebiet in Salzburg einen
    Brotbackkurs zu gewinnen wäre doppelt so schön! LG Elfi

  25. Avatar
    • gerhard
    • 15. November 2016
    Antworten

    backkurs wär super

  26. Avatar
    • Erich Patek
    • 15. November 2016
    Antworten

    Ein Urlaub am Bauernhof mit einem Brotbackkurs wäre ein tolle Abwechslung für meine Frau und mich. Wir würden uns sehr freuen einmal den Alltagsstress hinter uns lassen zu können, wenn wir gewinnen.

    LG von Silvia und Erich aus NÖ

  27. Avatar
    • Danler Ursula
    • 17. November 2016
    Antworten

    WÜRDE GERN BROTBACKEN LERNEN

  28. Avatar
    • Michaela
    • 17. November 2016
    Antworten

    Immer frisches Brot – daß klingt doch super

  29. Avatar
    • richard Wagner
    • 26. November 2016
    Antworten

    Ich liebe zum Frühstück,frisches Gebäck

  30. Avatar
    • Andreas Freckmann
    • 26. November 2016
    Antworten

    Bei Ländereingabe nur Österreich möglich Schade eigentlich
    A. Freckmann
    Bierstr.4
    D 49733 Haren

  31. Avatar
    • anette
    • 26. November 2016
    Antworten

    oh wie herrlich, das ist für mich eine tolle gemeinsame Zeit mir den Kindern – Brot backen ist so wunderbar und bringt so einen schöne Duft ins Haus ! UND SCHMECKT!

  32. Avatar
    Antworten

    Super Sache , Brot backen und urlauben im Salzburgerland

  33. Avatar
    • Renate
    • 28. November 2016
    Antworten

    Ich backe selber gern Brot mit dem Automat würde alles ein bischen einfacher werden.
    Ich liebe den Duft vom frischen Brot!!!
    Und ein urlaub am Bauernhof ist sowieso Super 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen