Adventskränze am Christkindlmarkt in Salzburg

Christkindlmarkt in Salzburg – imposant und aufregend

Jeder hat seinen Favoriten, wenn es um den traditionellen Adventmarktbesuch in der Weihnachtszeit geht. Wir haben uns bei den österreichischen Bloggern nach den schönsten Weihnachtsmärkten in Österreich erkundigt. In Salzburg findet man eine Vielzahl schöner Christkindlmärkte. Christina Leutner von CitySeaCountry besuchte für uns den Christkindlmarkt in Salzburg rund um den Dom und verrät, warum er zu den schönsten Christkindlmärkten Österreichs gehört. Weitere Weihnachtsmärkte in Salzburg findet ihr hier.

Bei einem Besuch zur Weihnachtszeit in Salzburg komme ich am Salzburger Christkindlmarkt natürlich nicht vorbei. Der Salzburger Christkindlmarkt vor dem Dom, ist einer der ältesten Christkindlmärkte der Welt und dementsprechend auch gut besucht.

Die Kulisse ist beeindruckend und der eigentlich riesige Christbaum wirkt vor dem Dom und dem Residenzplatz klein. Rundherum sind weihnachtlich dekorierte Stände platziert. Wie auf jedem Christkindlmarkt gibt es Stände mit weihnachtlicher Deko, Geschenkideen und allerhand zum Naschen.

Eingang zum Christkindlmarkt in Salzburg
Touristenmagnet Christkindlmarkt Salzburg

Das kulinarische Angebot auf dem Christkindlmarkt in Salzburg ist unübertroffen

Einer meiner ersten Ziele, nachdem ich mir einen Überblick auf einem Christkindlmarkt verschafft habe, ist die Suche nach dem besten Essen. Das Allerbeste an den Christkindlmärkten ist für mich immer das Essen und die heißen Getränke. Mein absoluter Favorit am Christkindlmarkt vor dem Dom: Ofenkartoffeln und Bauernkrapfen mit Kraut.

Langweilig wird es am und rund um den Christkindlmarkt auf keinen Fall. Es ist möglich, Lebkuchen zu backen, die Krippe zu bestaunen und verschiedenen Chören zuzuhören. Mein Tipp: Wem der Christkindlmarkt noch nicht genug ist, der könnte gegenüber in das Weihnachtsmuseum gehen. Dieses hat übrigens das ganze Jahr über geöffnet. Ich habe es Mal mitten im Sommer besucht. War eine witzige Erfahrung.

Weihnachtskugel in Hülle und Fülle
Bauernkrapfen mit Kraut am Christkindlmarkt in Salzburg

Am Abend kann man den Turmbläsern lauschen

Aber auch der Eislaufplatz neben dem Christkindlmarkt und vor dem Weihnachtsmuseum ist beliebt. Ich habe mir das Eis laufen gespart, da ich noch die anderen Adventsmärkte besuchen wollte. Zum Beispiel den Hellbrunner Adventzauber oder auch den Adventsmarkt auf der Festung Hohensalzburg.

Einen schönen Blick auf den Christkindlmarkt, gibt es vom Domquartier aus. So lässt sich ein Besuch auf dem Christkindlmarkt mit den Ausstellungen und den schönen Räumlichkeiten des Domquartiers verbinden.Und ganz in der Nähe gibt es beim Café Fürst, die echten Salzburger Mozartkugeln zu kaufen. Wenn ich den Christkindlmarkt in Salzburg vor dem Dom das nächste Mal besuche, möchte ich die Turmbläser hören. An den Wochenenden und an weiteren ausgewählten Terminen spielen am Abend die beliebten Turmbläser.

Weihnachtlicher geht es wohl kaum.

Der Christkindlmarkt in Salzburg vor dem Dom, ist also alles andere als langweilig und ein Abstecher gehört, bei einem Besuch Salzburgs in der Weihnachtszeit, auf jeden Fall dazu.

Residenzplatz im Advent mit Eislaufbahn
Weihnachtsbaum am Christkindlmarkt in Salzburg

Christina Leutner von CitySeaCountry wünscht euch einen beeindruckenden und schmackhaften Besuch auf dem Christkindlmarkt in Salzburg am Dom.


Christina Leutner von CitySeaCountry

Christina Leutner lebt in Tirol und schreibt auf ihrem Reiseblog CitySeaCountry über Abenteuer, Luxus und Roadtrips. Zur Weihnachtszeit ist sie gerne auf Adventsmärkten in Österreich, aber auch im Ausland unterwegs.

Chriistina Leutner am Christlkindlmarkt in Salzburg
Jetzt shoppen!

Die Salzburger Weihnachtsmärkte im Überblick

Glühwein mit Christkind auf dem Christkindlmarkt in Salzburg

Einen aromatischen Glühwein mit dem Christkind trinken, traditionelle Handwerkskunst bestaunen und individuelle, handgemachte Weihnachtsgeschenke kaufen – auf dem Christkindlmarkt in Salzburg hat das seit mehr als 40 Jahren am Dom in der Altstadt Tradition. Die Wurzeln des festlichen Marktes führen zurück in das ausgehende 15. Jahrhundert und der Ort des Weihnachtsmarktes versprüht historisches Ambiente. Die Buden und Stände des Adventmarktes in der Landeshauptstadt Salzburg werden auch in diesem Jahr wieder auf dem Dom- und Residenzplatz in fußläufiger Nähe zur Franziskaner Kirche, der Universität und dem Dom zu finden sein.

Geführte Tour über den Christkindlmarkt Salzburg

Chöre, Weihnachtslesungen, Würstel und Lebkuchen: Der beliebte Adventmarkt in Salzburg bietet sowohl für musikalische Besucher, Gourmets, Touristen, verliebte Paare als auch für Kinder jede Menge Unterhaltung, Essen und festliche Klänge. Für Gäste, die den Christkindlmarkt Salzburg noch nicht so häufig oder zum ersten Mal besuchen, bietet es sich an, an einer Weihnachtstour über den Weihnachtsmarkt in Salzburg teilzunehmen. Diese bringt Ihnen alpine und lokale Bräuche, die Entstehung des Liedes „Stille Nacht“ und historische Hintergründe näher.

Lesungen für Kinder auf dem Weihnachtsmarkt Salzburg

Schnee auf den Dächern, Pferdekutschen und der Duft gebrannter Mandeln: Sowohl für kleine als auch für große Besucher hält der Salzburger Adventmarkt viele Attraktionen bereit. So findet im Dezember jeden Mittwoch am Residenzplatz vor dem Christbaum eine Kinderlesung statt, bei dem das Christkind persönlich mit seinen vier Engeln zu den Kindern kommt und einige Bücher an Besucher verschenkt. Die Lesung ist um 16 Uhr – vorgelesen wird aus dem Buch: „St. Nikolaus und Knecht Ruprecht“.


Singen im Chor auf dem Christkindlmarkt Salzburg

Besinnlicher Chormusik lauschen oder doch lieber selber mitsingen – beides ist möglich in Salzburg. Weihnachtsmarkt und Musik gehören in der Landeshauptstadt zusammen. Auf dem Christkindlmarkt Salzburg können Gäste erstmals mit einem Chorleiter weihnachtliche Lieder einstudieren. Dienstags könnt ihr von 18 bis 20 Uhr erst 1,5 Stunden Weihnachtslieder üben und diese anschließend vor dem Dom darbieten. Die Aufführung dauert rund 30 Minuten, geprobt wird in der Sakristei des Doms. Gesungen werden Klassiker, wie „Alle Jahre wieder“, „Der Verliabte“ und „Wir sagen euch den lieben Advent“.

Festlich genießen in Salzburg

Nicht nur für die Ohren bietet in Salzburg der Christkindlmarkt jedes Jahr neue Genüsse. Auch für das leibliche Wohl wird an zahlreichen Ständen gesorgt. Es gibt süße Knödel und Schmarrn, Kartoffeln und Maroni, Fisch, Feuerzangenbowle und heißen Punsch. Außerdem könnt ihr auf dem Christkindlmarkt Salzburg weihnachtliche Dekoration, Tischwäsche, Hüte, Lederwaren, Schmuck und Geschenke für Ihre tierischen Freunde kaufen. Auch Ausstechformen, Gewürze und Küchenartikel gibt es dort.

Und falls ihr von den Christkindlmärkten in der Salzburger Stadt noch nicht genug habt, besucht doch auch den Christkindlmarkt Hellbrunn in Salzburg

Universal Blog
Kochmodus schließen