share

Leseecke einladend gestalten: für deine Reise ins Fantasiereich

Du vertiefst dich gerne mit Genuss in spannende oder informative Bücher und wünschst dir ein Plätzchen für ungestörtes Lesen? Eine Leseecke findet auf kleinem Raum Platz und ist einfach einzurichten. Alles, was du brauchst, sind gemütliche Sitzmöbel, Regale, ein Tisch und eine augenschonende Beleuchtung.

So kannst du auf kleiner Fläche eine Leseecke einrichten

Welche Ansprüche stellst du an deine persönliche Leseecke? Eine der wichtigsten Fragen: Soll sie in einem lebendigen Haus eine kleine Insel der Ruhe sein? Dann sollte sie vom Trubel abgetrennt sein, beispielsweise durch einen schönen Paravent oder Raumteiler. Die Fläche der Leseecke bestimmt sich nach dem, was du dort unterbringen willst. Mehrere Regale für viele Bücher und ein Schreibtisch mit Bürosessel benötigen mehr Raum als ein beschauliches Plätzchen zum Einkuscheln. Eine Maßstabskizze hilft dir bei der Flächenermittlung und Platzierung der Einrichtung.

Ideen, um mit Farben die Leseecke zu gestalten

Mit einfachen Mitteln grenzt du das neu geschaffene Lesereich deutlich visuell ab. Willst du wirklich die Wände in dem Bereich andersfarbig überstreichen? Einfacher sind Teppichboden oder ein Läufer, die sich farblich vom Rest des Raumes abheben. Farbakzente bestimmen mit über die Atmosphäre der Leseecke. Blau steht für Ruhe, Gelb wirkt sonnig und Rottöne signalisieren Aktivität. Einen zusätzlichen Effekt vieler Farben erzielst du durch Grünpflanzen und Kunstdrucke an den Wänden.

lyer

Sofa, Sessel oder Recamière: passende Sitzmöbel

Je nach der Flächengröße ist eine Couch oder ein Einzelsessel zentraler Punkt der Leseecke. Wenn mehr Platz zur Verfügung steht, kann ein Zweisitzer mit hübschen Kissen für Behaglichkeit sorgen. Ein Sofa oder eine Ottomane laden zum entspannten Lesen im Liegen ein. Im Zweifel kann die Besucherecke auch einen unvorhergesehenen Gast beherbergen. Auf kleinerer Fläche ist der Sessel das Sitzmöbel der Wahl.

[slick-carousel-slider design=“design-6″ category=“2447″ slidestoshow=“3″ show_content=“true“ sliderheight=“329″ slidestoscroll=“1″ dots=“false“ arrows=“true“ autoplay=“false“ autoplay_interval=“5000″ speed=“1000″ centermode=“false“ variablewidth=“true“]

Vom opulenten Ledersessel über den Ohrensessel bis hin zum Korb- oder Schaukelstuhl bieten sich viele Varianten an. Um die Füße hochzulegen, stellst du zusätzlich einen Hocker oder Sitzwürfel dazu.

lyer

Leuchten und Lampen für Leseratten und Nachteulen

Gutes Licht in der Leseecke ist ein absolutes Muss. Tageslicht soll gut einfallen, ohne zu blenden. Abends leuchten Deckenstrahler oder Tischlampen die Fläche aus und beugen so Schäden an den Augen vor. Letztere erhältst du mit Lampenschirmen aus Glas oder Stoff oder mit einem bunt bedruckten Kunststoffbezug. Wichtig ist, dass die Helligkeit für das Lesen gut ausreicht.

Schmökern und Spielen in der Leseecke im Kinderzimmer

Mehr als Erwachsene brauchen Kinder ihre kleinen Orte des Rückzugs. Dort blättern sie in Kinderbüchern, aber dort malen, basteln und spielen sie auch. Eine Kuschelecke im Kinderzimmer fördert die Fantasie. Ideal sind Hochbetten, die unter der Liegefläche Platz für Kissen, Bücher und Spielzeug bieten. Viele dieser Etagenbetten sind schon beim Kauf mit zeltähnlichen Vorhängen versehen, die nach Belieben geöffnet oder geschlossen werden können.

Bringe deine Einfälle auf Papier und setze sie Schritt für Schritt in eine heimelige Leseecke um!

Viel Spaß, wünscht das Universal Redaktionsteam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Close Cookmode