Teilen

Osterbastel-Tipp: Eier als Blumentopf

Eier müssen nicht immer im Osternest liegen, sie können auch selbst eine Art von Nest sein!

Für Hyazinthen zum Beispiel. Pusten Sie vorsichtig ein Gänseei aus und stechen Sie an der Seite mit der Nadel ein zweites Loch. Die oberen Schalenteile vorsichtig herauslösen, bis die Öffnung groß genug ist, eine kleine Hyazinthenzwiebel behutsam mit etwas Erde ins Ei zu geben. Zum Schluss noch mit etwas Moos auspolstern. Fertig ist der Eier-Blumentopf!

Das kann man aus einem Hühner-Ei machen: Ebenso das ausgeblasene Ei „köpfen“ oder halbieren, dann mit Erde füllen – oder hygienischer noch mit Watte befüllen. Dann gibt man Kresse-Samen in die Erde. Das Ei mit der fertigen Kresse (gestellt in einen Eierbecher – oder selbstgebasteltem Kartonring) ist eine wunderschöne Dekoration auf jedem Oster-Tisch. Nach dem Eierbecken schmeckt das Osterei besonders gut mit Kresse – und dies frisch geerndet vom Ei…

Viel Spaß

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen