Teilen

Sommerflair in der Küche

Am schönsten ist es im Sommer in der Natur. Aber nach einem erlebnisreichen Tag oder wenn es draussen zu heiß ist und selbst das kühle Nass keine Erleichterung mehr bringt, ist die Wohnung ein guter Zufluchtsort. Neben Abdunkeln, Abends stoßlüften und viel Eis kann auch mit Farben ein kühles Sommerflair gezaubert werden. Heute dreht sich alles um die Küche.

Durch Ordnung Weite schaffen

Viele Küchen sind räumlich beengt und wirken dadurch bedrückend. Falls auch deine Küche dazu gehört, achte besonders darauf, Ordnung zu halten. So schaffst du optische Weite. Räume nicht benötigte Lebensmittel in Vorratsschränke, stelle benutztes Geschirr in den Geschirrspüler, verstaue Küchengeräte hinter Schranktüren und gib ausgelesene Zeitungen sowie Leergut in den Container. Auf diese Weise stehen dir mehr Arbeits- und Dekorationsflächen zur Verfügung.

Pudrige Pastellfarben und Weiß zaubern sommerliche Frische

Beschränke dich bei der Auswahl deiner Küchen-Accessoires auf pastellfarbene und weiße Artikel. Sie harmonieren zusammen sehr gut und wirken frisch. Beim Betreten deiner Küche hast du den Eindruck, viel besser durchatmen zu können. Fehlt es dir an Stellfläche, bringst du offene Regale an den Wänden an. Hier kannst du dein schönstes Geschirr zur Geltung bringen. Kombiniere auch hier sanfte Farbtöne miteinander. Selbst Einzelstücke, die du vielleicht schon wegwerfen wolltest, fügen sich in eine derartige Komposition ein.

Geschirr im Regal

Auf wohnliche Accessoires nicht verzichten

Wenngleich deine Küche vorwiegend ein funktioneller Raum ist, solltest du auf wohnliche Accessoires nicht verzichten. Der gewebte Küchenläufer sorgt für Gemütlichkeit und eine gewisse Fußwärme, auf die du beim längeren Barfußgehen nicht verzichten solltest. Wähle ein Modell aus einem flachen Gewebe. Es lässt sich besonders gut reinigen. Außerdem bringst du in deiner Küche einen Vorhang an. Er schützt den Raum vor der allzu starken Sonneneinstrahlung. Luftige und kühlende Materialien wie Leinen und Baumwolle sind im Sommer ein Muss. Wähle für deine Sitzkissen Bezüge, die sich ebenfalls in das Ambiente einfügen. Sie dürfen durchaus gemustert sein. Dann fallen kleine Verschmutzungen, die beispielsweise durch Krümel beim Essen entstehen, nicht allzu sehr auf.

Den Esstisch sommerlich dekorieren

Frische Blumen gehören im Sommer auf jeden Esstisch. Allerdings musst du keine großen Sträuße aufstellen. Romantische Blüten wirken im schlichten Wasserglas oder in der Glasvase ebenso wie einzelne Blumen in den mit Wasser gefüllten Weinflaschen. Stelle von Letzteren am besten gleich mehrere auf, damit ein Gruppenbild entsteht. Platzsets helfen dabei, die Tischplatte vor Verunreinigungen zu schützen. Zudem sind sie schicke Dekorationsmaterialien. Kommen auch diese in einem Lindgrün, einem Himmelblau oder einem Bonbonrosa daher, sind sie auf das sommerliche Flair gut abgestimmt. Den letzten Pfiff bekommt der sommerliche Esstisch am Abend durch etwas Kerzenlicht. Stabkerzen in Edelstahlleuchtern passen ebenso wie Schwimmkerzen im ausgedienten Goldfischglas. Kleine Leckereien kannst du auf schlichten Etageren servieren. Sie sind derzeit besonders angesagt. Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du sie aus nicht mehr benötigten Tellern sowie dem notwendigen Zubehör sogar selbst basteln.

Alles Liebe
Tanja

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

Universal Blog
Kochmodus schließen