Etagere selber machen: So wird aus einem kaputten Weinglas ein neues Schmuckstück

Bestickte Servietten

Wer gerne Wein trinkt, kennt dieses Problem sicher: ist man einmal etwas unachtsam und schlägt das Glas unvorsichtig an etwas an, geht es schneller kaputt als man Upcycling sagen kann. Ist das Glas dann nicht zerschmettert, weil der Aufprall nicht so heftig war, hat man oft einen Fuß und einen Glasbauch in der Hand. Beides noch sehr hübsch, aber eben als Trinkgefäß völlig unbrauchbar.

Aus kaputtem Glas wird hübsche Etagere

Kürzlich war ich wieder einmal etwas tollpatschig und hatte nun genau so ein Glas in Teilen, als ich mir dachte: Da muss man doch etwas daraus machen können! Das war der Moment als die Idee für diese Etagere zum selber machen geboren wurde.

Was du brauchst:

  • Schnellzement
  • eine Schüssel zum Anrühren
  • einen Löffel
  • eine leere, runde Käseschachtel
  • den abgebrochenen Weinglasfuß

Kaffeedose

Und so macht ihr die Etagere aus Zement:

Im Prinzip ist diese Etagere ganz leicht gemacht: Zuerst müssen wir den Zement anrühren, wie es auf der Verpackung steht. Dann gleich den Zement in die runde Käseschachtel leeren und den Glasfuß mit der Spitze nach unten in der Mitte hineinstecken. Nun etwas festhalten bis der Zement erhärtet ist und der Glasfuß von alleine gerade stecken bleibt.

Der Schnellzement sollte innerhalb weniger Minuten so hart sein, dass man den Glasfuß loslassen kann. Anschließend über 24 h vollständig trocknen lassen.

Kaffeedose

Das Upcycling-Projekt sollte nun aussehen wie im Bild oben und damit sind wir eigentlich auch schon fast fertig mit der Etagere. Nun einfach die Käseschachtel lösen (ich musste meine zerreißen, um die Etagere heil aus der Form zu bekommen) und schon haben wir uns selber eine Cupcake-Etagere, Schmuckaufbewahrung oder Mini-Pflanzen-Ständer gebaut! Meine Etagere trägt derzeit hauptsächlich einen kleinen Kaktus im Regal. So kann ich den Ständer auch verwenden, wenn ich ihn nicht gerade als kleines Muffin-Tableau brauche.

Kaffeedose

Der Zement hält ausgesprochen gut. Weil die Fläche auch so klein ist, braucht man keine weiteren Stabilisierungsmaßnahmen wie Draht oder Folien in den Zement zu legen.

Kaffeedose

Wofür würdest du diese kleine selbstgemachte Etagere aus Beton und Glas verwenden?

Den Original Beitrag findet ihr übrigens auf meinem Blog Look What I Made.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.