Lampen selber machen aus Küchenrollen

Hand hoch, wer auch ständig die Kartonrollen von Klopapier und Küchenrollen aufbewahrt. Ja, so viele? Ich mach’ das auch ständig: bis zu dem Punkt, bei dem ich mir gedacht habe: jetzt sollte ich auch wirklich etwas daraus machen. Lampen selber machen, das war die erste Idee. Aus den anschließenden Überlegungen ist dann das Projekt  für diese DIY Lampe im Beton Design entstanden.

Lampen aus echtem Beton sind ja bekanntlich sehr schwer und auch schwierig herzustellen. Diese Anleitung hat den Vorteil, dass man innerhalb von drei Tagen (mit Trocknungszeit!) eine schöne Lampe selber gemacht hat, die weder die Decke beansprucht, noch für die Bewohner gefährlich ist. (Ich stell mir ja immer vor, dass ich mir an so einer Betonlampe ständig den Kopf anschlagen würde!)

Mit dieser Bastelanleitung kannst du ganz leicht diese Bettlampe selber machen.

Was du brauchst:

  • ein Lampenkabel mit Fassung
  • eine Glühbirne
  • Kleister
  • ein Bleistift
  • ein Skalpell oder Schneidmesser
  • Maler’s Krepp
  • weiße Farbe
  • ein Pinsel
  • einen alten Blumentopf in der Größe, in der man später den Lampenschirm haben möchte
  • 6 Kartonrollen von Küchenpapier
  • zustätzlich: eine Schüssel und Wasser, um den Kleister anzurühren, sowie Zeitungspapier sowie Backpapier zum Auslegen

Für diesen DIY Lampenschirm 5 bis 6 Kartonrollen von verbrauchten Küchenrollen in kleine Stücke reißen. Anschließend den Kleister laut Anleitung auf der Verpackung anrühren.

Den Blumentopf mit der offenen Seite nach unten auf Zeitungspapier stellen. Nun die Kartonstücke in den Kleister tauchen und auf den Blumentopf „kleben“.

Alle Stückchen auf dem Blumentopf verteilen, bis er schön bedeckt ist. Immer wieder mit etwas Kleister darüber streichen, damit die Fläche möglichst glatt wird. Zum Schluss sollte der Topf mit mindestens 4 Schichten vom oben bis unten bedeckt sein.

Anschließend den Topf auf Backpapier stellen und trocknen lassen. Durch das Backpapier klebt nicht unschönes Zeitungspapier an den Rändern fest.

Nach 48 h sollte der Lampenschirm völlig trocken sein. Nun mit einem Skalpell oder scharfen Messer den Karton von oben bis unten einschneiden, um ihn vom Blumentopf zu lösen. Jaja, Lampen selber machen erfordert auch etwas Fingerspitzengefühl.

Reiße eine weitere Kartonrolle in Stücke und klebe mit etwas Kleister und Karton den Schnitt wieder zu. Wenn du die Stelle schön glatt streichst, sollte der Spalt nicht mehr zu sehen sein. Anschließend noch einmal über Nacht trocknen lassen.

Am nächsten Tag habe ich die Hälfte des Lampenschirms mit Malerkrepp abgedeckt und die untere Hälfte sowie die Innenseite mit weißer Farbe angemalt. Wieder vollständig trocknen lassen.

Jetzt müssen wir nur noch das Kabel und die Fassung anbringen. Dazu ein Loch von der Größe der Fassung oben einschneiden und den Karton entfernen.

Die Glühbirnenfassung anschließend von oben reinstecken und innen mit dem Schraubverschluss festmachen.

Nun nur noch den Lampenschirm an der gewünschten Stelle aufhängen und bewundern!

Projekt „Lampen selber machen“ ist abgeschlossen

Meine hängt immer noch im Schlafzimmer als Bettlampe und erfreut mich jedes Mal, wenn ich sie ansehe. Durch die große Glühbirne sieht sie auch sehr herzig aus. Wer hätte gedacht, dass es so einfach ist einen Lampenschirm selber zu machen? Einfach ausprobieren!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Dein Kommentar wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben verwenden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.