Wohnideen für Ihr Zuhause
Erleben Sie hier eine spannende Welt voller Wohnideen und Einrichtungsideen, praktischer Tipps und Inspirationen für Ihr Zuhause.
  • Stylische Adventdeko
  • Wandgestaltung im Wohnzimmer!
  • Bambus - Nachhaltig & stylish!
  • Homeoffice einrichten

    Blumige Gerichte – Kochen mit Blüten

    Klein, aber oho! Haben Sie schon einmal blühende Gaumenfreuden probiert? Blumen sind mehr als schön anzusehen, sie können einem Gericht den letzten Schliff geben. Wie zum Beispiel die kandierten Stiefmütterchen auf kleinen Pavlovas, Blumeneis oder der gemischte Blattsalat mit Essblüten und Eierschwammerl.

    Zubereitungszeit: 1 h 
    Schwierigkeitsgrad: mittel 
    Backzeit: ca. 40 min
    Trocknen: ca. 12 h

    Zutaten:
    Für die Blüten:
    2 Eiweiße
    ca. 36 unbehandelte
    Stiefmütterchen
    4–5 EL Zucker

    Für die Pavlovas:
    4 Eiweiße
    1 Prise Salz
    140 g Zucker
    1/2 TL Weinsteinbackpulver
    1 Vanilleschote, Mark
    1 EL Speisestärke
    200 ml Sahne
    1 Päckchen Sahnesteif

    Für 12 Stück
    Zubereitung:
    Die Eiweiße mit 2 EL Wasser verrühren. Die Blüten mit dem Eiweiß bepinseln. Sorgfältig mit Zucker bestreuen und auf einem Kuchengitter über Nacht trocknen lassen. (Oder im Ofen bei 50°C ca. etwa 1–2 Stunden langsam trocknen lassen.) Für die Pavlovas den Ofen auf 140°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Den Zucker sowie das Weinsteinbackpulver während des Schlagens einrieseln lassen. Unter weiterem Rühren das Vanillemark und die Stärke zugeben. 

    Die Masse in eine Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen und in 
    großen Tupfern à ca. 6 cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Im Ofen ca. 40 Minuten backen. Danach im Ofen vollständig auskühlen. 

    Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf die ausge
    kühlten Mini-Pavlovas verteilen. Mit den kandierten Essblüten verziert servieren. 

    Gemischter Blattsalat mit Essblüten und Eierschwammerl (vegetarisch)

    Zubereitungszeit: 20 min
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Garzeit: ca. 3 min

    Zutaten:
    1 Chicorée
    200 g gemischte Blattsalate, z. B. Rucola, Spinatblätter, Lollo bionda, Sauerampfer
    200 g Eierschwammerl
    1 Zwiebel
    5 EL Olivenöl
    Salz
    Pfeffer, aus der Mühle
    1 EL Zitronensaft
    2–3 EL weißer Balsamico
    1 TL körniger Senf
    1 TL flüssiger Honig
    1 Hand voll Essblüten, z. B. Stiefmütterchen und Rose

    Für 4 Personen
    Zubereitung:

    Den Chicorée waschen, putzen, in die einzelnen Blätter zerteilen und ggfls. kleiner schneiden. Die Blattsalate abbrausen, putzen, trocken schleudern und kleiner zupfen. 

    Die Pilze putzen und, falls nötig, kleiner schneiden. Die Zwiebel 
    schälen und fein hacken. In 1 EL heißem Öl in einer Pfanne glasig anschwitzen. Die Pilze zugeben und 1–2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und von der Hitze nehmen. 

    Für das Dressing das übrige Öl mit dem Zitronensaft, dem Essig, 
    dem Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. 

    Die Blattsalate, Chicorée und die Pilze untermischen und den 
    Salat auf Schüsseln verteilen. Mit Essblüten garniert servieren.


    Blüteneis

    Zubereitungszeit: 15 min
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Kühl- und Frierzeit: mind. 7 h

    Zutaten:
    1 unbehandelte Zitrone
    200 g Zucker
    1 EL Rosenblütenwasser
    2 Hand voll Essblüten, z. B. Rosen und Stiefmütterchen
    600 ml Mineralwasser, spritzig

    Für 6–8 Stück
    Zubereitung:

    Die Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale dünn abschneiden. Den Saft auspressen und beides mit dem Zucker und 250 ml Wasser aufkochen lassen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, von der Hitze nehmen und das Rosenblütenwasser einrühren. Abkühlen und im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen. 

    Die Hälfte der Blütenblätter auf die Eisförmchen verteilen. 
    Den Sirup mit dem Mineralwasser aufgießen und etwa die Hälfte auf die Blüten gießen. Etwa 2 Stunden anfrieren lassen. Mit den übrigen Blüten füllen und mit der übrigen Flüssigkeit auffüllen. 

    Wieder etwa 1 Stunde anfrieren lassen, Eisstiele einstecken und 
    mindestens 3 Stunden völlig frieren lassen.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren