Wohnideen für Ihr Zuhause
Erleben Sie hier eine spannende Welt voller Wohnideen und Einrichtungsideen, praktischer Tipps und Inspirationen für Ihr Zuhause.
  • Wohntrend: Samt
  • Die Zirbe

    Katerfrühstück: So übersteht man den weihnachtlichen "Hangover"

    Wer hat es nicht schon erlebt? Um die Weihnachtsfeiertage herum kann es schon mal etwas feuchtfröhlich zugehen. Und nach einer durchzechten Nacht mit etwas zu viel Alkohol gibt es oft ein böses Erwachen. Da ist ein deftiges Katerfrühstück der Retter in der Not!

    Besonders zum Ende des Jahres hin gibt es viele Gelegenheiten, etwas zu tief ins Glas zu schauen: Weihnachtsfeiern, Christkindlmärkte oder Silvesterparties - Grund zum Feiern gibt's ausreichend. Der nächste Tag beginnt dann oft mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und man fühlt sich generell erschöpft und kraftlos – man hat einen sogenannten „Kater“.

    Da heißt es erst mal raus aus dem Bett!
    Garnier, »Hydra Bomb Tuchmaske Kamille (pink)«, Gesichtsmaske
    Arizona Fleece - Morgenmantel mit Schalkragen

    Da Alkohol auch entwässert, ist der Körper meist dehydriert, und der Flüssigkeitsmangel ist wiederum für den Brummschädel verantwortlich. Einen „Kater haben“ hat übrigens nichts mit unseren liebsten tierischen Mitbewohnern zu tun, der Begriff leitet sich von Katarrh (Schleimhautentzündung) ab, der nach erhöhtem Alkoholgenuss auftritt.

    So kannst du einen Kater vermeiden

    Wie schnell der Alkohol ins Blut gelangt, hängt auch davon ab, was und wie viel man vorher gegessen hat. Auf nüchternen Magen wirkt der Alkohol schneller. Eine deftige, fette Mahlzeit vorab, ist also die beste Unterlage für eine Party. Allerdings tritt die berauschende Wirkung dann mit Verzögerung ein, daher sollte man trotzdem die konsumierte Alkoholmenge im Auge behalten.

    Alkoholische Getränke sind keine geeigneten Durstlöscher, also zwischendurch immer wieder ein Glas Wasser trinken. Am besten vor dem Schlafengehen auch noch einmal.

    Besser bei einer Drink-Auswahl bleiben, und nicht unterschiedliche Getränke wie Wein, Bier und Schnäpse mischen. So hat man einerseits einen besseren Überblick, wieviel man getrunken hat und durch den geringeren Alkoholgehalt von Wein oder Bier steigt der Alkoholpegel auch langsamer an.

    Bei süßen Getränke wie Alkopops, Punsch und Glühwein mit hohem Zuckergehalt gelangt der Alkohol noch schneller ins Blut, darauf also eher verzichten.

    Auch ein Burger mit Pommes ist ein lecker Katerfrühstück

    Wenn der Katzenjammer schon einmal da ist …

    Was also tun, um sich schnell wieder besser zu fühlen? Hier ein paar Tipps gegen den Katzenjammer am Morgen danach:

    1. Viel trinken

    Vom „Reparaturseidl“ würden wir eher abraten, da der Körper noch genug damit zu tun hat, den Alkohol vom Vortag abzubauen. Wichtig ist, dem Körper schnell wieder ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Am besten in Form von Wasser mit wenig Kohlensäure, das Mineralstoffe liefert, gespritzten Fruchtsäften, die uns auch mit Vitaminen versorgen und Kamillen-, Kräuter- oder Melissentee, die den Magen beruhigen.

    FLSK Isolierflasche »FL - 500«, 500 ml
    Xavax Glas - Trinkflasche Smooth Power, 0,5 l, Türkis
    Xavax Glas - Trinkflasche mit Sieb und Neoprenhülle, 500 ml, Schwarz

    2. Wachmacher Kaffee

    Sofern ihr keine Bauch- oder Magenschmerzen habt, ist gegen eine Tasse Kaffee zum Wachwerden nichts einzuwenden. Koffein kurbelt auch den Stoffwechsel an und ist außerdem gefäßerweiternd, was bei Kopfschmerzen eine positive Wirkung haben kann.

    3. Sauer macht lustig

    Der Klassiker Rollmops und auch Essiggurkerl oder anderes eingelegtes Gemüse sind ein beliebtes Mittel gegen Katerbeschwerden. Diese Snacks versorgen den Körper mit Salzen und wirken sich positiv auf den Elektrolythaushalt aus. Wenn der Magen noch nicht ganz mitspielt, dann kann auch ein Salzstangerl zum Frühstück helfen.

    Bloomingville Becher
    Bloomingville Teller (2 - tlg. Set)
    Bloomingville Bild

    4. Honig & Obst

    Obst hat nicht nur viele Vitamine, die der Körper nun dringend braucht, sondern enthält – wie auch Honig – Fruchtzucker, der den Alkoholabbau unterstützt. Besonders Bananen sind leicht bekömmlich und reich an Kalium und Magnesium.

    5. Kalte Dusche

    Oder besser noch abwechselnd kalt und warm duschen, das regt den Kreislauf an.

    6. Frische Luft

    Durch die Bewegung an der frischen Luft werden die Lebensgeister wieder geweckt und der Kreislauf aktiviert - so wird die Regeneration des Körpers beschleunigt.

    Natürlich reagiert jeder Mensch auf zu viel Alkohol unterschiedlich und es gibt auch kein Rezept gegen den Kater, das allen hilft. Hört einfach auf euren Körper, ihr wisst am besten, was euch nach einer langen Nacht wieder auf die Beine bringt.

    Wenn der Magen schmerzt, lieber anfangs auf Essen verzichten und Tee und Wasser trinken, bis er sich wieder beruhigt hat. Ansonsten einfach essen, worauf man Lust hat – ein richtig gutes, deftiges Frühstück hat schon oft bei so manchem Hangover geholfen.

    Hier ein Rezept aus unserem Kochbuch „Morgenstund“:

    "Fladen gefüllt" 

    Fotocredit & Rezept: Kitchen Konsulting

    Zutaten: „Fladen gefüllt“ - für 2 Fladen:

    2 Fladenbrote
    250 g Hühnerbrustfilet
    150 ml Kokosmilch
    400 ml Wasser
    4 EL Hoisin-Sauce
    6 Karotten
    4 EL Olivenöl
    2 Handvoll gemischter Salat
    250 ml Sauerrahm
    3 EL gehackte Minze
    Saft von 1 Zitrone
    4 EL Feigenmarmelade
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Kokosmilch und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Hühnerbrustfilets darin 30 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Währenddessen Sauerrahm mit Minze und Zitronensaft mischen und mit etwas Pfeffer abschmecken. Im vorgeheizten Backofen (220 °C, Ober-/Unterhitze) die geviertelten Karotten, beträufelt mit dem Olivenöl, 25 Minuten backen. Das gekochte Huhn mit einer Gabel zerreißen und in einer beschichteten Pfanne noch einmal kurz erwärmen. Hoisin-Sauce dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fladenbrot halbieren und innen – nicht ganz bis zum Ende – einschneiden. Mit jeweils der Hälfte der Sauerrahm-Sauce bestreichen, Salat, Huhn und gebackene Karotten hineingeben und mit einem Löffel Feigenmarmelade als Topping ergänzen.

    Lokaltipps für Katerfrühstück in Wien und den Bundesländern:

    Wien: Frühstückspizza in der Bio-Pizzeria Vero, Eine Weißwurst im The BirdYard, English Breakfast im Café Menta, Pulled Pork Sandwich oder Hot Dogs im Brickmakers, All-Day-Breakfast-Sandwich im Motto am Fluss, Breakfast Burger im Figar, Pancakes im treubleiben

    Graz: Restl-Brunch im Laufke, “All you can eat Pancake Breakfast” im Culture Exchange, Omelette Espagnole im Streets

    Linz: Frühstücks-Tacos im tiktak, Frühstücks-Bowl im Deli Linz, Eggs Benedict in Die Bohne,

    Salzburg: Ham & Eggs im Pur:isst, Peanut Butter & Banana Sandwich im Ludwig, Burritos im Paradoxon,

    Ham & Eggs mit Würstl Das richtet den Magen wieder ein!

    Viel Freude mit den Katerfrühstück-Ideen von 

    Die Frühstückerinnen

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren


    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

    Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

    Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.