Wohnideen für Ihr Zuhause
Erleben Sie hier eine spannende Welt voller Wohnideen und Einrichtungsideen, praktischer Tipps und Inspirationen für Ihr Zuhause.
  • Balkonien
  • Gartenparty

    Kleines Bad: Einrichtungsideen

    Ein kleines Bad stellt oftmals eine Herausforderung bei der Gestaltung dar. Mit den Tipps von UNIVERSAL holen Sie das Beste aus Ihrem Badezimmer heraus!

    Weniger ist mehr: kleines Bad platzsparend modernisieren und einrichten

    Wohin mit dem Handtuch, dem Haartrockner und der ganzen Kosmetik? Wer ein kleines Bad hat, kennt diese Probleme nur allzu gut. Doch damit ist jetzt Schluss! Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Badezimmer geschickt einrichten!


    1. Kleines Bad: Ideen muss man haben

    Als Mieter und auch Eigentümer müssen Sie hin und wieder Abstriche machen. Und diese erfolgen nicht selten beim Badezimmer. Auch wenn Sie sich einen größeren Raum gewünscht hätten, mit ausreichend Platz für eine Badwanne, die Waschmaschine und mehrere Schränke und Regale, nehmen Sie ein kleines Bad in Kauf, wenn der Rest der Wohnung stimmt. Und das können Sie auch! Denn wenn Sie die folgenden Hinweise berücksichtigen, nutzen Sie den Raum optimal aus und schaffen einen Ort, an dem Sie sich nicht beengt, sondern rundum wohlfühlen!

    Dusche oder Badewanne

    Üblicherweise ist ein kleines Bad mit Dusche ausgestattet. Schließlich benötigt diese viel weniger Platz als eine Badewanne und ist daher der klare Favorit, wenn Sie ein kleines Badezimmer einrichten. Dabei sollten Sie jedoch eines beachten: Duschwannen, die in einen Sockel eingelassen und mit einem blickdichten Vorhang versehen sind, verkleinern das Bad optisch. Deshalb empfiehlt es sich, Duschen – ob mit oder ohne Duschwanne – in kleinen Bädern stets bodentief zu verlegen und die Duschkabine aus Glas zu wählen. Wer trotz kleinem Badezimmer nicht auf eine Badewanne verzichten möchte, sollte eine spezielle platzsparende Variante wählen, etwa eine Eckwanne oder eine extra tiefe Badewanne, die sich mit einer Höhe von 50 bis 70 cm zum Sitzen eignet.

    Badewannenaufsatz »Summer«, 110 x 150 cm (2 - tlg.)
    SCHULTE Badewannenaufsatz »Berlin«
    Badewannenaufsatz »Atlanta«, 2 - tlg.

    Waschbecken

    Statt eines herkömmlichen Waschbeckens sind Waschtische in Badezimmern, die klein sind, tolle Alternativen. Denn damit erhalten Sie eine praktische Kombination aus Waschbecken und Schrank bzw. Regal, in dem Sie Handtücher oder Körbe für Kosmetikprodukte unterbringen können.

    Waschtisch »Trento«, Breite 80 cm
    KONIFERA Waschtisch »Venezia Landhaus«, Breite 60 cm, (2 - tlg.)
    KONIFERA Waschtisch »Modern«, Breite 60 cm, inkl. Keramikwaschbecken
    Waschtisch »Luzern«, Waschplatz, 40 cm breit, Bad - Set 2 - tlg.

    Waschmaschine

    Nicht nur, dass Ihr Bad recht klein ist, Sie müssen darin auch noch eine Waschmaschine unterbringen? Halb so schlimm, auch hierfür gibt es eine Lösung: Integrieren Sie das Gerät unter Ihrem Waschbecken und bringen Sie es hierfür in einem extra Schrank bzw. dem Waschtisch unter.

    Heizung

    Wenn Sie ein kleines Bad gestalten, spielen auch die Heizkörper eine nicht unwesentliche Rolle. Denn der klassische Rippenheizkörper, der oft zum Einsatz kommt, ragt vergleichsweise weit in den Raum hinein und verbraucht durch seine Breite viel Platz an der Wand. Deshalb bieten sich Handtuchheizkörper an, die mit ihrer schmalen, flachen Form besser in kleine Bäder passen. Toller Nebeneffekt: Hier können Sie zusätzlich Handtücher aufhängen.

    Fliesen

    Neben den sanitären Anlagen wollen auch die Badfliesen für ein kleines Bad gut gewählt sein. Hier heißt die Devise: Halten Sie sich an eine Fliesenart und entscheiden Sie sich für helle Farben. Ein Mix aus mehreren Nuancen oder sogar Mustern wirkt schnell unruhig und lässt den Raum noch kleiner wirken.

    Tipp: Wenn Sie Ihr kleines Badezimmer renovieren, möchten Sie verständlicherweise möglichst lange etwas davon haben. Handeln Sie daher zukunftsorientiert und achten Sie bei der Badrenovierung Ihres kleinen Bads auf Barrierefreiheit. So müssen Sie später im Fall der Fälle nicht aufwendige Umbauarbeiten vornehmen (lassen).

    2. Stauraum schaffen – mit den richtigen Möbeln und Accessoires

    Sind die Sanitäranlagen erst mal alle ausgewählt und eingebaut, ist das schon die halbe Miete. Danach sollten Sie Ihr kleines Bad so einrichten, dass Sie so viel Stauraum wie möglich schaffen. Schließlich brauchen Sie Platz für Handtücher, Hygiene- und Kosmetikartikel.

    Der Klassiker – nicht nur in kleinen Badezimmern – ist hier der Spiegelschrank. Als wahres Multitalent erfüllt er gleich mehrere Funktionen. Er nimmt keinen wertvollen Platz am Boden weg, verstaut Zahnbürste, Cremes und Make-up ungesehen und bietet eine großzügige Spiegelfläche. Diese ist übrigens nicht nur nützlich beim Schminken, Zähneputzen und Co: Da der Spiegel viel Licht reflektiert, lässt er einen Raum größer erscheinen – ein toller Nebeneffekt in kleinen Bädern. Weitere Ablagemöglichkeiten erhalten Sie mit schmalen Hängeschränken oder Regalbrettern sowie Wandhandtuchhaltern, die Sie zum Beispiel an der Tür anbringen können.

    Badmöbel Spar - Set, Schildmeyer, »Java« (5 - tlg.)
    OPTIFIT Regal »Napoli«, für Unterschrank
    Mini - Hängeschrank, Schildmeyer, »Java«
    ZELLER Handtuchhalter »Chrom«

    Die Wirkung macht’s: kleine Bäder größer „zaubern“

    An den Maßen Ihres Badezimmers lässt sich nicht rütteln: Die Quadratmeterzahl bliebt die gleiche, auch wenn noch so platzsparende Duschen, Waschbecken und Co zum Einsatz kommen. Woran Sie aber definitiv etwas ändern können, ist die Wirkung. Denn nur weil ein Raum klein ist, muss er nicht automatisch so erscheinen. Mit den folgenden Tipps lassen Sie Ihr kleines Bad größer wirken.

    Verzichten Sie auf eine optische Gliederung: In einem schmalen Badezimmer empfiehlt es sich, einzelne Bereiche im Raum nicht voneinander zu trennen, zum Beispiel durch quer in den Raum gestellte Möbel. Stattdessen sollten Sie Ihr kleines Bad mit Fliesen ausstatten, die dank ihres schlichten Designs die Einheit des Raumes betonen. Augen auf bei der Farb- und Materialwahl: Es ist allgemein bekannt, dass helle Farben einen Raum größer erscheinen lassen, während dunkle Töne sowie starke Kontraste beengend wirken. Setzen Sie in Ihrem Badezimmer daher auf Weiß, gerne in Kombination mit hellen Grau- oder Brauntönen sowie kleinen Akzenten in Sonnengelb oder Hellgrün. Beim Material bieten sich helle Möbel aus Holz und Stein an. Das verleiht Ihrem kleinen Badezimmer eine gemütliche, edle Note. Ordnung muss sein: Je vollgestopfter ein Raum ist, desto kleiner sieht er aus. Lassen Sie daher keine unnötigen Sachen herumliegen und bewahren Sie Ihre Kosmetikartikel besser in einem geschlossenen Schrank auf, statt sie auf Regalflächen zu verteilen. Auch der Boden sollte so frei wie möglich sein. Handtücher und Co haben hier nichts verloren. Es werde Licht: Die richtige Beleuchtung trägt ebenfalls dazu bei, einen Raum größer erscheinen zu lassen, als er tatsächlich ist. Eine gute Idee sind zum Beispiel mehrere LED-Spots an der Decke, statt einer Lampe in der Mitte.

    Mit diesen Tipps nutzen Sie Ihr kleines Bad optimal aus und schaffen sich gleichzeitig eine wahre Wohlfühloase!

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren


    Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

    Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

    Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
    Noch nicht das Passende gefunden?
    Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.