Wohnideen für Ihr Zuhause
Erleben Sie hier eine spannende Welt voller Wohnideen und Einrichtungsideen, praktischer Tipps und Inspirationen für Ihr Zuhause.
  • Nachhaltig und stylisch: Bambus zu Hause
  • Homeoffice einrichten – Büro-Ideen für Ihr Arbeitszimmer zu Hause
  • Wie Sie mit "Magic Cleaning" Ihr Leben verändern.
  • Kulinarische Reise mit rustikaler Keramik

    Ordnung im Kleiderschrank – ausmisten und aufräumen mit System

    Wo ist der neue Pullover? Wo die Lieblingsjeans? Und wo versteckt sich der bunte Schal? Wenn Sie öfter nach Klamotten suchen, sollten Sie mal wieder Ordnung im Kleiderschrank schaffen. Wie? Das lesen Sie hier!
    Bild: Unsplash

    Kleiderschrank aufräumen: Am Anfang steht das Ausmisten

    Wollen Sie Ordnung im Kleiderschrank schaffen, sollten Sie ganz von vorne beginnen: nämlich beim Ausmisten. Die beste Gelegenheit dazu ist der Beginn einer neuen Saison bzw. Jahreszeit. Denn so schaffen Sie direkt Platz für neue Klamotten und sorgen gleichzeitig für aufgeräumte Fächer und Kleiderstangen.

    Bild: Unsplash
    Bild: Unsplash

    Wenn Sie Ihren Kleiderschrank ausmisten, räumen Sie zunächst den kompletten Schrank aus. Jede Hose, jedes Shirt, jede Socke kommt raus. Ist der Kleiderschrank vollständig geleert, nutzen Sie die Gelegenheit und wischen Sie ihn einmal ordentlich aus. Dann wenden Sie sich Ihren Klamotten zu, die Sie nacheinander auf drei Stapel verteilen:

    1. Behalten-Stapel

    2. Weiß-nicht-Stapel

    3. Kann-weg-Stapel

    Hierbei sollten Sie durchaus kritisch sein und nicht einfach sämtliche Stücke gleich auf den ersten Stapel werfen. Vielmehr gehört alles auf den Kann-weg-Stapel, was Ihnen nicht mehr passt, nicht mehr gefällt und was Sie absolut nicht mehr kombinieren können. Seien Sie hier auf jeden Fall ehrlich – und ein bisschen streng – mit sich selbst.

    Sind Sie mit Ihren Stapeln fertig, wenden Sie sich noch mal dem Weiß-nicht-Haufen zu. Um hier eine Entscheidung zu treffen, ziehen Sie am besten jedes Teil an und stellen sich drei Fragen:

    1. Passt es mir (noch) gut?

    2. Fühle ich mich darin wohl?

    3. Zu welcher Gelegenheit kann ich es tragen?

    Nur wenn alle Antworten positiv ausfallen, hat das Kleidungsstück noch einen Platz in Ihrem Kleiderschrank verdient, ansonsten kommt es auf den Kann-Weg-Stapel.

    Tipp: Wenn Ihnen die Entscheidung bei einem Kleidungsstück besonders schwerfällt, behalten Sie es erst mal bis zum nächsten Ausmisten. Haben Sie es bis dahin nicht getragen, kommt es endgültig weg.

    Mehr Kleiderschränke
    Mehr Kleiderschränke
    Mehr Kleiderschränke

    Ordnung schaffen: richtig sortieren

    Bleibt nur noch der Behalten-Stapel übrig, geht es wieder ans Einräumen – aber ordentlich und mit System. Hierfür sortieren Sie Ihre Kleidungsstücke zunächst nach Typ: also Hose zu Hose, Pulli zu Pulli und so weiter. Erledigt? Dann ordnen Sie jeden Stapel nach Farben, sodass etwa graue Jeans übereinander liegen und schwarze Kleider nebeneinander hängen. Das erspart Ihnen später die Suche nach einem bestimmten Teil.

    Tipp: Bei Kleidungsstücken, die Sie übereinanderstapeln, sollten Ihre Lieblingsteile, die Sie oft tragen, möglichst weit oben liegen.

    Kleiderschrank organisieren: Tricks für Schubladen und Kleiderbügel

    Eine häufige Problemzone sind Schubladen mit Unterwäsche und Socken, wo oftmals schnell Chaos entsteht. Das vermeiden Sie von vornherein, indem Sie einzelne Fächer in Ihren Schubladen schaffen. Wie? Ganz einfach: Zerschneiden Sie einen Schuhkarton und kleben Sie die Pappe mit doppelseitigem Klebeband am Boden der Schublade fest. Schon haben Sie ein Fach für Sport-BHs, eines für sexy Dessous und so weiter. Wenn Sie die einzelnen Socken, Strümpfe und Co danach auch noch nach Farben sortieren, ist die Ordnung perfekt.

    Ebenfalls schnell für Unordnung sorgen oft Accessoires wie Gürtel oder Schals. Auch das hat mit dem folgenden Trick ein Ende: Nehmen Sie einen Kleiderbügel und hängen Sie daran mehrere Fleischerhaken, an die dann je ein Schal bzw. ein Gürtel kommt. Das funktioniert übrigens auch mit Tops oder Shorts prima.

    pieperconcept Kleiderbügel "Noa Woman", (Set, 3 - tlg.)
    Mehr Aufbewahrungsboxen
    Zeller Present Aufbewahrungsbox
    pieperconcept Kleiderbügel "Noa Men", (Set, 3 - tlg.)

    Ein letzter Tipp: Damit die Ordnung im Kleiderschrank möglichst lange erhalten bleibt, räumen Sie frisch gewaschene Wäsche immer gleich sorgfältig ein. Werfen Sie auch gern jedes Mal, wenn Sie Ihre Wohnung aufräumen, einen Blick in den Schrank und ordnen Sie gegebenenfalls den ein oder anderen Kleiderstapel neu.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren