Hochzeitsgäste

Kleider für der Hochzeitsgäste: geschmackvoll & elegant

Die Einladung zu einer Hochzeit beinhaltet für Gäste die Bitte, gemeinsam mit zwei Menschen den ersten Tag vom Rest ihres gemeinsamen Lebens zu feiern. Bei diesem Anlass dürfen es optisch gern ein bisschen edlere und glamourösere Anzüge und Kleider für Hochzeitsgäste sein.

Bevor Sie sich auf die Shopping-Mission Hochzeitsmode begeben, sollten Sie allerdings mit der Braut unbedingt vorab über modische No-Gos sprechen. Es gibt nämlich ein paar Fashion-Tabus, die keine Braut auf ihrer Hochzeit sehen sollte.

  • Dazu gehören weiße Kleider, zuweilen auch schwarze Dresses.
  • Auch kräftige, aufsehenerregende oder intensive Farbtöne, wie ein knalliges Rot, sind eher ungeeignet für Anzüge oder Kleider zur Hochzeit als Gast.

Daher gilt in jedem Fall:
Stehlen Sie der Braut oder dem Bräutigam nicht die Show.

Zu tiefe Dekolletés, auffällige Anzüge und zu kurze Kleider für Hochzeitsgäste gehören in die modische Hochzeits-Tabuzone.

Geschmackvoll und elegant lauten die Stichworte, dem Anlass angemessen und trotzdem noch individuell an Ihrem Geschmack ausgerichtet.

Hochzeitsbloggerin und Wedding Planerin Elisabeth „Sissi“ Schrott aus Salzburg und Brautmodensalon-Inhaberin Christina Taupe aus Villach haben einen Ratschlag, damit klassische Anzüge, festliche Kinderkleidung für die Hochzeit sowie stilvolle Kleider für Hochzeitsgäste modisch stets ins Hochzeitskonzept des Brautpaares passen.


Unsere Hochzeitsexpertinnen

Sissi Schrott

Hochzeitsbloggerin und Wedding Planerin „Sissi Events“

Erfahre mehr

Christina Taupe

Inhaberin "Brautgeflüster"

Erfahre mehr

Folgen Sie der Kleiderordnung

„Gäste sollten immer darauf achten, ob es eine Kleiderordnung gibt. Wenn ja, ist es eh eindeutig. FOLGEN SIE DIESER und spielen Sie nicht Rebell. Gibt es keine, so gilt im Allgemeinen: Nicht Weiß, nicht Rot, nicht sexy und bitte elegant und nicht mit ungeputzten Laufschuhen und Jogginghose von Vorgestern.“

- Sissi Schrott, Hochzeitsbloggerin und Wedding Planerin „Weddingbible“

Tipps für die Hochzeitsgäste

„Bequeme Schuhe tragen, sich vorab erkundigen, welche Farbe das Brautkleid haben wird und möglichst nicht in der selben Farbe erscheinen und sich erkundigen, ob es einen Dresscode gibt. Ansonsten ist dezente und elegante Kleidung nie verkehrt.“

- Christina Taupe, Inhaberin des Brautmodensalons „Brautgeflüster“

How to Dress – bereichern Sie den Hochzeitstag mit einem stimmigen Outfit


Kleider für Hochzeiten sollten nicht zu kurz sein, daher achten weibliche Hochzeitsgäste auf eine geschmackvolle Saumlänge. Etuikleider sind ein Klassiker für ein stilvolles Hochzeitsoutfit, auch ein traditionelles Dirndl ist passend.

Die Herren, vom Hochzeitsbua bis zum Brautvater, verlassen sich auf klassische Anzüge mit Sakko, Hemd & Co. oder auf eine festliche Trachtengarderobe mit Lederhose.

Die Brautmutter und die Mutter des Bräutigams überzeugen mit Kleidern, die weder zu auffällig, noch zu unscheinbar sind. Hummer- oder Lachsfarben im Sommer, Taupe oder Rosé im Winter.

Weibliche Hochzeitsgäste

Männliche Hochzeitsgäste

Brautjungfern

Mädchen

Brautmutter

Unser Tipp

Die perfekten Kleider für Hochzeitsgäste sollten nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz sein, weshalb sich beispielsweise moderne Midikleider als raffinierte Alternative anbieten.


Die richtigen Farben:
abwechslungsreiche Kleider für Hochzeitsgäste

Sowohl für modebewusste Damen als auch für stilorientierte Herren ist es nicht leicht, die richtigen Kleider für eine Hochzeit als Gast zu finden. Eine farbliche Orientierung am Dresscode des Brautpaares, an den Hochzeitsfarben oder an den einfachen Regeln: kein Weiß, kein Schwarz, kein intensives Rot sind meist der richtige Weg, um passende Anzüge und Kleider für Hochzeiten zu finden.

  • Elegante Kleider für Hochzeitsgäste sind zum Beispiel figurbetonte, klassische Modelle wie das Etuikleid, das meistens unifarben oder dezent zweifarbig ist. Die Farbpalette reicht von Grau über Aubergine bis hin zu Lindgrün.
  • Auf Sommerhochzeiten sind es farbenfrohe oder gemusterte Kleider für Hochzeitsgäste, zum Beispiel mit floralen Motiven in sonnigen Gelb- oder Orange-Abstufungen sowie in zarten Pastelltönen.

  • Geschmackvolle Hochzeitskleider für Gäste, die auf eine Winterhochzeit eingeladen sind, sollten in kühleren Nuancen wie Petrol oder zarten Tönen wie Taupe, arrangiert werden.

Für männliche Gäste gibt es bei der Wahl des Anzugs oder der Tracht individuelle Farben zur Auswahl:

  • Klassisches Anthrazit wirkt immer elegant und stilbewusst. Kombiniert mit einem schönen Pastellton, wie Mintgrün, sind Sie ein echter Hingucker.
  • Modernes Knallblau ist frisch, lebhaft und angesagt. Tragen Sie dazu gelbe Accessoires, wie Einstecktuch oder Fliege.
  • Warmes Braun macht in Kombination mit einem beigefarbenen Hemd und einer grünen Krawatte eine sehr gute Figur.

So akzentuieren Sie Anzüge und Kleider für Hochzeitsgäste


Ein schlichtes Kleid für den Hochzeitsgast kann mit Statement-Schmuck oder kontrastierenden Schuhen aufgewertet werden. Bei einem schulterfreien Kleid für Hochzeitsgäste darf ein edler Überzieher, wie ein eleganter Trachtenblazer, nicht fehlen, um das feminine Outfit zu akzentuieren.

Herren, die den Trachtenlook favorisieren, setzen auf ein Trachtengilet in auffälliger Farbgebung. Ein toller Hingucker zur Krachledernen! Moderner wird es mit dem knallblauen Anzug, der aus der Masse hervorsticht. Mit einer klassischen Krawatte kann man(n) nichts falsch machen und in einem festlichen Farbton wird das Accessoire zum Blickfang.


Festliche Kleider für Kinder:
so sehen die Kleinen ganz groß aus

Sowohl auf Gruppenfotos als auch in der Kirche ist festliche Kleidung für Kinder eine süße Idee, um das Brautpaar zu überraschen. Im feschen Dirndl oder in der Mini-Lederhose schauen die Kleinen besonders süß aus, und machen Mama und Papa bestimmt ganz stolz.

Festliche Kleider für die kleinen Hochzeitsgäste


  • Festliche Babymode: Ob Babydirndl oder Mini-Lederhose, festliche Babykleidung macht Ihren Nachwuchs zum traditionellen Blickfang.
  • Festliche Mädchenkleider: Blumenkinder tragen zauberhafte Mädchenkleider für die Hochzeit, z.B.: aus luftigem Tüll. In Rosa, Pink oder den Hochzeitsfarben werden die Blumenmädchen Kleider, z.B.: als festliches Dirndl, in Erinnerung bleiben.
  • Festliche Bubenmode: Unterstützung gibt’s vom Brüderchen im schicken Anzug im Mini-Format und in einer echten Lederhose wie Papa.

Dresscode für ein stimmiges Gesamtbild

„Ich bin ein Verfechter des Dresscodes. Ich finde die Gäste sollten sich nach den Wünschen des Brautpaares richten. Ein Dresscode ergibt ein stimmiges Bild der Gesellschaft und das spiegelt sich ja auch in den Fotos wider. Wenn sich das Brautpaar schon Gedanken darüber macht, sollte man das auch respektieren.“

- Claudia Magas, Hochzeitsbloggerin und -fotografin, „Ladies & Lord“


Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.