Sale: Das lohnende Shopping-Highlight – nicht nur für Schnäppchenjäger

Bei diesen vier Buchstaben schlägt jedes Shopping-Herz höher: Sale! Ein Schnäppchen schlagen und richtig sparen kann wahre Glücksgefühle hervorrufen. Ob Möbel oder Mode – der Blick ins Sale-Sortiment lohnt sich garantiert. Aber nicht nur echte Sparfüchse werden hier fündig: Im Sale können Sie noch echte Schätze entdecken und schonen trotzdem Ihren Geldbeutel.

Prozente, Prozente, Prozente – alle Zeichen stehen auf Shoppen

Shoppen ist ein Bedürfnis. Sie kennen es sicher auch: Ab und an müssen Sie sich einfach etwas gönnen. Eine schicke neue Tasche, ein paar Trost-Schuhe oder vielleicht sogar das schon länger ins Auge gefasste neue Kuschelsofa. Auch wenn Sie wissen, dass Sie den einen oder anderen Artikel in deinem Online-Warenkorb vielleicht nicht unbedingt lebensnotwendigerweise brauchst – Sie wollen ihn haben. Nein, Sie müssen ihn haben.

Wer öfter mal im Sale zugreift, der kann richtig Geld sparen. Und zwar ganz schlau, denn die preislich heruntergesetzten Artikel stehen den höherpreisigen qualitativ in nichts nach. Hier gespart haben Sie gleich mehrfach Grund zur Freude. Denn so bleibt garantiert noch genügend Budget für anderweitige kleine oder auch große Investitionen übrig.

Kein Pfennigfuchser oder Preis-Feilscher? Hier sind Sie trotzdem richtig!

Klar, aufwendiges Vergleichen von Preisen, Feilschen, Angebote einholen bei zig verschiedenen Anbietern – das macht einem echten Spar-Enthusiasten vielleicht Spaß, ist aber nervenaufreibend, zeitintensiv und hält Sie von den schönen Dingen des Lebens ab. So muss das aber nicht aussehen, nur weil Sie beim Shoppen lieber ein Schnäppchen machen möchten, statt viel zu tief ins Portemonnaie zu greifen. Zum Glück gibt es ja den Sale.

Der beliebte Abverkauf sämtlicher Artikel bietet Ihnen die Chance, günstige Rabattierungen und echte Preisknüller zu finden, ohne lange zu suchen. Gerade im Online-Sale können Sie sich im preislich reduzierten Sortiment sehr leicht einen Überblick über die Schnäppchen-Angebote verschaffen. Ganz gleich, ob Sie nun auf der Suche nach günstiger Mode, Möbel im Abverkauf oder dem Traumpaar neuer Schuhe sind: Sale ist die Lösung!

Was bedeutet überhaupt das Wort „Sale“ – und wann findet er statt?

SSV und WSV – Müttern und manch lang aktivem Shopping-Fanatiker noch ein Begriff, wurden diese Abkürzungen in den letzten Jahren durch den englischen Begriff „Sale“ weitestgehend ersetzt. Die Saisonschlussverkäufe, Sommerschlussverkauf (SSV) und Winterschlussverkauf (WSV), wurden in den 1950er-Jahren stark reglementiert. Damals durften Geschäfte des Einzelhandels nur zweimal jährlich einen Saisonschlussverkauf durchführen, und zwar in gesetzlich dafür vorgeschriebenen Zeiträumen jeweils zum Winter- und zum Sommerende hin. Außerdem waren diese Ausverkaufsaktionen nicht nur zeitlich beschränkt, sondern auch auf saisonabhängige Artikel begrenzt. Lediglich textile Bekleidung, Schuhe und Lederwaren sowie Stoffwaren wie Teppiche waren zum Schlussverkauf zugelassen. Kaum noch vorstellbar, waren Elektrogeräte, Glas- und Schreibwaren und vieles mehr lange Zeit vom Sale ausgeschlossen. Heute ist die Auswahl im Bereich von heruntergesetzter Haushaltsware hingegen riesig.

Im Jahr 2004 wurde diese strenge Regelung aber schließlich reformiert – Grund zu riesiger Freude bei allen Shopping-Liebhabern und Sparfüchsen! Sowohl die Beschränkung auf Zeiträume als auch auf bestimmte Waren wurde komplett aufgehoben, sodass nach Herzenslust rabattiert werden darf. Vielfach werden Schlussverkäufe auch heute noch zu ähnlichen Zeitpunkten durchgeführt, sprich zum Umschwung der Saison, denn für die wechselnden Sommer- und Winterkollektionen muss natürlich Platz geschaffen werden. Gerade im unbegrenzten Raum des Internets sind Sale-Aktionen und der Ausverkauf vieler Produkte ganzjährig angesagt und machen es möglich, dass man zu jeder Jahreszeit günstig shoppen und stöbern kann. Vielfach ist es allerdings auch hier sinnvoll, die Jahreszeit im Blick zu behalten, wenn es etwa darum geht, im Gartenmöbel-Abverkauf ein echtes Schnäppchen zu schlagen oder bei der Anschaffung der neuen Winterjacke oder Wintersport-Ausrüstung richtig zu sparen.

So haben Sie einfach mehr davon: Sinnvoll sparen und nachhaltig leben

Sparen muss also keineswegs Verzicht bedeuten, sondern kann richtig Laune machen. Neben unschlagbaren Deals im Sale gibt es noch einige weitere ganz einfache, aber äußerst effektive Wege, wie Sie ein bisschen Geld in deinem Alltag einsparen. Weil ein paar zusätzliche Moneten im Geldbeutel nie schaden können und Sie ganz nebenbei nachhaltig die Umwelt schonen können, lesen hier praktische Tipps und Tricks dazu, wie Sie im Alltag Ihr Geld zusammenhalten können, ohne dass es Ihnen an etwas fehlt:

  • Saisonale Ernährung: Frisches Obst und Gemüse schmeckt nicht nur besser als teure Importe aus Übersee, das Kochen mit saisonfrischen Lebensmitteln ist auch gesünder. Zudem sind die weniger stark behandelten Produkte oft günstiger, weil sie nicht so einen langen Transportweg hinter sich haben. Also: Clementinen im Winter und Spargel im Frühjahr auf den Tisch statt Erdbeeren im Winter servieren.
  • Coffee to go: Überlegen Sie mal, wie viel Geld Sie regelmäßig für Ihren Kaffee unterwegs ausgeben. Dass es morgens leichter ist, mit einem leckeren, heißen Kaffee den Weg zur Arbeit zu beschreiten, ist klar. Bereiten Sie sich Ihren Koffein-Kick aber doch einfach zu Hause zu und nehmen ihn in einem schönen Thermobecher mit.
  • Fahrgemeinschaften: Mitfahrgelegenheiten sind nicht nur etwas für Studenten oder Städte-Trips! Wenn Sie mit einem Arbeitskollegen, der in deiner Nähe wohnt, regelmäßig gemeinsam mit dem Auto fahren, statt jeder für sich, können Sie beide eine Menge Benzingeld sparen – und tut gleichzeitig noch etwas Gutes für die Umwelt. Klingt super, oder?