Bettwäsche für den Winter
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Jetzt wird's gemütlich: Ein Bademantel für daheim und unterwegs

Nach dem Baden oder Duschen kuscheln Sie sich am liebsten in einen Bademantel? Verständlich, schließlich sind diese so schön weich und flauschig – und es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen. Jetzt mehr lesen!


Länge, Weite, Ausstattung: Bademäntel in verschiedenen Variationen

Bademäntel bekommen Sie in unterschiedlichen Längen, Farben, Materialien – und für jedes Alter. So finden sich Bademäntel für Damen, Herren, Kinder und Babys. Für die letzte Gruppe sind überwiegend Babybademäntel erhältlich, die sich wie ein Cape einfach über den Kopf ziehen lassen. Kleinkinder freuen sich über Bademäntel in fröhlichen Farben oder mit niedlichen Motiven.

Ein Bademantel für Herren fällt für gewöhnlich recht weit aus, während ein Bademantel für Damen oftmals leicht auf Taille geschnitten ist. Darüber hinaus sind Bademäntel in unterschiedlichen Längen verfügbar. Ein Großteil der Modelle reicht in etwa bis zur Mitte der Waden. Diese Varianten sind äußerst beliebt, da sie als sehr komfortabel empfunden werden.

Daneben entdecken Sie allerdings auch Bademäntel, die mehr Bein zeigen. Insbesondere Damen Bademäntel lassen häufig die Knie frei oder reichen nur bis zur Mitte der Oberschenkel. Ein solcher Bademantel für Damen in Kurz ist vor allem bei höheren Temperaturen in den Sommermonaten ein gefragtes Modell.

Der klassische Bademantel ist in der Regel offen gestaltet und lässt sich in der Mitte mit einem Bindegürtel zusammenknoten. Er ist in besonders vielen Ausführungen erhältlich und ideal zum schnellen Überziehen geeignet.

Eine moderne Variante ist der Bademantel mit Reißverschluss. Sein Vorteil liegt auf der Hand: Er öffnet sich nicht versehentlich und lässt Sie im Allgemeinen „angezogener“ wirken.

Darüber hinaus sind Bademäntel mit und ohne Kapuze vertreten. Erstere sind meist aus flauschigen, Letztere aus leichten Stoffen gefertigt. Ein Bademantel mit Kapuze erhöht den Gemütlichkeitsfaktor und hält Kopf und Haare wunderbar warm. Ein Modell ohne Kapuze hingegen eignet sich vor allem für den Sommer oder auf Reisen, da er weniger Platz im Koffer wegnimmt.

Ebenfalls typisch für Bademäntel sind seitliche Eingrifftaschen. Darin können Sie zusätzlich Ihre Hände wärmen oder in Wellnessstudios oder Saunas wichtige Wertsachen verstauen. Wer dieses Extra nicht benötigt, kauft einen Bademantel ohne Taschen.

Bademantel – leicht oder flauschig, dezent oder auffällig: Farb- und Materialvielfalt

Wer auf der Suche nach einem Bademantel ist, hat die Wahl zwischen den verschiedensten Materialien. Sehr gefragt sind Bademäntel aus Frottee. Denn das Material bringt viele Vorteile mit: Es nimmt schnell und effektiv Wasser auf und wirkt zugleich isolierend. So frieren Sie nach dem Duschen oder Baden nicht. Zudem profitieren Sie von einem kuschelig-weichen Tragegefühl. Mikrofaser kommt ebenfalls häufig bei Bademänteln zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen leichten, dünnen Stoff, der Nässe schnell nach außen dringen lässt. Dadurch trocknet der Bademantel rasch und Ihnen wird nicht kühl. Ähnlich leicht und ebenso angenehm auf der Haut liegend sind Bademäntel aus Waffelpiqué. Sie sind aus einem speziellen Gewebe aus feinen Baumwollgarnen gearbeitet und weisen auf der Vorder- und Rückseite ein Waffelmuster auf.

Natürlich ist auch farblich eine große Auswahl geboten. Die meisten Bademäntel präsentieren sich in uni, zum Beispiel in beruhigenden Blau- oder kräftigen Rottönen. Des Weiteren bekommen Sie Varianten in neutralen Farben wie Schwarz oder Weiß, Grau oder Beige und entdecken zudem mehrfarbige oder gemusterte Bademäntel, etwa mit Streifen oder Sternen.

Die Qual der Wahl: Welcher Bademantel ist der richtige für mich?

Für welchen Bademantel Sie sich entscheiden, ist in erster Linie abhängig von Ihrem individuellen Geschmack. Das gilt für die Länge und Ausstattung genauso wie für die Farbe und das Material. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, zu welcher Gelegenheit Sie den Bademantel hauptsächlich anziehen möchten.

Zum Überziehen nach dem Duschen oder Baden zu Hause empfiehlt sich beispielsweise für schnell Frierende ein klassischer Bademantel aus Frottee mit Kapuze und Bindegürtel, der Sie schön warmhält. Dieser ist auch eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie mal wieder zu Hause einen Wellnesstag einlegen. Für den Sommer oder für Menschen, die wenig frieren, kommen Varianten aus leichteren Stoffen wie etwa Mikrofaser infrage sowie Bademäntel mit kurzer Länge.

Wer seinen Bademantel als Morgenmantel am Frühstückstisch oder auf der Couch tragen möchte, greift am besten zu einem Modell mit praktischem Reißverschluss. Dieser ist außerdem ratsam für längere Aufenthalte in Hotels oder Krankenhäusern. Apropos: Wenn Sie Ihren Bademantel an öffentlichen Orten präsentieren möchten, etwa in Wellnesscentern oder Schwimmbädern, sollten Sie besonders viel Wert auf das Design legen. Bei Ersterem handelt es sich um ein spezielles Wickelhandtuch, Letzteres beschreibt eine Art Wickelrock.

Wenn Sie Ihren Bademantel mit in den Urlaub nehmen möchten, empfiehlt sich ein Modell aus leichten Stoffen, das wenig wiegt, sich leicht zusammenfalten lässt und nicht so viel Platz im Koffer beansprucht. Denkbar ist beispielsweise ein Bademantel aus Waffelpiqué.

Zum Newsletter anmelden & ein iPhone 11 gewinnen!