Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Die Garderobe: unverzichtbar für einen ordentlichen, aufgeräumten Flur

Bevor Sie das Haus verlassen, ziehen Sie Ihre Schuhe an, schnappen sich Ihre Jacke und werfen sich einen Schal um. Damit Sie das alles nicht erst mühsam zusammensuchen müssen, gibt es Garderoben. Hier mehr lesen!


Welche verschiedenen Arten von Garderoben gibt es?

Garderoben bekommen Sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Es finden sich sehr große ebenso wie kompakte Modelle, offene Garderoben in Form von Ständern oder Haken und geschlossene in Form von Schränken. Im Allgemeinen unterscheiden sich die folgenden Varianten voneinander:

  • Garderobenschrank: Ein Garderobenschrank erinnert optisch an einen schmalen Kleiderschrank. Er ist in der Regel durch ein oder zwei Türen geschlossen und manchmal zusätzlich mit einem Spiegel versehen.
  • Garderobenständer: Garderobenständer sind offen gehalten und in mehreren Varianten erhältlich: als Herrendiener, Kleiderständer und Kleiderwagen, den Sie von A nach B rollen können.
  • Wandgarderobe: Die Wandgarderobe stellen Sie nicht auf, sondern befestigen sie an der Wand. Sie kann aus einer schmalen horizontalen Leiste mit Haken bestehen oder als Garderobenpaneele mit mehreren Haken über- und nebeneinander eine größere Wandfläche vertikal einnehmen.
  • Garderobenset: Garderobensets sind mehrteilig und bestehen aus verschiedenen Elementen, etwa Schränken, Kommoden, Spiegeln und Wandhaken.
  • Kompaktgarderobe: Kompaktgarderoben sind in den unterschiedlichsten Ausführungen anzutreffen. Sie sind dafür bekannt, viel Platz auf kleinem Raum zu schaffen und stellen nicht selten eine Kombination aus mehreren Garderobenelementen dar.

In welchen unterschiedlichen Materialien und Designs sind Garderoben erhältlich?

Neben ihrer Form und Größe unterscheiden sich Garderoben in ihrem Material sowie in ihrer Optik voneinander. Grundsätzlich haben Sie zunächst die Wahl zwischen Modellen aus Holz und Metall. Garderoben aus Holz gelten als besonders klassisch und zeitlos. Sie vermitteln ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit und kreieren auf diese Weise eine Wohlfühlatmosphäre direkt in Ihrem Eingangsbereich. Garderoben aus Metall hingegen wirken sehr modern und schick und schaffen ein leicht urbanes Wohngefühl.

Genau wie in Ihrer restlichen Wohnung können Sie Ihren Einrichtungsstil auch in Ihrem Flur leben. Mögen Sie beispielsweise den Landhausstil? Dann sind schlichte Garderoben aus hochwertigen Naturhölzern eine ausgezeichnete Wahl. Am besten greifen Sie zu einer Garderobe in Weiß oder einem ähnlich hellen Farbton.

Wenn Sie eine Vorliebe für den Kolonialstil hegen, sind Sie mit einer Garderobe aus edlen dunklen Holzarten gut beraten. Kombinieren Sie diese gerne mit hellen Farben, etwa Schuhbänken mit hellgrauem Lederbezug oder Schirmständern in Weiß.

Wer das Shabby-Chic-Design liebt, mixt bei der Garderobe neue mit alten Möbeln. Somit verleihen Sie Ihrer Diele eine charmante Note.

Sie sind sehr modern eingerichtet? Dann setzen Sie auch in Ihrer Diele eine schicke Garderobe ein und entscheiden Sie sich beispielsweise für ein Modell aus Metall oder lackiertem Holz, entweder in Schwarz oder Weiß.

Welche Garderobe passt am besten zu welcher Diele?

Welche Garderobe für Ihren Flur infrage kommt, hängt vor allem von dessen Fläche ab. Bei einem kleinen Flur sollte die Garderobe entsprechend platzsparend ausfallen. Ideal ist ein schmaler Garderobenständer, den Sie bei Bedarf mit einem offenen Schuhregal kombinieren können. Um den Raum größer wirken zu lassen, hängen Sie einen großenSpiegelneben oder über den Garderobenständer und entscheiden Sie sich generell für helle Farben, zum Beispiel Weiß- oder Cremetöne. Auch ein helles Grau ist eine gute Idee.

Weist Ihr Flur eine Schlauchform auf, ist also ziemlich lang und schmal, bietet es sich an, den Raum in mehrere Bereiche einzuteilen. Stellen Sie zum Beispiel neben der Eingangstür einen Garderobenständer auf oder bringen Sie dort ein Wandregal an, während Sie gegenüber einen Wandspiegel über einem Schuhschrank platzieren. Der hintere Bereich eignet sich prima für eine Kommode oder ein Highboard.

Ist Ihre Diele sehr groß, gilt es, den Raum optimal auszunutzen. Hierzu entscheiden Sie sich für ein großes Garderobenset oder wählen mehrere Elemente aus, etwa einen Garderobenschrank, einen Schuhschrank und einen Schirmständer. Wichtig ist, dass Sie die Möbel gleichmäßig im Flur verteilen, sodass keine leeren Flächen entstehen.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Garderobe achten?

Wenn Sie sich eine neue Garderobe anschaffen, kommt es nicht nur auf die Größe und das Design an. Auch die Funktionalität spielt eine entscheidende Rolle. Da eine Garderobe Jacken, Mäntel, Schals und vieles mehr beherbergt, muss sie viel Gewicht aushalten. Entsprechend wichtig ist eine hohe Stabilität. Das ist insbesondere bei Wandgarderoben mit Wandhaken und Hakenleisten von enormer Bedeutung, die Sie am besten mit Schrauben befestigen.

Messen Sie vor dem Kauf Ihrer Garderobe in jedem Fall den Flur gründlich aus und bedenken Sie dabei auch sämtliche geöffnete Türen – nicht, dass die Wohnungstür später gegen die Garderobe stößt. Wandgarderoben sollten ebenfalls nicht unmittelbar bei der Tür hängen, da sonst die Gefahr besteht, sich beim Eintreten in die Wohnung den Kopf zu stoßen.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!