HerbstSale - Bis zu -60% reduziert
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Zeit für mehr Ordnung: Ihr neuer Garderobenschrank schafft Wohlfühlatmosphäre

Ihr Eingangsbereich verzeichnet lebhaftes Kommen und Gehen, Jacken und Schuhe müssen griffbereit und aufgeräumt sein - ein schmuckvoller Garderobenschrank schaff dazu noch ein optisches Highlight. Lesen Sie hier mehr!


Garderobenschrank: Diese Varianten schaffen Platz

Ein durchdachter Garderobenschrank grenzt an ein Raumwunder. Zumeist mit nur 45 cm in der Tiefe ausgestattet, gelingt es im Inneren, gezielt Ablagen für Mäntel, Schals, Mützen & Co. zu schaffen. Allen gemein ist der Wunsch, im Zugangsbereich des Hauses eine sehenswerte Ordnung zu erhalten und trotzdem alle notwendigen Dinge wie Überkleidung, Haustürschlüssel und Papiere sicher und griffbereit zu verwahren. Von der einstigen Aufbewahrungsstätte mit Telefonbank im 08/15-Design hat sich der Garderobenschrank zu einem stilvollen, variantenreichen und individuellen Möbelstück gemausert. Er wird zum Empfangschef, Butler und sorgt zugleich für eine geordnete staubfreie Aufbewahrung.

Wunderbar flexibel: Garderobenschränke passen sich an

Kein Haus gleicht dem anderen, kein Stellplatz für die Garderobe der anderen. Einmal ist es nur ein schmaler Durchgangsbereich, der eine Garderobe aufnehmen soll. Das andere mal steht ein ganzer Raum zur Verfügung. Da ist Flexibilität gefragt. Erfahrene Möbelhersteller verstehen die individuellen Bedürfnisse eines Haushalts und ergänzen den eigentlichenSchrankdurch attraktive Begleiter wie Spiegel, Hutablage oder Schuhfach. So haben Sie die Wahl, entweder ein bestehendes Ensemble zu bestellen oder eine individuell zusammengestellte Kombination aus Einzelelementen zu kaufen. Auch ein einzelner Garderobenschrank, schmal gehalten, setzt Akzente. Oder denken Sie einfach mal „um die Ecke“ – in einem Flur mit L-Form. Teilen Sie ein Ensemble auf und Sie werden von der lockeren Anordnung begeistert sein. Zudem löst sich das Problem des morgendlichen Staus vor dem Kleiderschrank, wenn Spiegel, Mantel- und Schuhaufbewahrung räumlich voneinander getrennt sind.

Botschafter Ihres guten Geschmacks: Möblierungen im Empfangsbereich

Genau wie im Wohnzimmer oder der Küche offenbaren Möbel für das Vorzimmer wie ein Garderobenschrank das Talent, in vielen Stilrichtungen zum Blickpunkt zu werden. Neben den modernen Varianten mit minimalistisch-eleganten Hochglanzoberflächen zeigt sich der Trend zum romantischen Landhausstil ungebrochen. Atmungsaktive, offenporige und wohnliche Hölzer erweisen sich als exklusiv und hochwertig. Gelaugt und geölt bleiben sie lange Jahre schön. In Haushalten mit Kindern erweisen sich gut abwaschbare Oberflächen als vorteilhaft. Dank innovativer Fertigungen entdecken Sie Holzoptiken, die erst auf den zweiten Blick vom Original zu unterscheiden sind. Gleich welche Bauart – mit modernen LED-Streifen rücken Sie Ihren neuen Garderobenschrank in ein aufregendes Licht. Indirekt angebracht verzaubert es das Raumambiente und darf dank des geringen Stromverbrauchs dauerhaft leuchtend als Orientierungshilfe in der Dunkelheit dienen.

Schritt für Schritt zum passenden Garderobenschrank

Falls Ihr Flurbereich keine Stellplatzprobleme kennt, dürfen Sie bei der Auswahl schwelgen. Denn je mehr Mäntel, Schuhe und Accessoires hier ihre Unterkunft finden, umso mehr Raum bleibt im eigentlichen Kleiderschrank.Farblich ist alles erlaubt und selbst ein rein schwarzes Möbelstück zeigt Klasse. Allgemein gilt es, diese Kriterien in die Auswahl einzubeziehen:

  • Breite beachten: Für Singles reicht meist eine Schrankbreite von 50 cm. Paare kommen mit 100 cm Garderobenschrank aus, Familien sollten nicht unter 150 cm Breite ordern.
  • Tiefe wählen: Wenig Stellfläche sollte mit höchstens 45 cm Tiefe belastet werden. In großen Räumen darf es eine normale Schranktiefe von knapp 60 cm sein.
  • Stilrichtung: Ergänzen Sie die Gesamteinrichtung durch eine Garderobeneinrichtung im gleichen Stil – modern, romantisch, extravagant oder aktuell angesagt wie der Shabby-Look.
  • Ausführung: Bevorzugen Sie variabel verstellbare Inneneinrichtungen der Regale und Schubladen. Das macht auch zukünftig unabhängig in der Aufbewahrung.
  • Varianten offen, halb offen oder geschlossen: Offene Regalsysteme wirken leicht, erfordern jedoch konsequente Ordnung, die einsehbar ist. Geschlossene Garderobenschränke bieten eine aufgeräumte Ordnung, wirken in kleinen Fluren aber oft wuchtig. Halb offene Schränke verknüpfen beides und kreieren Stellfläche für schmuckvolle Dekoideen wie Blumenvasen.

Tipps für kleine, dunkle oder verwinkelte Flurbereiche

Vom Eingangsbereich führen zumeist zahlreiche Türen in die weiterführenden Wohnbereiche. Kommt noch ein Fenster oder eine Dachschräge hinzu, bleibt nur wenig Platz für einen Garderobenschrank. Dann gilt es im wahrsten Sinne des Wortes, tief zu stapeln. Statt hoher Ausführungen erschafft eine halbhohe Variante eine effektive Einrichtung mit Pfiff. Hutablagen platzieren Sie einfach über dem Fenster. Geben Sie Schiebetüren den Vorrang vor Drehtüren. Im Eingangsbereich ohne Tageslicht gilt es, mit Spiegel und Beleuchtung die gewünschte Helligkeit zu erreichen und raffinierte Effekte zu erzielen. Ein Garderobenschrank mit Spiegel hilft einerseits, Ihre Kleidung vor dem Verlassen des Hauses zu kontrollieren. Andererseits reflektiert die Glasfläche jeden Lichtstrahl und wirft ihn vervielfältigend zurück in den Raum. Blendfrei gelingt dies mit den stilvollen Schrank- und Bilderleuchten: Sie werden einfach aufgeklemmt und werfen ihr Licht direkt auf die Person vor dem Spiegel. Wählen Sie nun noch einen Garderobenschrank in strahlendem Weiß oder hellem Creme. Sie erhalten Sie eine spielerisch leichte Gesamtoptik für jeden noch so kleinen Winkel.

Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!