Weihnachten bei Universal
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Wie Sie für Ihren Nachwuchs das ideale Jugendzimmer gestalten

Kinder- & Jugendzimmer begleiten Ihre Kinder durch die wichtigsten Jahre. Sie müssen vielfältigen Anforderungen gerecht werden, weshalb ein wandelbares Raumkonzept von Vorteil ist. Worauf kommt es bei der Gestaltung eines Kinderzimmers an und eignet sich jedes als Jugendzimmer? Die durchdachten Raumlösungen und Einrichtungstipps von UNIVERSAL liefern Ihnen jede Menge Inspiration.

Jugendzimmer, die Ihren Sprösslingen Freiraum zur Entfaltung bieten

Kinderzimmer stellen für Ihren Nachwuchs vom ersten Lebenstag an einen Ort des Wohlbefindens dar, der ganz nach den Bedürfnissen des Kindes gestaltet ist. Ob Baby-, Kinder- oder Jugendzimmer: Der eigene Raum bildet einen geschützten Rahmen, der Ihrem Sprössling im Laufe der Jahre als Rückzugsort, Spiel-, Lern- und Schlafzimmer dient. Die räumlichen Anforderungen variieren während des Heranwachsens Ihres Kindes ständig. Ein vorausdenkendes Raumkonzept sowie qualitätsvolle, wandelbare Möbel stellen die optimale Grundlage für flexibel gestaltbare Jugendzimmer dar.

Babyzimmer, die Ihrem Nachwuchs Sicherheit und Geborgenheit vermitteln

Die ersten drei Lebensjahre eines Kindes sind für dessen weitere Entwicklung entscheidend. Während der ersten Lebensmonate bietenBabymöbelwie Stubenwagen und -betten, Wiegen sowie Nestchen in Kinderbetten Geborgenheit. Eine Wickelkommode und ein Kleiderschrank komplettieren im Wesentlichen das Babyzimmer. Beginnt das Baby, seine Umwelt buchstäblich zu begreifen, fördern altersgerechte Spielsachen die Entwicklung Ihres Kindes. Neben einer Krabbeldecke ist nun zunehmend Stauraum für das Verstauen von Spielzeug und Stofftieren erforderlich. In dieser ersten Phase haben Sie die Wahl zwischen einem reinen Babyzimmer, das Sie später gegen ein Kinderzimmer tauschen, und Möbeln, die sich mit wenigen Handgriffen an die wechselnden Bedürfnisse anpassen lassen. So wird aus der Wickelkommode im Handumdrehen ein Bücherregal und aus dem Kinder- ein Juniorbett.

Kinderzimmer, die die Kreativität Ihrer Sprösslinge anregen

Dient das Babyzimmer vorwiegend als Schlafzimmer, das mit der Zeit auch als Spielzimmer fungiert, kommt im Schulalter ein Lernbereich mit einem Schreibtisch hinzu. Je nach Zimmergröße ist spätestens jetzt ein kreatives Raumkonzept gefragt, um durch multifunktionaleKindermöbel unterschiedliche Bereiche zu schaffen. Ansprechende Lösungen entdecken Sie beispielsweise mit den Möbelserien vonSilenta. Diese umfassen Kinder-, Hoch- und Etagenbetten, Kommoden und Schreibplatten, die Sie flexibel nach Ihren Vorstellungen kombinieren. Ansprechende Designs erfreuen mit verspielten Details das Auge und regen die Fantasie Ihres Kindes an.

Aus dem Hochbett wird ein Spielturm mit Rutsche, ein Haus mit Vorhängen oder ein Schloss mit Zinnen aus Holz und Stoff. Schreibplatten mit seitlich angebrachten Regalen gewähren Stauraum und nutzen den vorhandenen Platz ebenso optimal wie begehbare Anbauregale. Attraktive Raumgestaltungen eröffnen auch Kombinationen aus Hochbetten, Einbauregalen und Kleiderschränken sowie Etagenbetten mit integrierten Laden für Bettwäsche oder andere Dinge. Bei Parisot finden Sie Funktionsbetten, in deren Stiegen Regale verbaut sind, sowie halbhohe Betten mit integrierten Unterschränken und angebauten Schreibtischen. Die Herzen von Mädchen schlagen angesichts von Frisiertischen mit drehbaren Schubkästen und Spiegeln mit LED-Beleuchtung höher.

Jugendzimmer, die Ihre Kinder auf dem Weg ins Erwachsenenalter begleiten

Mit dem Älterwerden weicht das Kinder- digitalem Spielzeug und verspielte Details verabschieden sich zugunsten stylisher Elemente. Jugendzimmer sind eher klar strukturiert und spiegeln bereits den Einrichtungsstil und die Persönlichkeit des Nachwuchses wider. Nun ist beispielsweise ein Schminktisch oder ein Regal für eine Multimedia-Anlage gefragt und neben einem Ort zum Schlafen ein Platz zum Relaxen, Film schauen und Musik hören. TrendigeJugendmöbelwie Futon- oder Palettenbetten sind ebenso angesagt wie hochwertige Boxspringbetten. Diese sowie einladende Polsterbetten auf Podesten, die tagsüber als Sitzgelegenheiten fungieren, entdecken Sie bei den Möbeln der Marke Maintal. Die perfekte Ergänzung erhalten Sie mit den trendaktuellen Schwebetürschränken vonForte Möbel, die neben jeder Menge Stauraum mit Fronten mit Graffiti- oder Fotodrucken punkten.

Vom Baby- zum Jugendzimmer: Worauf es bei der Gestaltung des Kinderzimmers ankommt

Schon bei der Einrichtung eines Babyzimmers spielt neben der Kombination aus Funktionalität und Design die Wahl der Farben und Materialien eine entscheidende Rolle. Kinderzimmer sollen gemütlich und einladend, jedoch keinesfalls überladen wirken. Der vorhandene Platz sollte bestens genutzt werden und genügend Freiraum für kreatives Spielen ermöglichen. Materialien wie Holz oder hochwertige Beschichtungen müssen frei von Giftstoffen oder Rückständen sowie leicht zu reinigen sein. Denn die Möbel in Kinderzimmern sind einigen Belastungstests seitens der Sprösslinge ausgesetzt. Sie werden mit allen Sinnen erforscht und kurzerhand zu Spielgeräten umfunktioniert.

Ähnliches gilt für die verwendeten Textilien wie Bettwäsche, Polster, Vorhänge oder Teppiche. Vor allem jene Dinge wie Bettzeug, mit denen das Kind täglich in Berührung kommt, sollten durch eine angenehme Haptik mit einem weichen Griff erfreuen. Die Farben von Wänden, Textilien, Möbeln und Accessoires sollten wohltuend sein, ohne die Sinne des Kindes zu überfrachten. Wählen Sie eine gemusterte Tapete, beschränken Sie diese beispielsweise auf eine Wand, während die anderen in hellen, freundlichen Farbtönen erstrahlen. Die bevorzugten Designs wechseln mit dem Alter des Kindes. Sind in den ersten Jahren vor allem Motive mit Tieren oder zu Themen wie Rittern und Prinzessinnen beliebt, folgen später die der Lieblingshelden aus der Popkultur oder solche von individueller, künstlerischer Natur.

Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!