Weihnachten bei Universal
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Funktionsbetten: Gemütliches Schlafen ist auch auf kleinstem Raum möglich

Das wichtigste Möbelstück – der Platz zum Entspannen, Energie tanken und Träumen – ist das Bett. Eine behagliche Liege mit einer bequemen Matratze und einer kuscheligen Kissen- und Deckenlandschaft ist das, wonach du dich nach einem anstrengenden Tag sehnst. Idealerweise steht dein Bett in einem eigenen Raum; in kleinen Wohnungen kann es aber auch clever durchdachte Mehrfach-Funktionen übernehmen.

Funktionsbetten als Stauraum: So schläfst du auf deinen Schätzen

In kleinen Wohnungen ist der Platz für Alltagsdinge rar. Du kannst nicht unbegrenzt Schränke aufstellen, der Kleinkram muss aber gelagert werden. Ein Bett mit Stauraum ist eine elegante Lösung: Die Bettkonstruktion besteht aus Fächern, Schubladen und Schrankelementen, die genügend Platz zur Unterbringung von Wäsche, Büchern und anderen Dingen bieten. Ein Bett mit Schubladen ist optimal, wenn ringsum genug Platz ist. Auf begrenzterem Raum ist ein Bett mit Bettkasten, bei dem die Matratze hochgeklappt oder der Stauraum frontal geöffnet wird, die kompaktere Variante.

Schlafen in Koje und Schrank: Funktionsbetten als Raumwunder

Du lebst in einem Mini-Appartement und ein Bett oder Liegesofa nimmt tagsüber zu viel Raum ein? Dann räume dein Bett nach dem Aufstehen einfach weg:

  • Bei Schrankbetten lässt sich die Liegefläche mit wenigen Handgriffen einfach hochklappen: Aus dem breiten Bett wird ein hochkant stehender Schrank an der Wand.
  • Kojenbetten mit dem charakteristischen Rück- und zwei Seitenteilen werden – mit Kissen und einer Tagesdecke dekoriert – außerhalb der Schlafenszeit zu einer attraktiven Sitzgelegenheit. Meist gibt es Stauraum unter der Matratze noch dazu!
  • Ihr seid zu zweit, habt aber tagsüber nur Raum für ein schmales Bett? Kein Problem: Ein Stapelbett lässt sich auf die halbe Fläche zusammenschieben: Aus zwei mach eins!

So fällt das Aufstehen leichter: Funktionsbetten als Komfortmöbel

Nicht nur Fläche und Stauraum, auch die Liegehöhe bestimmt die Qualitäten eines Funktionsbetts. Seniorenbetten und Komfortbetten verfügen über eine höhere Liegefläche, die das Hinlegen und Verlassen des Bettes einfacher macht, wenn die Beweglichkeit nachlässt. Für den Lattenrost ist die Einlasshöhe verstellbar. Kids hingegen können gar nicht schnell genug aus den Federn kommen: Mit einem Bett mit Rutsche gelingt ein fließender Übergang vom Schlaf- zum Spielplatz.

Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!