Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Schlafen wie auf Wolken – ein Boxspringbett macht’s möglich

Der beste Start in den Tag ist ein gesunder und erholsamer Schlaf. Hierfür spielt ein komfortables Bett eine Rolle, wenn nicht sogar die entscheidende. Und wenn es um bequeme Betten geht, kommen Sie nicht an einem Boxspringbett vorbei. Die modernen Schlafzimmermöbel bieten einen sehr hohen Liegekomfort und bringen nebenbei noch viele weitere Vorteile mit sich.

Was ist ein Boxspringbett und wodurch zeichnet es sich aus?

Vor nicht allzu langer Zeit waren Boxspringbetten hierzulande noch unbekannt. Aber mittlerweile haben die komfortablen Betten aus den USA und Skandinavien auch die österreichischen Schafzimmer erobert. Mit ihrem besonderen Aufbau sorgen sie für Schlafkomfort vom Feinsten.

Ein Boxspringbett besteht im Wesentlichen aus drei Elementen:

  • Unterbox
  • Matratze
  • Topper

Daneben gehören auch das Kopfteil und die Füße zu den Bestandteilen eines Boxspringbettes.

Die Unterbox, auch als Boxspring bezeichnet, ist das Untergestell des Bettes und steht in der Regel auf Füßen, sodass eine optimale Luftzirkulation entsteht. Die Unterbox besteht aus einem stabilen Holzrahmen, in der sich wiederum die Federung des Bettes befindet. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Bonellfedern oder Tonnentaschenfedern. Diese Federsysteme ersetzen den herkömmlichen Lattenrost.

Die Matratze liegt auf der Unterbox auf und sollte auf das Bett sowie auf die persönlichen Liegebedürfnisse abgestimmt sein. Auch hier gibt es eine große Auswahl verschiedener Matratzen, von Kaltschaummatratzen bis zu Federkernmatratzen.

Beim Topper handelt es sich um eine dünne Matratze, die auf der eigentlichen Matratze obenauf liegt. Dieser schont die Matratze und gewährt eine noch bessere Anpassung an den Liegekomfort. Topper sind ebenfalls in unterschiedlichen Varianten erhältlich, zum Beispiel aus Kaltschaum oder Visko.

Was sind die wesentlichen Vorteile von Boxspringbetten?

Es ist wenig erstaunlich, dass sich immer mehr Menschen für ein Boxspringbett entscheiden. Schließlich sind die Gründe, die für diesen Bettentyp sprechen, zahlreich. So bietet ein Boxspringbett spezielle Vorteile:

  • Liegekomfort: Da beim Boxspringbett alle drei Liegeelemente – im Idealfall – optimal aufeinander abgestimmt sind, profitieren Sie von einem sehr guten Schlafgefühl, da sich Matratze und Co. individuell an Ihren Körper und Ihre Schlafgewohnheiten anpassen.
  • Rückenfreundlichkeit: Die Liegeelemente führen nicht nur zu einem hohen Liegekomfort, sondern sind äußerst rückenschonend. Durch die punktuelle Nachgiebigkeit des Systems nimmt die Wirbelsäule automatisch eine gerade und gesunde Position ein. Dadurch können Verspannungen oder Verkrampfungen gar nicht erst entstehen.
  • Hygiene: Aufgrund der hervorragenden Luftzirkulation ist eine gute Hygiene gewährleistet. Feuchtigkeit, zum Beispiel von Schweiß, dringt nicht in die Matratze ein, sondern wird in die Luft abgeleitet.
  • Komfortabler Einstieg: Da Boxspringbetten meist zumindest einen halben Meter hoch sind, gestaltet sich der Ein- und Ausstieg extrem bequem, was vor allem älteren Menschen zugute kommt.
  • Langlebigkeit: Im Gegensatz zu Betten mit Lattenrosten liegt sich eine Matratze in einem Boxspringbett nicht so schnell „durch“. Der Unterbau ist robust und das Boxspringbett bleibt lange stabil und komfortabel.
  • Design: Neben dem hohen Komfort überzeugen Boxspringbetten auch optisch. Die besondere Höhe verleiht dem Bett ein einzigartiges Design und macht es zum stilvollen Blickfang im Schlafzimmer. Übrigens: Da viele Hotels (national und international) inzwischen auf Boxspringbetten setzen, holen Sie sich damit ganz nebenbei einen Hauch Urlaubs-Feeling in Ihr Zuhause.

In welchen verschiedenen Varianten sind Boxspringbetten erhältlich?

Wie sämtliche andere Betten auch werden Boxspringbetten in den unterschiedlichsten Varianten offeriert. Das fängt bei der Größe an: So finden sich sowohl Boxspringbetten für eine als auch für zwei Personen. Für eine Person sind Betten mit den Maßen 80 x 200 cm oder 90 x 200 cm ideal. Wer es etwas größer mag, wählt eine Breite von 100 oder 120 cm. Ein Boxspringbett in 140 x 200 cm bietet eine sehr großzügige Liegefläche für Singles, kann aber auch schon von Paaren genutzt werden. Für zwei Personen empfiehlt sich ein Boxspringbett in 160 x 200 cm oder ein Boxspringbett in 180 x 200 cm.

Weiterhin unterscheiden sich Boxspringbetten in ihren (Zusatz-)Funktionen voneinander. Beliebt sind beispielsweise Boxspringbetten mit Bettkasten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Bettwäsche, Tagesdecken und Ähnliches platzsparend zu verstauen und bei Bedarf schnell zur Hand zu haben. Ebenfalls gefragt sind Boxspringbetten mit Motor: Diese lassen sich elektrisch verstellen und erlauben somit einen noch höheren Komfort, indem Sie zum Beispiel das Kopfteil aufrichten, wenn Sie vor dem Schlafengehen noch ein Buch lesen möchten oder morgens ein Frühstück im Bett genießen.

Daneben sind Boxspringbetten auch in unterschiedlichen Höhen erhältlich. Die meisten Betten beginnen bei einer Höhe von etwa einem halben Meter, können jedoch auch mit 60, 70 oder gar 80 cm wesentlich höher sein. Nicht zuletzt präsentieren sich Boxspringbetten auch in unterschiedlichen Designs. Mit hohem oder niedrigem Kopfteil, schmalen oder breiten Füßen, in hellen oder dunklen Farben – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Welche Matratze eignet sich gut für ein Boxspringbett?

Bei den meisten Boxspringbetten haben sich Federkernmatratzen bewährt. Hier sind gerade Bonellfederkernmatratzen und Tonnentaschenfederkernmatratzen hervorzuheben. Diese sind äußerst langlebig, stabil und atmungsaktiv und weisen zudem eine exzellente Stützkraft auf. Bei Bonellfederkernmatratzen sind die Federn in der Regel tailliert und über mehrere Spiralen miteinander verbunden. Bei Tonnentaschenfederkernmatratzen weist die Feder die bauchige Form einer Tonne auf. Jede einzelne Feder ist in einer eigenen Tasche eingenäht, die Taschen sind miteinander verklebt. Dadurch schwingt die Tonnentaschenfederkernmatratze weniger nach als die Bonellfederkernmatratze und ist punktelastischer.

Grundsätzlich kommen jedoch auch andere Matratzentypen für ein Boxspringbett infrage, wie beispielsweise eineKaltschaummatratze. Das Wichtigste ist, dass Sie sich in Ihrem Bett wohlfühlen und gesund und angenehm schlafen.

Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!