Gartenfest
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Jetzt wird's bequem – mit einem Sitzsack für Ihren Garten

Der Sitzsack hält in immer mehr Gärten Einzug und ist bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt. Schließlich ist er unheimlich bequem und verleiht Ihrem Outdoor-Wohnzimmer eine moderne Optik. Jetzt mehr erfahren!


Unschlagbare Eigenschaften: Das zeichnet einen Sitzsack aus

Der Sitzsack ist ein modernes Sitzmöbel, das sowohl drinnen als auch draußen zum Einsatz kommt. Der Vorteil bei einem Sitzsack für den Outdoor-Bereich ist, dass Sie diesen im Garten ebenso wie in der Wohnung verwenden können. Das macht ihn zu einer äußerst flexiblen Sitzgelegenheit, die sich durch ihr leichtes Gewicht problemlos von A nach B transportieren lässt.

Sitzsäcke punkten vor allem mit ihrem hohen Komfort: Dank einer speziellen Füllung passen sie sich Ihrer Sitz- oder auch Liegeposition an. Darin können Sie es sich nach Feierabend auf der Terrasse gemütlich machen, während Sie ein gutes Buch lesen, ein Glas Wein trinken oder ein kleines Nickerchen halten. Kinder haben ebenfalls ihren Spaß an den außergewöhnlichen Sitzgelegenheiten und versinken gerne in den Tiefen des Sackes. Ist Ihr Nachwuchs sehr begeistert von Ihrem Sitzsack, machen Sie ihm doch eine Freude mit einem Sitzsack fürs Kinderzimmer.

Neben seiner Bequemlichkeit überzeugt ein Sitzsack mit seiner coolen Optik. Durch seine besondere Form sorgt er für einen einzigartigen Blickfang auf Ihrer Terrasse und schafft ein modernes Ambiente in Ihrem Garten.

Farbvielfalt hoch zehn: Sitzsäcke in unterschiedlichen Variationen

Sitzsäcke bekommen Sie von verschiedenen Herstellern sowie in diversen Größen und Farben. Sehr beliebt ist der Sitzsack im XXL-Format. Er bietet selbst für große erwachsene Männer ausreichend Platz zum Hineinkuscheln und eignet sich sogar für zwei Personen.

Bei den Farben können Sie aus dem Vollen schöpfen: Sie finden neutrale Töne wie Schwarz und Grau, die wunderbar mit Ihrem restlichen Gartenmobiliar harmonieren, und erhalten Sitzsäcke in kräftigen, leuchtenden Farben wie Rot oder Violett, mit denen Sie lebendige Frische auf die Terrasse bringen.

Wenn Sie mehrere Sitzsäcke kaufen, können Sie sich damit eine eigene Sitzecke kreieren. Hier wird es richtig ansprechend, wenn Sie mehrere Farben miteinander mischen. Sehr modern ist zum Beispiel der Mix aus schwarzen und weißen Sitzsäcken, edel wird es mit Sitzsäcken in Schwarz und Violett. Eine Kombination aus verschiedenen Blautönen wirkt erfrischend, während Gelb und Grün für gute Laune sorgen. Eine behagliche und beruhigende Atmosphäre entsteht mit Sitzsäcken in erdigen Farben, ein Hauch Romantik-Feeling kommt mit pastellfarbenen Sitzsäcken auf. Wer eine Vorliebe für eine bunte Vielfalt hegt, wählt einfach jeden Sitzsack in einer anderen Farbe aus und erschafft so einen individuellen Look auf der Terrasse.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Sitzsacks achten?

Wenn Sie einen Sitzsack günstig für Ihren Garten beziehungsweise Ihre Terrasse kaufen wollen, sollten Sie auf einige Kriterien viel Wert legen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass ein Outdoor-Sitzsack schmutzabweisend und wasserfest ist sowie über ein widerstandsfähiges und robustes Material verfügt. Darüber hinaus sollte er frostsicher und UV-beständig sein. Auf diese Weise übersteht der Sitzsack diverse Witterungsverhältnisse – ob es regnet, stürmt oder schneit oder ob die Sonne kräftig scheint.

Viele Sitzsäcke bringen einen waschbaren Bezug mit. Dies ist vor allem dann ein wichtiges Kriterium, wenn Sie Kinder oder Haustiere haben.

Als Material für Outdoor-Sitzsäcke empfiehlt sich unempfindliches Nylon oder Polyester, Stoff oder Leder sind hingegen eher etwas für die Wohnung. Bei der Füllung dominieren Styroporkügelchen, die in der Lage sind, Ihre Körperwärme zu speichern und gleichzeitig Feuchtigkeit abzuweisen. Ebenfalls beliebt sind Sitzsäcke mit einer Polystyrol-Füllung.

Übrigens: Etwa alle zwei bis drei Jahre sollte ein Sitzsack neu befüllt werden. So bleibt der hohe Sitzkomfort selbst nach langer Zeit noch erhalten.

Für maximale Langlebigkeit: Wie reinige ich einen Sitzsack richtig?

Wie jedes andere Möbel auch benötigt ein Sitzsack hin und wieder Pflege. Ist der Bezug waschbar, können Sie ihn problemlos in der Maschine reinigen – je nach Herstellerempfehlung meist zwischen 30 und 40 Grad. Nach dem Trocknen lassen sich die meisten Überzüge bei niedriger Hitze bügeln. Andere Sitzsäcke, zum Beispiel aus Nylon, sind nicht für die Maschine geeignet. Dennoch ist hier eine regelmäßige Reinigung angebracht. Verwenden Sie dafür am besten etwas milde Seife und lauwarmes Wasser. Ist der Sitzsack stärker verschmutzt oder hat ein paar Flecken bekommen, helfen oftmals spezielle Reiniger für Gartenmöbel.

Zudem sollten Sie Ihren Sitzsack zwischendurch mit einem Desinfektionsspray desinfizieren. Eine Imprägnierung ist üblicherweise nicht nötig, da Outdoor-Sitzsäcke speziell für den Einsatz im Freien konzipiert sind. Haben Sie nach einiger Zeit dennoch den Eindruck, dass das Material des Sitzsacks etwas angeschlagen wirkt, spricht nichts dagegen, ein handelsübliches Imprägniermittel zu verwenden.

Ein Sitzsack für den Outdoor-Bereich ist grundsätzlich wetterresistent. Dennoch empfiehlt es sich, Ihren Sitzsack zusammen mit den anderenGartenmöbelnden Winter über unterzustellen beziehungsweise eine Schutzhülle zu verwenden. Letztere sollte jedoch nur dann zum Einsatz kommen, wenn der Sitzsack rundum trocken ist. Anderenfalls kann sich Schimmel bilden.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Jetzt anmelden und Gutschein sichern!