Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Strandbekleidung – der letzte Schliff für den modischen Sommer

Der Sommer ist die meist herbeigesehnte Jahreszeit: laue Nächte, in denen Sie den klaren Sternenhimmel von warmen Wiesen aus betrachten, Ausflüge zum Eis essen in der Sonne und natürlich das Rauschen des Meeres im Urlaub. Das Gefühl der warmen Sonne auf der Haut ist eines der schönsten und steigert gleich die Laune. Mit steigender Laune und Wärme sinkt proportional der Stoffanteil, den die Damen an ihrem Körper tragen, und luftige Strandmode erhält Einzug in den Kleiderschrank. Schon bevor es in die so wohlverdienten Ferien geht, hat die Strandbekleidung Ihren großen Auftritt – im Urlaub wie in der Stadt.

Sommer, Sonne, Stadtgeflüster

Der Lust nach Strandmode kommen Fashionistas einfach mit schönen Accessoires nach. Sonnenbrille und Sonnenhut lassen sich prima zu luftigen Strandtuniken in Kombination mit trendigen Jeanshosen tragen. Auch die Korbtasche lässt die Vorfreude auf den Strand und die Palmen steigen. Zwar transportieren Sie damit kein Handtuch und keinen Bikini in der Strandtasche, sondern Alltagsgegenstände, jedoch zaubert die Beach-Bag einen herrlich städtischen Urlaubsflair zu Espadrilles und Wedges. Mit einer Bluse bringen Sie Eleganz in das Outfit – tragen Sie die Bluse allerdings offen mit Blick auf ein darunter liegendes Top, wird es wiederum lässig-schick. Ein solches Outfit ist eine gute Wahl für den Weg in das anvisierte Urlaubsland. Eine geschmackvolle Alternative ist eine Caprihose oder Strandhose mit Ethnomuster und einem unifarbenen Strandtop, über dem Sie eine Jeansjacke oder einen leichten Sommermantel tragen. Dieser wird, wenn das Flugzeug gelandet ist, in die Strandtasche gesteckt und Sie sind bereit für den Traumurlaub mit traumhafter Strandbekleidung für den Tag und den Abend.

Keine Perfektion ohne Kleider – das Maximum an Eleganz

Maxikleider liegen voll im Trend: Verziert mit Ethnomustern oder großen Prints erlauben sie Ihnen, einen erwachsenen Hippielook zu kreieren – die perfekte Wahl für den ersten Abend nach der Anreise. Dazu kombinieren Sie leichte Sandalen und eine kleine Clutch, filigraner Haarschmuck rundet den Look ab. Ist der nächste Morgen angebrochen und Sie steuern das Frühstücksbuffet an, entscheiden Sie sich für ein Bandeau-Maxikleid und schicke Badeschuhe. Ein lockerer Dutt ergänzt das Outfit. Geht es zum Strand, tragen Sie einfach ihren Bandeau-Bikini darunter. So können Sie schnell in das Kleid rein- und wieder rausschlüpfen.

Für den Abend wartet schon der nächste Blickfang: ein Maxidress mit Seitenschlitz. Wählen Sie ein unifarbenes Kleid, dürfen Sie ruhig bei den Accessoires klotzen – ist es ein gemustertes Kleid, ist hingegen Zurückhaltung angesagt. Neben dem romantischen Hippielook der langen Kleider bedürfen oberschenkellange Strandkleider ebenfalls Ihrer Aufmerksamkeit. Gerade Lascana und Buffalo verstehen es, unifarbene Modelle mit kleinen Highlights zu versehen, sodass die kurzen Kleider multifunktional einsetzbar sind. Mit Pumps passen die Kleider in jede Diskothek, mit Ballerinas sind sie wie geschaffen für Bars und mit Badeschuhen genau das Richtige für einen sehr trendstarken Strandlook. Mit einem hübschen Druck auf den Kleidern warten grandiose Marken wie s.Oliver, Buffalo und Heine auf, auch Mini-Kleider führen die Brands im Angebot. Kleider sind ein wunderbares Beispiel für elegante und funktionale Strandbekleidung, ein Overall steht ihnen allerdings in Nichts nach.

Röcke oder Overalls – eine schwere Entscheidung

Röcke sind immer eine Überlegung wert, schließlich schaffen sie ebenso viele Variationen wie Kleider. Maxi-Strandröcke sind tolle Kombinationspartner für Strandtops und Shirts von Buffalo oder s.Oliver. Diese sind reich verziert und können ebenso wie Strandtuniken unifarbene Strandröcke vertragen. So kreieren Sie einen ähnlich schönen Gypsy Style wie mit den Maxikleidern. Kurze Jerseyröcke bereichern die Strandlooks um einen klassisch-schicken Stil, den Sie mit Long Shirts und Blusen grandios aufgreifen. Zu Longshirts und den Jerseyröcken passen auch Caprileggings, die mit schönen Raffungen und feinen Details überzeugen.

Für die Zeit am Wasser sind die Röcke absolut perfekt, bekommen aber starke Konkurrenz durch den Overall. Der Strandoverall ist praktisch wie modisch ein Must-have. Auch lassen diese Modelle die angesagten Muster wie Palmen und geometrische Designs nicht vermissen. In starken Farben wie Rot, Gelb oder Blau benötigt der Overall keine Muster – er spricht so ganz für sich. Das schöne Stück kombinieren Sie wunderbar zu Badeschuhen mit etwas Absatz und für den Abend mit dezentem Schmuck. Wenn Sie ein Restaurant besuchen, behalten Sie den Overall mit langem Bein im Hinterkopf – er sieht wirklich edel aus.

Das Wichtigste nicht zu vergessen: die Bademode

Der wichtigste Artikel ist natürlich der passende Badeanzug, Tankini oder Bikini. Generell gilt, dass Cups und stützende Träger bei größerer Oberweite ein Muss sind. Eine kleinere Büste kann auch die Triangelform sehr gut vertragen. Bei Badeanzügen sind Cut-Outs megaangesagt, hübsche Schnürungen sind ebenso moderne Bestandteile der Strandbekleidung. Die Sommersaison 2016 hat so einiges vorgegeben, das nicht mehr wegzudenken ist. Dazu gehören auch schulterfreie Shirts, die so schön Ihre zart gebräunte Haut präsentieren, und selbstverständlich gemütliche Strandpullover. Bei einer kühlen Brise sind diese wunderbaren Retter ein modisches Geschenk des Himmels, das mit einer coolen Cap zur Perfektion gestylt wird. Was ist Ihr Lieblingslook? Bestellen Sie Ihre liebste Strandmode und Strandbekleidung jetzt online bei Universal!

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!