Qualitätssiegel & Zertifikate
Good Product

Verantwortung zeigen kann so einfach sein. So einfach, wie das Shopping selbst. Am GOODproduct-Label erkennen Sie unsere nachhaltigen Produkte. Nachhaltig, umweltfreundlich oder fair produziert und gehandelt, das sind ehrlilche "gute Produkte" für Mensch, Tier und Umwelt. Diese Produkte zeichnen wir als "GOODproduct" aus.

Textilien, Schuhe, Accessoires

Cotton made in Africa

Durch den Kauf dieses Produkts unterstützen Sie die Arbeit von Cotton made in Africa. Cotton made in Africa ist eine Initiative der Aid by Trade Foundation, die Hilfe zur Selbsthilfe durch Handel leistet.

Ziel der Initiative ist es, die Lebensbedingungen afrikanischer Kleinbauern nachhaltig zu verbessern. Dafür baut sie eine Allianz internationaler Textilunternehmen auf, die die von afrikanischen Kleinbauern nachhaltig erzeugte Baumwolle für den Weltmarkt einkaufen und weiterverarbeiten. Die Baumwollbauern aus Subsahara Afrika profitieren zudem durch Schulungen und Sozialprojekte von der Zusammenarbeit mit der Initiative.

Global Organic Textile Standard

Diese Textilien sind nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Die Bio-Baumwolle wird nach strengsten ökologischen und Umwelt schonenden Kriterien schadstofffrei angebaut und die Weiterverarbeitung bis hin zur Lieferung des fertigen Endprodukts wird protokolliert. Voraussetzung für die Auslobung ist die transparente und verbindliche Zertifizierung eines jeden Partners in der Herstellungskette.  Nur Produkte die dem GOTS entsprechen, erhalten dieses international gültige Textil-Zertifikat

Organic Content Standard (OCS) 100

Der Organic Content Standard (OCS) 100 kennzeichnet bei Universal Textilien, in denen nachweislich mindestens 95% Bio-Baumwolle verwendet wird. Durch die Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg wird sichergestellt, dass im Endprodukt keine konventionelle Baumwolle enthalten ist. Eine Überprüfung durch unabhängige Dritte stellt dies sicher.

Organic Content Standard (OCS) Blended

Der Organic Content Standard (OCS) blended kennzeichnet Textilien, in denen mindestens 5% Bio-Baumwolle verwendet wird. Universal lobt OCS blended jedoch erst ab einem Mindestanteil von 50% Bio-Baumwolle im Endprodukt aus. Durch die Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg wird sichergestellt, dass im Endprodukt der ausgewiesene Anteil an Bio-Baumwolle enthalten ist. Eine Überprüfung durch unabhängige Dritte stellt dies sicher.

Global Recycle Standard

Der Global Recycle Standard (GRS) ist ein international gültiger Standard, der Textilien kennzeichnet, in denen recyceltes Material verwendet wird. Der Standard stellt sicher, dass das eingesetzte Material aus recycelten Quellen stammt, wodurch die ökologischen Vorteile des Recyclings sichergestellt werden. Dies erfolgt durch die Zertifizierung der Lieferanten und die Überprüfung der Warenströme. Der GRS gewährleistet sowohl die Einhaltung sozialer Mindeststandards, wie z.B. Sicherheit am Arbeitsplatz und das Verbot von Kinderarbeit, als auch die Berücksichtigung ökologischer Grundprinzipien.

Tencel

Die Faser wird aus Holz hergestellt. Grundlage dafür ist die aus dem Holz gewonnene Cellulose, die in einem geschlossenen Lösungsmittelkreislauf zur Faser gesponnen wird. Der geschlossene Kreislauf bei der Produktion macht das Herstellungsverfahren besonders umweltfreundlich und wurde von der Europäischen Union mit dem „European Award for the Environment“ ausgezeichnet. Im Vergleich zu Baumwolle ist der Verbrauch von Wasser um 10-20-mal niedriger. Beim Tragen unterstützt TENCEL® aufgrund bester Feuchtigkeitsaufnahme einen optimalen Feuchtigkeitstransport und sorgt für ein angenehmes Hautklima.

Cradle to Cradle®

Cradle to Cradle® bedeutet übersetzt "Von der Wiege zur Wiege" und beschreibt damit eine Produktionsweise, die zum Ziel hat, einmal eingesetzte Ressourcen für Mensch und Natur zu erhalten. Zertifiziert werden nur solche Produkte, die umweltsichere, gesunde und recycel- oder kompostierbare Materialien verwenden. Dahinter steht die Idee, dass unsere Produkte und die darin verwendeten Materialien nach ihrer Verwendungsphase nicht auf dem Abfall landen, sondern im Sinne des Kreislaufgedankens wieder verwendet, oder in die Natur zurückgeführt werden.

bluesign®

Der bluesign® Standard ist ein sogenanntes „Input-Stream-Management-System“, das viele Aspekte von Umwelt, Gesundheit und Sicherheit entlang der textilen Herstellungskette abdeckt. Die Grundidee hinter dem bluesign®-Standard besteht darin, Aspekte von Konsumentenschutz, Abwasser und Abluft sowie Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz unter dem Hauptziel der Ressourcenproduktivität in einem einzigen Standard zu vereinen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Minimierung der Umweltbelastung und der Optimierung der Ressourceneffizienz entlang der gesamten textilen Herstellungskette.

Naturleder IVN zertifiziert

Das NATURLEDER-Siegel wird vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN) vergeben. Ziel des Siegels ist es, die umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung von Leder (nicht des verarbeiteten Lederprodukts) in allen Produktionsstufen zu überprüfen. Die Tiere, von denen die tierische Haut stammt, werden vorwiegend zur Fleischgewinnung gehalten. Wildlebende oder vom Aussterben bedrohte Tierrassen sind bei NATURLEDER-Produkten ausgeschlossen.

Der Produktionsschritt der Gerbung ist bei der Lederherstellung für Umwelt und Gesundheit besonders belastend. Daher sind die stark umstrittene Chromgerbung und Gerbverfahren, bei denen mineralische Gerbstoffe eingesetzt werden, nicht erlaubt. Bei NATURLEDER kommen bevorzugt vegetabile, also pflanzliche Gerbverfahren zur Anwendung.

Wohnen

FSC ®

Das Label des FSC® weist nach, dass das verwendete Holz dieser Produkte aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt und nach den strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards des Forest Stewardship Council® zertifiziert wurde. FSC®-Registrierung: FSC®-N001642 www.fsc.org

Blauer Engel

Der Blaue Engel auf einem Produkt oder einer Dienstleistung zeigt, dass es sich im Hinblick auf den Umwelt- und Gesundheitsschutz um ein herausragendes Produkt oder herausragende Dienstleistung handelt. Blaue Engel Produkte sind umweltverträglicher, gebrauchstauglicher und gesundheitsschonender als vergleichbare Waren oder Dienstleistungen.

Hinter dem Blauen Engel stehen viele namhafte Institutionen: Inhaber ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Eine unabhängige "Jury Umweltzeichen" aus Fachleuten unterschiedlicher Interessengruppen beschließt sämtliche technischen Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen.

AGR-Gütesiegel

Rückengerecht konstruierte und gestaltete Gebrauchsgegenstände sind sowohl bei der Vorbeugung von Rückenschmerzen als auch bei der Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates wesentliche und wichtige Hilfsmittel. Das AGR-Gütesiegel zeichnet ausschließlich Produkte aus, die ihre rückengerechte Konstruktion vor einer unabhängigen Prüfkommission mit Experten aus verschiedenen medizinischen Fachbereichen unter Beweis gestellt haben.

Goodweave

Das GoodWeave-Siegel steht für zertifizierte Teppiche aus Indien, Nepal oder Afghanistan, die ohne Kinderarbeit hergestellt werden.

Seit 1995 engagiert sich GoodWeave International e.V. (ehemals Rugmark) für den Schutz der Kinderrechte in der südasiatischen Teppichindustrie. GoodWeave trägt dafür Sorge, dass keine Kinder unter 14 Jahren beschäftigt werden. Mit den Einnahmen aus den Lizenzgebühren der Teppichhändler ermöglicht GoodWeave ehemaligen Kinderarbeitern eine Schul- und Berufsausbildung. Darüber hinaus unterstützt GoodWeave Sozial- und Umweltprogramme. Für die erwachsenen Angestellten werden sichere und hygienische Arbeitsbedingungen sowie angemessene Löhne und Arbeitszeiten gefordert. Dabei orientiert sich der neue Standard an den Good-Practice-Vorgaben der International Social and Environmental Accreditation and Labelling Alliance (ISEAL), einer Dachorganisation von Sozial- und Umweltsiegeln.

Hersteller und Händler, die als Lizenznehmer das GoodWeave-Siegel erhalten, verpflichten sich vertraglich, ihre Teppiche ohne Kinderarbeit herzustellen und den GoodWeave-Standard einzuhalten. Dies wird regelmäßig vor Ort von unabhängigen Inspektoren kontrolliert. Jedes GoodWeave-Siegel trägt zusätzlich einen Code, durch den die Herkunft des Teppichs zurückverfolgt werden kann.

Cotton made in Africa

Durch den Kauf dieses Produkts unterstützen Sie die Arbeit von Cotton made in Africa. Cotton made in Africa ist eine Initiative der Aid by Trade Foundation, die Hilfe zur Selbsthilfe durch Handel leistet.

Ziel der Initiative ist es, die Lebensbedingungen afrikanischer Kleinbauern nachhaltig zu verbessern. Dafür baut sie eine Allianz internationaler Textilunternehmen auf, die die von afrikanischen Kleinbauern nachhaltig erzeugte Baumwolle für den Weltmarkt einkaufen und weiterverarbeiten. Die Baumwollbauern aus Subsahara Afrika profitieren zudem durch Schulungen und Sozialprojekte von der Zusammenarbeit mit der Initiative.

Global Organic Textile Standard

Diese Textilien sind nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Die Bio-Baumwolle wird nach strengsten ökologischen und Umwelt schonenden Kriterien schadstofffrei angebaut und die Weiterverarbeitung bis hin zur Lieferung des fertigen Endprodukts wird protokolliert. Voraussetzung für die Auslobung ist die transparente und verbindliche Zertifizierung eines jeden Partners in der Herstellungskette.  Nur Produkte die dem GOTS entsprechen, erhalten dieses international gültige Textil-Zertifikat.

 

Der Organic Content Standard (OCS) 100

Der Organic Content Standard (OCS) 100 kennzeichnet bei Universal Textilien, in denen nachweislich mindestens 95% Bio-Baumwolle verwendet wird. Durch die Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg wird sichergestellt, dass im Endprodukt keine konventionelle Baumwolle enthalten ist. Eine Überprüfung durch unabhängige Dritte stellt dies sicher.

 

Organic Content Standard (OCS) Blended

Der Organic Content Standard (OCS) blended kennzeichnet Textilien, in denen mindestens 5% Bio-Baumwolle verwendet wird. Universal lobt OCS blended jedoch erst ab einem Mindestanteil von 50% Bio-Baumwolle im Endprodukt aus. Durch die Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg wird sichergestellt, dass im Endprodukt der ausgewiesene Anteil an Bio-Baumwolle enthalten ist. Eine Überprüfung durch unabhängige Dritte stellt dies sicher.

Global Recycle Standard

Der Global Recycle Standard (GRS) ist ein international gültiger Standard, der Textilien kennzeichnet, in denen recyceltes Material verwendet wird. Der Standard stellt sicher, dass das eingesetzte Material aus recycelten Quellen stammt, wodurch die ökologischen Vorteile des Recyclings sichergestellt werden. Dies erfolgt durch die Zertifizierung der Lieferanten und die Überprüfung der Warenströme. Der GRS gewährleistet sowohl die Einhaltung sozialer Mindeststandards, wie z.B. Sicherheit am Arbeitsplatz und das Verbot von Kinderarbeit, als auch die Berücksichtigung ökologischer Grundprinzipien.

Lenzing TENCEL®

Die Faser wird aus Holz hergestellt. Grundlage dafür ist die aus dem Holz gewonnene Cellulose, die in einem geschlossenen Lösungsmittelkreislauf zur Faser gesponnen wird. Der geschlossene Kreislauf bei der Produktion macht das Herstellungsverfahren besonders umweltfreundlich und wurde von der Europäischen Union mit dem „European Award for the Environment“ ausgezeichnet. Im Vergleich zu Baumwolle ist der Verbrauch von Wasser um 10-20-mal niedriger. Beim Tragen unterstützt TENCEL® aufgrund bester Feuchtigkeitsaufnahme einen optimalen Feuchtigkeitstransport und sorgt für ein angenehmes Hautklima.

Cradle to Cradle®

Cradle to Cradle® bedeutet übersetzt "Von der Wiege zur Wiege" und beschreibt damit eine Produktionsweise, die zum Ziel hat, einmal eingesetzte Ressourcen für Mensch und Natur zu erhalten. Zertifiziert werden nur solche Produkte, die umweltsichere, gesunde und recycel- oder kompostierbare Materialien verwenden. Dahinter steht die Idee, dass unsere Produkte und die darin verwendeten Materialien nach ihrer Verwendungsphase nicht auf dem Abfall landen, sondern im Sinne des Kreislaufgedankens wieder verwendet, oder in die Natur zurückgeführt werden.

bluesign®

Der bluesign® Standard ist ein sogenanntes „Input-Stream-Management-System“, das viele Aspekte von Umwelt, Gesundheit und Sicherheit entlang der textilen Herstellungskette abdeckt. Die Grundidee hinter dem bluesign®-Standard besteht darin, Aspekte von Konsumentenschutz, Abwasser und Abluft sowie Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz unter dem Hauptziel der Ressourcenproduktivität in einem einzigen Standard zu vereinen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Minimierung der Umweltbelastung und der Optimierung der Ressourceneffizienz entlang der gesamten textilen Herstellungskette.

Naturleder IVN

Das NATURLEDER-Siegel wird vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN) vergeben. Ziel des Siegels ist es, die umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung von Leder (nicht des verarbeiteten Lederprodukts) in allen Produktionsstufen zu überprüfen. Die Tiere, von denen die tierische Haut stammt, werden vorwiegend zur Fleischgewinnung gehalten. Wildlebende oder vom Aussterben bedrohte Tierrassen sind bei NATURLEDER-Produkten ausgeschlossen.

Der Produktionsschritt der Gerbung ist bei der Lederherstellung für Umwelt und Gesundheit besonders belastend. Daher sind die stark umstrittene Chromgerbung und Gerbverfahren, bei denen mineralische Gerbstoffe eingesetzt werden, nicht erlaubt. Bei NATURLEDER kommen bevorzugt vegetabile, also pflanzliche Gerbverfahren zur Anwendung.

Technik

 Blauer Engel

Der Blaue Engel auf einem Produkt oder einer Dienstleistung zeigt, dass es sich im Hinblick auf den Umwelt- und Gesundheitsschutz um ein herausragendes Produkt oder herausragende Dienstleistung handelt. Blaue Engel Produkte sind umweltverträglicher, gebrauchstauglicher und gesundheitsschonender als vergleichbare Waren oder Dienstleistungen.

Hinter dem Blauen Engel stehen viele namhafte Institutionen: Inhaber ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Eine unabhängige "Jury Umweltzeichen" aus Fachleuten unterschiedlicher Interessengruppen beschließt sämtliche technischen Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen.

Seal of Approval

Produkte mit diesem Gütesiegel sind als allergikerfreundlich ausgezeichnet worden. D.h. Allergene werden durch diese Produkte effizient vermieden (z.B. bei Matratzen oder Bettdecken) oder in der Umgebung von Allergikern reduziert (z.B. bei Staubsaugern). Die Tests zur Einstufung dieser Produkte unterliegen wissenschaftlich fundierten Methoden.

Naturkosmetik

NATRUE Naturkosmetik

NATRUE ist ein europäisches Zertifizierungssystem für Naturkosmetik und wurde von namhaften Naturkosmetikherstellern 2008 gegründet. Etwa 2600 Produkte von ca. 120 Marken sind bisher NATRUE zertifiziert. Das Zertifizierungssystem ist in drei Stufen eingeteilt:
 

  • Naturkosmetik: Die natürlichen Inhaltsstoffe eines Produktes sind natürlichen Ursprungs, jedoch nicht unbedingt aus biologischem Anbau
  • Naturkosmetik mit Bio-Anteil: Mindestens 70 % der natürlichen Inhaltsstoffe eines Produktes sind aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Biokosmetik: Mindestens 95 % der natürlichen Inhaltsstoffe eines Produktes sind aus kontrolliert biologischem Anbau

BDIH-Naturkosmetik

Die Abkürzung BDIH steht für Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel. Der Verband wurde 1951 in Mannheim gegründet und seit 2001 gibt es den BDIH-Standard mit dem zugehörigen BDIH-Zertifikat, der auch international vertreten ist. Kosmetikprodukte, die mit dem BDIH-Zertifikat ausgezeichnet sind, dürfen sich nach ebendiesen Richtlinien „Naturkosmetik“ nennen. Das bedeutet z.B., dass nur pflanzliche Rohstoffe verwendet werden dürfen. Nicht gestattet sind Tierversuche, sowohl bei der Herstellung, Entwicklung und Prüfung des Produktes, sowie bei seinen Inhaltsstoffen. Außerdem gibt es eine große Anzahl an Stoffen und Verfahren, die nicht verwendet werden dürfen.

Insgesamt stehen 150 Hersteller unter dem BDIH Siegel und werden regelmäßig kontrolliert.

Ecocert-Naturkosmetik

Ecocert ist eine Organisation, die Lebensmittel, Kosmetik/Parfüms, Waschmittel und Textilien und weitere Ökoprodukte kontrolliert und zertifiziert. Bei Kosmetikartikeln unterscheidet Ecocert nach "Naturkosmetik" und "Biokosmetik":
 

  • Bei Naturkosmetik müssen mindestens 50% der pflanzlichen Inhaltsstoffe und mindestens 5% der gesamten Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau stammen.
  • Bei Biokosmetik müssen mindestens 95% der pflanzlichen Inhaltsstoffe und mindestens 10% der gesamten Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau stammen.

Natural Products Association

Produkte, die nach dem Standard der Natural Products Association (NPA) zertifiziert sind:
 

  • enthalten mindestens 95% natürliche Inhaltsstoffe
  • enthalten 100% natürliche Duft- und Farbstoffe
  • sind ohne gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe hergestellt
  • sind ohne Tierversuche hergestellt
  • enthalten recycelte oder biologisch abbaubare Verpackungsmaterialien
Kinderspielzeug

FSC ®

Das Label des FSC® weist nach, dass das verwendete Holz dieser Produkte aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt und nach den strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards des Forest Stewardship Council® zertifiziert wurde. FSC®-Registrierung: FSC®-N001642 www.fsc.org

Unseren Newsletter abonnieren & Gutschein als Dankeschön erhalten
Ich möchte in Zukunft mit dem kostenlosen Newsletter von Universal Versand GmbH über alle Angebote und Aktionen informiert werden. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder hier abbestellen kann.
Mindestkaufwert (=Wert der behaltenen Artikel): 60€. Der Gutschein ist einmalig einlösbar und 30 Tage lang nach Erhalt gültig. Gilt nicht auf bereits getätigte Bestellungen, Reisen, Bücher, Musik & Geschenkgutscheine. Eine Kombination mit anderen Aktionen ist nicht möglich. Keine Barablöse oder Kontogutschrift. Weitere Informationen finden Sie auf www.universal.at/gutschein.