Wie alles begann und sich zu dem entwickelte, was es heute ist.

1968 war die Geburtsstunde von Universal. In Salzburg Liefering, wo alles begann, haben wir auch heute noch unseren Firmensitz. Das, was heute der drittgrößte Online-Shop in Österreich ist, begann damals mit einem vergleichsweise dünnen Katalogheftchen mit überschaubarem Modeangebot.

Im Katalog einen Artikel aussuchen, diesen mit einer Bestellkarte ordern und die Ware dann per Post geliefert bekommen: Das war in den Anfangszeiten von Universal ein sehr außergewöhnliches Geschäftsmodell. Dass es auch ein äußerst innovatives war, sollte sich erst viel später herausstellen. In seinen erfolgreichsten Zeiten lag der Universal-Katalog zweimal jährlich in fast jedem österreichischem Haushalt auf. Und viele werden sich noch heute daran erinnern, wie aufregend es für die gesamte Familie war, darin zu schmökern und Produkte auszusuchen. Für die Weihnachtseinkäufe war der Bestellschluss bis in die 1980er-Jahre übrigens bereits im November. Unverstellbar in der heutigen Zeit!

1997 ist für Universal deshalb bedeutsam, da in diesem Jahr der Startschuss für den ersten Online-Shop fiel. Eine One-Man-Show, aus der sich über die Jahre eine stattliche E-Commerce-Mannschaft entwickelte.  

2010 war der endgültige Durchbruch des Online-Shops und der Katalog trat nach und nach seinen Rückzug an.  

2011 fällt der Startschuss für unser Klimaschutzwald-Projekt, mit dem wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Seit damals pflanzen wir für jedes verkaufte und besonders energiesparende Haushaltsgerät einen Baum in Österreich. Mittlerweile sind bereits mehr als 55.000 Bäumchen zusammengekommen. Somit gelingt es uns, gemeinsam mit unseren Kund*innen einen nachhaltigen Beitrag zu leisten. Durch die Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten sowie dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus stellen wir sicher, dass die Bäume auch professionell angepflanzt und auf Jahre hinweg betreut sowie gepflegt werden.

2018 wurde der letzte Saisonkatalog versendet. Mehr als 90 Prozent unserer Kundinnen und Kunden bestellen mittlerweile über unseren Onlineshop – immer öfter und lieber auch über unsere App.  

2020 stellte uns aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie vor neue Herausforderungen und trieb die Digitalisierung unseres Unternehmens noch schneller voran. Homeoffice war das Gebot der Stunde und gemeinsam schafften wir diese schwierige Zeit. Universal sichert viele Arbeitsplätze in Österreich und leistet einen beträchtlichen Steueraufwand im Land. Die Zusammenarbeit mit österreichischen Händlern und Marken wird ausgebaut, um Österreich noch mehr zu stärken.

2021 ist das Jahr, in dem die himmelblaue Flexikonto-Welt vorgestellt wird: Sie vereint alle unsere Serviceleistungen rund um das einfache Finanzieren der Einkäufe. Dabei bieten wir unseren Kund*innen drei Finanzierungsprodukte: die Flexikonto Teilzahlung, den Flexikonto Zahlschutz und die Flexikonto Zahlpause. Weitere Projekte sind in Entwicklung, um unseren Kund*innen ein stetig noch besseres Einkaufserlebnis bieten zu können.

Ein weiteres wichtiges Datum der Universal-Historie fällt in das Jahr 2021: Seit 1. Jänner 2021 werden alle Bestellungen zu Ihnen nachhause CO₂-neutral zugestellt. Klimaschutz ist uns bei Universal wichtiger denn je. Deshalb möchten wir im Kampf gegen den Klimawandel Teil der Lösung sein und unseren Beitrag dazu leisten, weltweit CO₂-Emissionen zu verringern.
Und da die Zeit im Online-Handel nie stillsteht, sondern in Riesenschritten voraneilt, sind wir schon gespannt, welche weiteren Neuerungen wir bald an dieser Stelle vermelden dürfen.

 

Kontakt

Schreiben Sie uns
service@universal.at

☏ Rufen Sie uns an
0662 - 4485-8

täglich von 07.00 bis 22.00 Uhr

Vorteile bei Universal
Unsere Zahlarten
Universal App
Universal folgen
Sicher shoppen
Auszeichnungen
jö Bonus Club
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© Universal Versand, A-5020 Salzburg