Gewinnspiel bei Universal
Weihnachten bei Universal
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Windbreaker für Herren: leichte Jacken für widriges Wetter

Stürmisches Wetter und Regenschauer? Mit einem Windbreaker für Herren trotzen Sie den Elementen und bleiben trocken. Was diese Herrenjacken auszeichnet und welche Varianten zur Auswahl stehen, erfahren Sie hier.


Herren Windbreaker in OrangeSie haben einen Ausflug geplant, aber der morgendliche Wetterbericht kündigt Wind und Regen an? Das ist kein Grund, die Tour abzublasen. Denn es gilt der Spruch: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“. Die richtige Kleidung für ungemütliches Wetter ist beispielsweise ein Windbreaker für Herren. Schnitte, Details und Materialien sind für den Schutz vor Wind und Wetter ausgelegt. Und dank dieser Eigenschaften machen modische Modelle auch an stürmischen Tagen in der Stadt eine gute Figur.

Das Wichtigste zuerst: Was ist ein Windbreaker eigentlich?

Bei Windbreakern für Herren handelt es sich um leichte, wasser- und windabweisende Jacken. Gebräuchlich ist der Begriff für ausgeprägt sportliche Modelle mit kürzeren Schnitten. Das unterscheidet sie zum Beispiel deutlich von Parkas. Ebenfalls typisch ist eine Konstruktion mit einer geringen bis maximal mittelstarken Isolierung gegen Kälte: Windbreaker im ursprünglichen Sinne sind in erster Linie für die Übergangszeit, den Herbst und stürmische Sommertage gedacht. Aufgrund des geringen Gewichts und der kurzen Form lassen sie sich ausgezeichnet bei sportlichen Aktivitäten im Freien tragen, etwa beim Wandern oder Radfahren. Viele Exemplare verfügen aus diesem Grund über eine integrierte Kapuze.

Die Varianten: zum Reinschlüpfen oder mit Reißverschluss

Windbreaker für Herren werden in zwei verschiedenen Spielarten offeriert. Die eine besitzt wie normale Jacken einen durchgehenden Reißverschluss. Daneben gibt es wetterfeste Schlupfjacken, die sich halb öffnen lassen. Beide haben ihre speziellen Vorteile:

  • Modelle zum Reinschlüpfen wirken extrem sportlich und weisen einen optimierten Wetterschutz auf: Wo kein Verschluss ist, kann keine Nässe durch diesen eindringen. Außerdem besitzen die Schlupfvarianten teilweise große Kängurutaschen, die Ihnen viel zusätzlichen Stauraum bieten.
  • Windbreaker mit durchgehendem Reißverschluss haben die Nase vorn, wenn es um den Komfort beim An- und Ausziehen geht. Zudem lassen sie sich beim Betreten von Innenräumen oder bei plötzlichem Sonnenschein komplett öffnen, sodass es nicht zu warm wird.

Designs und Ausstattungen: Modelle für jeden Geschmack

Darüber hinaus stehen unterschiedliche Ausführungen und viele verschiedene Designs zur Auswahl:Grauer Windbreaker für Herren

  • Sind Sie ein sportlicher Typ und möchten Sie den Windbreaker vorwiegend an regnerischen Sommertagen tragen? Gut zu trendigen Athleisure-Looks passen Modelle mit leichtem, atmungsaktivem Mesh-Futter von Marken wie Nike und adidas. Diese sind ebenfalls die perfekte Wahl für alle, die eine Sportjacke mit Allround-Qualitäten suchen: Auf der Joggingrunde tragen sie sich ebenso bequem wie beim Fahrradfahren.
  • Falls Sie ein Modell in schlichten Unifarben ohne auffällige Labels bevorzugen, lohnt sich ein Blick auf die Kollektionen von JACK & JONES und Blend. In Schwarz, tiefem Blau oder Olivgrün besitzen diese Windbreaker für Herren eine puristische, urbane Optik. Das macht sie extrem vielseitig. Kombinieren Sie sie je nach Situation sportlich oder ein bisschen edler: Außer mit Sneakern harmonieren diese Varianten prima mit dunklen Jeans und Schnürstiefeln aus Leder.
  • Liegt bei Ihnen der Fokus auf Abenteuern in der freien Natur? Dann sind Sie bei den Windjacken der renommierten Outdoor-Labels an der richtigen Adresse. Hier stehen fortschrittliche Materialien und durchdachte Details im Vordergrund. Bekannte Beispiele stellen die Exemplare von Napapijri und JACK WOLFSKIN dar. Von diesen Marken gibt es beispielsweise auch Windbreaker mit warmen Fleecefuttern.

Herren Windbreaker in HellgrauOptimale Passform: Wie fallen Windbreaker für Herren idealerweise aus?

Das Obermaterial eines klassischen Windbreakers gibt im Gegensatz zu dem einer elastischen Softshelljacke nicht nach. Folgerichtig sollte die Passform ein Stückchen lockerer ausfallen. Das garantiert hohen Komfort und ausreichende Bewegungsfreiheit bei sportlichen Aktivitäten. Die Hersteller berücksichtigen dies normalerweise bei der Größenauszeichnung, sodass Sie sich an Ihrer normalen Größe orientieren können. Tragen Sie beispielsweise bei adidas allgemein „L“, empfiehlt sich auch bei den Windbreakern der Marke diese Größe.

Die entspannte Passform erlaubt darüber hinaus, bei Bedarf eine weitere wärmende Schicht unter dem Windbreaker für Herren zu tragen. Ist es für den Windbreaker plus normales T-Shirt oder Longsleeve zu kühl, ergänzen Sie das Ganze noch um einen kuscheligen Fleecepullover.

Praktische Pflegetipps: Wie wasche ich einen Windbreaker?

Ob auf dem Fahrrad oder bei einer Wanderung – bei Aktivitäten im Freien bleibt es nicht aus, dass ein Windbreaker für Herren auch mal Matschspritzer oder andere Flecken abbekommt. Kein Problem: Wie bei anderen Sportjacken aus Synthetik gestaltet sich auch hier die Pflege extrem unkompliziert.

  • Die wichtigste Regel wie bei allen Kleidungsstücken mit Funktionsgewebe: Verwenden Sie auf keinen Fall Weichspüler. Dieser kann beispielsweise die wasserabweisenden Eigenschaften oder die Atmungsaktivität negativ beeinflussen.
  • Schließen Sie alle Reißverschlüsse und Knöpfe und drehen Sie die Innenseite der Jacke nach außen, bevor Sie sie in die Maschine geben.
  • Bevor Sie die Waschmaschine starten, empfiehlt sich ein Blick auf das Pflegeetikett. In der Regel liegen Sie mit 30 Grad im Schonwaschgang richtig. Ein Feinwaschmittel oder ein Spezialwaschmittel für Funktionsfasern schont das Gewebe.
  • Anschließend trocknet die Jacke am besten gut belüftet auf dem Wäscheständer.
  • Viele Modelle bringen eine sogenannte DWR-Imprägnierung („Durable Water Repellent“ – „dauerhaft wasserabweisend“) mit. Diese lässt sich bei niedriger Temperatur imWäschetrockner auffrischen. Erst wenn dies nicht mehr funktioniert, ist eine erneute Imprägnierung mit einem geeigneten Mittel sinnvoll.

Geschafft! Ihr Windbreaker für Herren ist jetzt bereit für den nächsten Einsatz – egal, ob in der unberührten Natur oder im Dschungel der Großstadt.

Zum Newsletter anmelden & ein iPhone 11 gewinnen!