Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Mit einer neuen attraktiven Skijacke für Damen ins Wintersportvergnügen

Endlich wieder Winter! Wann haben Sie sich zuletzt eine neue Skihose und eine modische Skijacke für Damen gegönnt? Testen Sie den hohen Tragekomfort neuester Funktionsfasern und wählen Sie aus vielen angesagten Designs!


Skijacke für Damen: zuverlässiger und modischer Begleiter für die Piste

Eine Skijacke für Damen muss viele unterschiedliche Kriterien erfüllen: Sie soll warm und trocken halten, bequem sein und jede Bewegung mitmachen. Außerdem möchte man sich mit ihr zeigen lassen können, denn auch auf der Piste spielt das Styling eine Rolle. Woran du eine gute Skijacke erkennst, liest du im Folgenden.

Was zeichnet eine hochwertige Skijacke für Damen aus?

Softshell, Hardshell oder Daune – welche Skijacke ist gut? Diese Frage stellst du dir wahrscheinlich, wenn du dir die Auswahl an Skijacken ansiehst. Die wichtigsten Kriterien für den Kauf einer Skijacke findest du hier im Überblick.

  • Material

Blaue Skijacke für DamenBei wenigen Sportarten wechseln sich aktive und ruhige Phasen so schnell ab wie beim Skifahren: Beim Anstehen am Lift und Hochfahren braucht dein Körper einen warmen zuverlässigen Schutz vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit. Beim Skifahren selbst muss eine Skijacke für Damen aber gleichzeitig temperaturausgleichend wirken, damit die Feuchtigkeit schnell nach außen transportiert wird. Mit anderen Worten: Deine Skijacke sollte atmungsaktiv sein.

Das wichtigste Kriterium für den Kauf einer Skijacke für Damen ist dementsprechend das Material: Es muss dich vor eisigen Temperaturen, starkem Wind, Schnee und Regen schützen.

Skijacken sind in der Regel alle wasserabweisend bzw. wasserdicht. Dabei werben die Hersteller mit einer Angabe zur Wassersäule. Doch was bedeutet das eigentlich?

Die Wassersäule beschreibt die Dichte von Stoffen, die im Outdoorbereich zum Einsatz kommen. Zur Ermittlung der Wassersäule werden 10 cm² eines Stoffes unter einen zylinderförmigen Zylinder (Wassersäule) gespannt. Um die Dichte zu messen, gibt man nun so viel Wasser in die Säule, dass der Druck auf den Stoff pro Sekunde um 10 mm ansteigt. Nun wird gemessen, wie viel Zeit vergeht, bis sich auf der Rückseite des Stoffes drei Tropfen Wasser bilden; das entspräche einer Wassersäule von 100 mm. Ein guter Skianorak für Damen sollte eine Wassersäule von mindestens 5000 mm besitzen.

Wert legen solltest du auch auf verschweißte Nähte, denn diese verhindern das Eindringen von unangenehmer Feuchtigkeit und kaltem Wind.

Bewährt haben sich sogenannte 2-in-1-Skijacken aus Gore-Tex oder Sympatex, bei denen sich das Innenfutter herausnehmen lässt, wenn es zu schweißtreibend wird.

  • Schnitt

Militärgrüne Skijacke für DamenEine Damen-Skijacke gehört zur Kategorie Sportbekleidung, das heißt, sie muss funktional und vor allem komfortabel sein. Zu den wichtigsten Details einer Ski- und Snowboardjacke gehören neben einer ausgezeichneten Passform ein Schneefang, eine große Kapuze, unterschiedliche große Taschen sowie Reflektoren.

Der Schneefang sorgt dafür, dass beim Hinfallen kein Schnee unter die Jacke rutscht und du schön trocken bleibst. Dem gleichen Zweck, und nicht des Kälteschutzes, dienen die dünnen Handschuhe, die bei vielen Jacken direkt an die Ärmel genäht sind. Eine Kapuze ist ein absolutes Muss, denn oft bläst auf der Piste ein starker Wind. Achte darauf, dass die Kapuze so groß ist, dass du sie auch über einen Helm ziehen kannst.

Skipass, Smartphone, Geldbörse, Lippenpflegestift, Taschentücher – deine wichtigsten Utensilien für die Piste musst du in deiner Skijacke verstauen können. Deshalb braucht sie viele unterschiedlich große Taschen. Sie sollten sich mit einem Reißverschluss verschließen lassen, damit nichts herausfallen kann.

Zu guter Letzt sollte deine Skijacke mit Reflektoren ausgestattet sein, damit man dich auf der Piste auch noch in der Dämmerung sieht. Einige Skijacken sind mit Reflektoren ausgestattet, in die ein Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) integriert ist. Solche Systeme sind vor allem für Skifahrer wichtig, die abseits der Pisten unterwegs sind.

Eine Skijacke für Damen günstig kaufen kannst du natürlich auch außerhalb der Skisaison. Eine Skijacke für Damen im Sale bekommst du oft sogar zum halben Preis. Es lohnt sich also, mit dem Kauf einer neuen Jacke bis nach der Saison zu warten.

Was sollte ich unter meiner Damen-Skijacke noch anziehen?Blaue Skijacke für Damen

Beim Skifahren ist der Zwiebellook angesagt, denn bei der Abfahrt oder beim Aprés-Ski kann es manchmal warm werden. Die erste sehr wichtige Schicht ist die Unterwäsche. Hier solltest du dich für spezielle Ski-Unterwäsche aus Funktionsmaterial oder natürlichen Materialien wie Wolle oder Seide entscheiden, die dich warm und trocken halten. Je nach Außentemperatur ziehen die meisten Skifahrer über der Unterwäsche entweder ein Funktionsshirt oder einen Fleecepullover an. Beliebt sind außerdem Skishirts mit einem kleinen Rollkragen.

Die Wahl der Konfektionsgröße: Welche Größe ist die richtige?

In deiner Skijacke treibst du Sport: Auch wenn du auf der Piste eine gute Figur machen möchtest, solltest du dich deshalb für eine komfortabel geschnittene Jacke entscheiden, die dir Bewegungsfreiheit schenkt. Außerdem muss unter deine Jacke bequem ein Pullover passen – das solltest du bei der Wahl der Größe beachten. Als Faustregel gilt also: besser etwas zu groß als zu klein. Aus diesem Grund solltest du deine neue Skijacke immer eine Nummer größer als deine normale Konfektionsgröße bestellen.

Skijacke für Damen kaufen: viele bekannte Marken, hohe Qualität

Icepeak Skijacke, Chiemsee Skijacke, CMP Skijacke – renommierte Skiausrüster bieten dir eine große Auswahl an funktionalen und modisch angesagten Skijacken. Ob du dich für eine Skijacke für Damen in Schwarz oder in einem farbenfrohen Design entscheidest, bleibt dir am Ende selbst überlassen.

Vorteile, Trends & 15 € Gutschein sichern!